Frage von mennodasnervt, 130

Kann das noch Entzug vom citalopram sein?

"hallo liebes forum,

ich hab einige Jahre citalopram 20 mg genommen und es nun über die letzten ca. 6 Wochen ausgeschlichen (20-10-5-dann alle 2 Tage etc) nach ca. 2 tagen kamen dann die absetzerscheinungen, hielten so 4 Tage an, dann war es wieder gut. eine weile bei der Dosis geblieben und dann wieder runter. so wie beim Arzt besprochen. konnte das alles ganz gut aushalten weil ich ja wusste was das war. nun habe ich genau vor einer Woche das letzte Krümmel genommen, alles wie sonst. ab Dienstag wars richtig schlimm, Freitag fast wieder gut. nun seit gestern spielt mein Körper verrückt und es fühlt sich anders an als sonst. Ärztin ist im Urlaub. ist schwer zu beschreiben. wie innerliche Kälte. auch so zittern kommt von da. das herz macht etwas Unsinn, das Hirn ist matsch und teilweise zuckt mein Körper. ab und an dann wie so eine welle die "von unten kommt", in den kopf steigt und es fühlt sich an als würde ich umkippen. bisher bin ich natürlich nicht umgekippt. wie auf Wolken fühl ich mich auch. als wär ich nicht da. gesprochen zu folgen oder sich zu konzentrieren fällt sehr schwer.

so jetzt ist die frage ob das nach einer Woche ohne überhaupt noch sein kann? müsste der Stoff nicht längst ausgeschieden sein? also prinzipiell wär es mir natürlich recht wenn es Entzug wäre. dann müsste ich mir keine Gedanken machen ob irgendwas anderes mit mir nicht stimmt sondern einfach nur durchhalten. wenn es noch das ist, wie lange wird es noch so bleiben? ich hoffe mich kann hier jemand beruhigen :-D

(ich würde mich freuen wenn sich die Diskussion nicht nur auf meinen Absetzplan (Dauer, Schema etc.) beschränkt :) Leider schon oft erlebt dass die eigentliche Frage nicht beantwortet wird sondern nur darauf eingegangen wird. an zu schnell, zu langsam etc kann jetzt nichts mehr geändert werden und wie gesagt hab ich mich an das gehalten was mir empfohlen wurde von der praxis)

liebe grüße

Antwort
von Seanna, 101

Ja, das kann sein, da Citalopram ein Wirkstoff ist, bei dem erst mal ein bestimmter Pegel auf- bzw abgebaut werden muss. Der so genannte Steady state.

Ebenso wie man es einschleichen muss und die Wirkung erst nach 3-4 Wochen Eintritt (Nebenwirkungen evtl früher) so dauert das ausschleichen eben auch - und das abklingen der Wirkung. In beiden Phasen besteht erhöhte Anfälligkeit für Nebenwirkungen.

Antwort
von mennodasnervt, 88

In einem anderen Forum, ja. Ist das nicht erlaubt? Und schade dass das relevant ist.. Ich denke schon dass Laien mir helfen können die das bereits hinter sich haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community