Frage von natilas, 111

Kann das Kindergeld einfach gestrichen werden?

Hallo, Ich hab letzte Woche einen Brief von der Kindergeldkasse bekommen,im Anhang eine Schulbescheinigung die ich ausfüllen soll. Nun ist es bei mir so,das ich in 2Monaten mein Fachabitur abschließen werde und ich danach eine Ausbildung zur Erzieherin machen möchte. Ich habe mich in zwei verschiedenen Orten beworben und habe bisher nur Antwort von der einen schule. Von der anderen die ich eher bevorzuge werden die Bescheide erst ende April abgeschickt. Doch ein Mitglied aus meiner Verwandtschaft sagte mir,wenn wir das jetzt nicht in dieser Woche zurück schicken,dann wird mir mein Kindergeld gestrichen. Stimmt das? Können die dann einfach das Kindergeld streichen? Ich kann doch auch nichts dafür, das die Bescheide erst ende April abgeschickt werden. Was kann ich tun?

Antwort
von oOMishaOo, 71

Also wenn ich du wäre, würde ich denen deinen jetzigen Schulbescheid schicken und die Zusage die du schon hast.
Denn das du weiter zur Schule gehen willst, steht ja offenbar fest :)

Dann schreib Ihnen doch einfach dazu dass sich der Ort deiner Weiterbildung evtl noch ändert, was aber an deinen Einkünften nichts ändert.
 

Ja, die können dir das Geld streichen, wenn eben keine Schulbescheinung vorliegt. Schick einfach die Zusage die schon hast dorthin und falls sich was ändert, kannst du ja immernoch bescheid geben :)

das einzige was evtl passieren kann ist dass sie eine Rückzahlung von dir wollen wenn du unrechtmäßig Geld bezogen hast, aber ich gehe mal davon aus dass das bei dir nicht der Fall ist :)

MFG

Kommentar von natilas ,

Was wäre denn Unrecht Geld bezogen? 

Also ich bin noch 17 und wohne noch zuhause

Kommentar von oOMishaOo ,

Zu Unrecht Geld beziehen würdest du z.B. wenn du nicht zur Schule gehst, bzw keine Ausbildung machst.

Aber da du das ja tust, brauchst du dir auch keine Sorgen zu machen :)

Dir steht das Kindergeld zu bis du dein 25. Lebensjahr erreicht hast, oder genug verdienst um für dich selbst zu sorgen.

Der Schulbescheid müsste also voll und ganz ausreichen.

Schick das Teil dahin, und falls sich was ändern sollte, musst du denen einfach bescheid sagen :)

Kommentar von siola55 ,

Also ich bin noch 17 und wohne noch zuhause...

Also das Kindergeld gibt es ohne Einschränkungen bis zum 18. Lebensjahr!!!

Anschließend auf Antrag ab dem 18. Lebensjahr unter Erfüllung einer dieser Voraussetzungen: www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/FamilieundKinder/Kin...

Kommentar von oOMishaOo ,

sag ich ja. Solange sie sich noch weiterbildet, darf sie auch noch Geld beziehen :)

"Für ein über 18 Jahre altes Kind kann bis zur Vollendung des 25.
Lebensjahres Kindergeld weiter gezahlt werden, solange es für einen
Beruf ausgebildet wird. "

Antwort
von petrapetra64, 12

In der Tat sind manche Familienkassen mit dem Streichen recht schnell bei der Sache. Ist mir auch passiert bei meinem Sohn damals, am 4. Ausbildungstag wollten sie eine Monatsnettoabrechnung haben und im Oktober eine Jahresbescheinigung seines Einkommens bis Dezember als definitive Voraussage (damals war das Kindergeld noch Einkommensabhängig). Als ich das nicht rechtzeitig alles beibringen konnte, wurde das Geld sofort gesperrt bis sie die Papiere hatten. Der Ausbildungsvertrag mit brutto hat ihnen nicht gereicht, obwohl er meilenweit unter dem Höchstsatz war. Ob man was dazu kann oder nicht, dass man manche Sachen noch nicht bekommen kann, interessiert die nicht die Bohne. Habe denen auch einen deutlichen Brief geschrieben, dass das eine Unverschämtheit ist, damals.

Aber sie mussten es natürlich alles nachzahlen. Wenn du noch 2 Monate zur Schule gehst, schick ihnen davon eine Bescheinigung und eine von der Schule, wo du angenommen bist, den weiteren Schulbesuch bekommst du eh nicht bestätigt, weil du noch gar nicht angefangen hast. Das gibt dir einige Monate Zeit, bis die sich wieder melden und dann schickst du denen die aktuelle Schulbescheinigung, wo auch immer du hingehst. Das sollte reichen.

Antwort
von Joergi666, 48

du kannst für 4 Monate Kindergeld nach dem Fachabi erhalten, wenn du nachweist, dass du an der Erzieherschule angemeldet bist. Ansonsten kannst du dich auch bei der Arbeitsagentur Ausbildungssuchend melden und musst noch weitere Bemühungen um Ausbildungsplätze vorweisen.

Antwort
von Novos, 38

Wenn Du nicht zur Schule gehst (zwischen Schulabschluss und Beginn Ausbildung) und ü 18 bist, hast Du kein Anrecht auf Kindergeld, Du kannst es aber mit Ausbildungsbeginn neu beantragen.

Kommentar von natilas ,

Ich bin noch 17

Antwort
von Hexe121967, 28

jetzt antworten und dann per schreiben darauf verweisen das du auf die bestätigung der schule wartest.

Antwort
von azmd108, 43

Deine Eltern müssen nachweisen, dass sie noch Kindergeldberechtigt
sind. Das ist dann der Fall, wenn du unter 18 bist (dann wird
bedingungslos gezahlt).

Oder:

Wenn du das 18. Lebensjahr vollendet hast,
bekommst du nur Kindergeld, wenn du eine Ausbildung (Schule / Berufsausbildung) machst (bis zum vollendeten 25. Lebensjahr).

Kommentar von siola55 ,

...bekommst du nur Kindergeld, wenn du eine Ausbildung (Schule / Berufsausbildung) machst...

... oder auch ein Studium bis längstens zum 25. Lebensjahr!

Kommentar von Missiie2016 ,

Oder dich beim Arbeitsamt als arbeitssuchend gemeldet hast ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community