Frage von eric99, 80

Kann das Schimmel an der Innenwand sein?

Hallo, wir sind im Juli in eine neue Wohnung gezogen in einem alten Bauernhaus. Wir haben uns explizit erkundigt, ob die Vormieter Probleme mit Schimmel hatten - hatten sie nicht. Wurde uns gesagt. Sowohl die Mieter als auch der Eigentümer haben uns dies zugesichert. Nun haben wir im Schlafzimmer in den Ecken - über die gesamte Länge Stellen entdeckt - und es wird immer mehr innerhalb der letzten zwei Wochen extrem mehr - die aussehen wie Schimmel. Anfangs dachten wir, die Tapete löst sich ab, dann dachten wir es wären Spinnweben, aber beides kommt nicht mehr in Frage. Es wird mehr und mehr - an zwei Ecken des Raumes - eine davon zur Außenmauer, eine davon zum Dachboden und Gang. Wir haben ein kleines Kind, das mit uns im Schlafzimmer schläft. Meine Frage, kann das Schimmel sein, oder was kann es sonst sein? Wie sollen wir vorgehen? Uns ist es vorallem wichtig, unsere Wohnung nutzen zu können und natürlich weder unseren Sohn noch uns gesundheitlich zu gefährden. Vielen Dank für hilfreiche Antworten! Liebe Grüße von Eric

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund, 56

Hallo! Schimmel kann - gerade für Kinder - richtig gefährlich sein. Ich würde auf jeden Fall einen Experten fragen, Vielleicht kann der auch etwas zu den Ursachen sagen, alles Gute. 

Antwort
von NSchuder, 56

Ohne ein Bild von den Flecken ist es schwer zu sagen ob das Schimmel sit oder nicht, aber vieles klingt danach.

Gerade im Schlafzimmer muss ausreichend gelüftet werden. Ihr schlaft - und schwitzt - da mit 3 Personen. Die dadurch hohe Luftfeuchtigkeit kondensiert an der kältesten Wand aus. Da ist die Außenmauer.

Antwort
von Padri, 60

Wichtig ist, dass das Schlafzimmer jeden Morgen und abends gelüftet wird bei weit geöffnetem Fenster. Wird regelmäßig gekippt, so bildet sich irgendwann Schimmel über den Fensterrahmen und in den Zimmerecken. Wichtig ist, auch im Winter richtig zu lüften und zu heizen. Im Winter sieht man bei weit geöffnetem Fenster wie die Aussenscheibe beim Öffnen beschlägt. Das ist die Luftfeuchtigkeit im Innenraum. Und diese muss raus. Faustregel: So lange lüften bis der Beschlag vollkommen verschwunden ist. Dann kann man das Fenster wieder schließen.

Wichtig ist auch, Türen zu Feuchträumen geschlossen zu halten, damit die Feuchte nicht in kühlere Zimmer wie das Schlafzimmer dringt. Daher auch Bad und Küche immer gut lüften. Auf Pflanzen im Schlafzimmer verzichten. Das alles erhöht die Luftfeuchtigkeit und ist nicht gesund.

Antwort
von nordseekrabbe46, 80

Grad in dieser Jahreszeit bildet sich sehr schnell Schimmel, Grund: es wird zu wenig geheizt und nicht gelüftet, und Morgens läuft bestimmjt das Wasser an den Fensterscheinen runter, wahrscheinlich noch Einfachverglasung? also auch ein Schlafzimmer Tagsüber beheizen und di eTür offen lassen da mit eventuelle Feuichtigkeit raus kann, denn jeder Erwachsene schwitzt Nachts 1,5 Lieter Flüssigkeit aus

Antwort
von nordseekrabbe46, 63

Fortsetzung

Und Fenster zum Lüften nicht auf Kipp stellen dann kommt nur nasse kalte Luft rein Fensteflügel öffnen

Hol mal eine geschlossene Flasche Cola aus dem Kühlschrank und stell die Morgens ins Schlafzimmer, wenn sie sofort nass wird ist es die Feuchtigkeit aus dem Raum die sich auf kalten Flächen absetzt, so auch an den fensterscheiben und kalten Wandflächen. Möbel mit etas Abstand vor die Wand stellen damit dort Luft circulieren kann

Antwort
von eric99, 57

Das Thema Umziehen kommt für uns nicht in Frage, wir leben in München, es war sehr schwer, diese Wohnung zu finden. Wohnungen sind hier schwer zu finden und sehr teuer. Und umziehen kostet auch ziemlich viel Geld. Wir haben niemanden, der uns helfen würde. Zweimal umziehen im Jahr können wir uns mit aktuell einem Gehalt nicht leisten - leider. Wir müssen daher den Schimmel irgendwie beseitigen - falls es Schimmel ist. Kann es sonst noch was sein? Alternative wäre für uns nur, ins Wohnzimmer zu ziehen. Aber dafür sind wir nicht umgezogen, um jetzt noch weniger Platz zu haben - eigentlich nicht.

Antwort
von themachina, 70

Hey,

kommt drauf an, wie's aussieht. Wenn's Schimmel ist, könnt ihr mal hinter die Tapete gucken, ob da noch mehr ist, und fühlen, ob sich die Wand feucht anfühlt. Wenn es schimmelt, packt euer Kind und zieht um, grade für die Atemwege eines Kleinkinds ist Schimmel mega mega gefährlich. 

Antwort
von snugata, 51

Wenn du im Freundeskreis jemanden hast, der aufm Bau arbeitet, dann holt den mal rein. Ansonsten könnteste mal in einer Baufirma anrufen, ob sich das mal jemand ansehen könnte.. das scheint mir der kostengünstigste Weg zu sein.

zwischenzeitlich wäre es wohl ratsam, den Wohnungsmarkt zu sondieren. Denn wenn das so ist wie du das beschreibst, dann bekommst du da keine Ruhe rein. gerade in den alten Häusern sind Feuchtigkeit und Schimmel nicht mit ein paar Handgriffen zu beseitigen.

LG:)

Antwort
von ghasib, 50

Das riecht man auch. Und die Wand anfassen. Wenn die kalt ist wurde sie nicht isoliert. Da hilft nur heizen. Das Kind und auch ihr solltet in ein anderes Zimmer zum schlafen bis geklärt ist ob das Schimmel ist.

Antwort
von dietar, 42

Leider sind die Häuser heutzutage so gebaut, dass Schimmel fast immer auftreten kann. Es ist ein Feuchtigkeitsproblem der Innenluft. Leider ist das durch normale Lüftung nicht zu beseitigen. Die Stßlüftung als Allheilmittel gehört schlicht in das Reich der Märchen. Am Einfachsten ist es, sich gebraucht einen Gastronomiewrasenabzug mit 2KW Leistung zu besorgen. Das Abluftrohr sollte dann 500mm betragen. Den lässt man  zweimal am Tag 10 Minuten laufen,  dann hat man eine trockene Wohnung und der Schimmel hat keine  Chance.  Raumentfeuchter sind meist zu schwach, um ausreichend Feuchte zu absorbieren.

Kommentar von Padri ,

Eine  vollkommen unpassende Antwort zur Frage. Hier geht es um ein altes Bauernhaus. Und die Strosslüftung gehört ganz gewiss nicht in das Reich der Märchen, sondern ist sehr wichtig.

Antwort
von pharao1961, 45

Informiert euch über RICHTIGES Heizen und Lüften.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community