Frage von martialartslee, 9

Kann das sein-Ist mein Kalorienbedarf wirklich so hoch?

Moin leute, auf einer größe von 1,68m , 18 Jahre , Gewicht momentan: 77kg, habe ich meinen Kalorienbedarf von unterschiedlichen Seiten ausrechnen lassen ( ich weiß 100% genau sind sie nie): Kalorienbedarf lag überall grob bei 2900-3000 kcal am Tag. Da ich Gewicht reduzieren will, rechne ich mit 500kcal defizit, also 2400-2500kcal am Tag. Aber sind 2900kcal bedarf nicht etwas viel? ( Mir kommt es zumindest so vor) Bei Aktivität habe ich auch immer nur mittelmässig angegeben, d.h. etwas Sport betreibe ich schon. Habe zwar schon gut 3 kilo abgenommen in 3 wochen, aber ich denke da hatte ich wesentlich weniger als 2400kcal. Also sind die 2900-3000kcal nicht doch etwas viel?

Antwort
von qwertzboy, 4

Also ich bin männlich, 1,90m 85 kilo bei 10-12% Körperfett immer so und 4 mal die Woche mindestens anderthalb Stunden Gym. Dann noch den ganzen Tag rumlaufen und wenn man mal nach hause kommt kochen und bla und ich nehme mit 3000 ungefähr leicht zu. Also so aus Erfahrung habe ich ungefähr 2700/Tag. Probiers mal mit 2000 kalorien und schau, ob/wieviel du abnimmst. Kommt halt auch sehr auf die Gene an. Aber versuch einfach mal mit 2000 und dann taste dich ran.

P.S.: Diese Rechner spucken bei mir auch lustige Werte aus.. 3900 für slow bulk.. Na dann..

Antwort
von Winterdrache, 8

Diese Berechnung der täglich benötigten Kalorien ist nicht mehr als ein grober Überschlag. Wichtige Faktoren, wie der  Stoffwechsel und der Hormonhaushalt, sowie die genetische Veranlagung werden dabei nie mit einbezogen. Im Durchschnitt liegt der Verbrauch bei Männern um die 2300-2500 und bei Frauen 1800-2100kcal. Wenn du dich also Täglich in diesen Grenzen hältst, sollte das weder zu viel noch zu wenig sein und mit 1 Kilo pro Woche bist du auch in einem guten zeitlichen Rahmen. Wichtig ist halt die Bewegung. Um den Stoffwechsel etwas anzuheizen, ist Morgensport vor dem Frühstück (ca. 30min) eine super Sache.  

Antwort
von blueIibelle, 8

Rechne noch einmal nach, wie hoch dein Grundumsatz ist. Der dürfte mMn in etwa bei 1500 - 1600 Kcal liegen. Diesen Grundumsatz darfst du nicht unterschreiten. 

Je mehr Sport du machst, dich gesund ernährst und nicht viel mehr als ca. 1600 Kcal täglich zu dir nimmst, umso mehr wirst du abnehmen, langsam und kontinuierlich, das ist sehr wichtig. Denn das allein verhindert den Jojo-Effekt. Viele Abnehmwillige machen den Fehler und essen unter ihrem Grundumsatz und schon geht der runter und der Effekt des Abnehmens verpufft. 

Viel Erfolg und berichte mal, ob du dein Idealgewicht erreicht hast, das dürfte bei ca. 55 Kilo liegen. 

Kommentar von martialartslee ,

Tut mir leid dich zu enttäuschen, bin bei "Diäten" immer erfolgreich. 55kg ist definitiv nicht mein Idealgewicht, dass Ideal eines Hungerhakens vielleicht ;) 

Kommentar von blueIibelle ,

*lach* bin froh, dass du nicht zu den Essgestörten zählst :-) wichtig ist, dass du dich wohl fühlst!

Kommentar von martialartslee ,

Danke, danke, ich fühle mich selbst bei 77kg wohl, denn die Muskelmasse machsts ;) Aber bin halt doch noch etwas "speckig", deswegen gehts noch bisschen runter. 

Bin schon sehr lange in diesen Bereichen tätig , deswegen habe ich schon etwas ahnung was abnehmen und zunehmen angeht, bin nicht einer der vom Jojo effekt betroffen wird ;)

Antwort
von ponyfliege, 9

ist zuviel. ich habe deine werte mal dort eingegeben. da kommen 2.588 raus. der grundumsatz liegt dort bei etwa 1.650.

http://www.sge-ssn.ch/ich-und-du/tests-zur-ernaehrung/mein-kalorienbedarf/

vielleicht gibst du mal bei aktivität in der freizeit "niedrig" ein.

bei etwa 2.000 kalorien dürftest du abnehmen, wie es gesund ist. langsam und kontinuierlich, ohne in den hungerstoffwechsel zu geraten.

wichtig: je weniger gewicht du hast, desto geringer wird dein grundumsatz. du kannst ja immer, wenn du 3kg abgenommen hast, den grundumsatz und den gesamtbedarf neu ermitteln.

Kommentar von martialartslee ,

Ok hätte selber auch eher so auf 2000-2200 getippt, keine Ahnung warum die Seiten mir solch hohe Werte ausgespuckt haben ;) (vllt. wegen der Aktivitätsangabe)

Antwort
von ManuausD, 5

hört sich für mich auch so an ich bin 1,89m und bei mittelmäßiger Bewegung meinte mein Arzt Obergrenze 2000 bisschen mehr an Tagen mit Sport

Antwort
von lucifersearch, 7

nein das kann nicht sein, da die meisten diäten eher auf 1200 kcal basis aufbauen

Kommentar von martialartslee ,

Da muss ich dir leider widersprechen, ich weiß nicht ob du dich in diesem Thema auskennst. Eine Basis von 1200kcal ist abnormal Tief, selbst für Frauen. Als Mann schon recht.

Kommentar von lucifersearch ,

sry wusste nicht dass hier von einem Mann die rede ist

Antwort
von Nothin, 4

Das erscheind mir auf den ersten Blick zuviel. Meinst du den Grundumsatz? Der sollte bei dir ca. 1800-200 sein(jenach dem ob du m oder w bist). 3 Kilo in 3 Wochen abgenommen ist super! Man sollte auch nur pro Woche 1 KG abnehmen, wenn man mehr abnimmt, ist es nicht gesund (:. Hast doch perfekt die goldene Zahl erwischt ^^

Kommentar von ponyfliege ,

1kg pro woche ist viel zuviel. die hälfte ist gesund. jedenfalls bei moderatem übergewicht wie hier in der frage.

2kg im schnitt im monat. dann gerät der körper nicht in den hungerstoffwechsel und der jojoeffekt bleibt aus.

Kommentar von Nothin ,

Sry, hab nicht nicht deutlich ausgedrückt. Während den ersten Wochen verliert der Körper grundsätzlich Wasser und das ist ja nicht schlimm.

Kommentar von martialartslee ,

1kg die Woche ist DEFINITIV nicht zuviel, wenn mans richtig angeht und nicht Hungert. Ich hab bisschen Ahnung davon, also mach dir mal keine Sorgen ;)

Kommentar von Nothin ,

Oke :D ^^

Kommentar von martialartslee ,

Nein damit ist nicht der Grundumsatz gemeint, da stand 3000kcal

Grundumsatz war glaube ich tatsächlich bei 1800.

Ich weiß, dass sind Top werte in bezug auf gewicht, bin auch nicht unzufrieden, mir kommen die Kalorienbedarf Werte am Tag nur etwas viel vor.

Habe es auch immer so geschafft abzunehmen ohne zu Hungern ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community