Frage von bennii0911, 208

Kann das Jugendamt uns unser Kind wegnehmen?

Meine Freundin (14) und ich (16) erwarten bald ein Baby... wir sind sehr jung, dass wissen wir...
unter welchen Umständen könnte das Jugendamt uns unser Kind wegnehmen ?

Antwort
von Katjad71, 40

Das Jugendamt hat einen schutzauftrag, bei kindeswohlgefährdung müssen sie eingreifen. Aber auch das Jugendamt hat grundsätzlich das Ziel, Kinder in ihrer herkunftsfamilie zu belassen. Für junge Eltern wie euch gibt es jede menge Hilfsangebote. In vielen Städten Werden sogenannte hebammenprojekte angeboten. Eine Hebamme wird euch ohnehin bis zu einem Jahr von der Krankenkasse bezahlt. Darüber hinaus bieten aber viele Kommunen eine wesentlich intensivere Unterstützung durch diese Projekte an. Im Jugend- oder Gesundheitsamt kann man euch diesbezüglich beraten. Auch könnt ihr diverse Hilfen zur Erziehung in Anspruch nehmen. Sie stehen euch rechtlich zu und sind kostenlos. Ihr müsst sie nur beim Jugendamt beantragen. Dann bekommt ihr regelmäßig Unterstützung von einer sozialpädagogin und wenn ihr euch daran haltet, was sie euch rät, wird man euch das Kind keinesfalls wegnehmen. Wenn ihr ein gutes Verhältnis zu euren Eltern habt, bittet sie um Unterstützung. Mit der Vormundschaft würd ich abwägen, ich kenne eure familiären Verhältnisse nicht. Bleibt zu Bedenken, dass es in solchen Fällen schon öfter mal zu hässlichen Streitereien um das Sorgerecht gekommen ist. Lg und alles gute... Und ich finde, nur weil man jung ist heißt das nicht, dass man es schlechter macht. Ich habe schon viele junge Eltern erlebt, die das hervorragend geschafft haben.

Antwort
von AriZona04, 107

So einfach geht das nicht! Da müsste schon etwas gravierendes vorfallen, dass Euch das Kind weggenommen wird! Das Motto des Jugendamtes ist "Zum Wohle des Kindes". Und es kann kein Wohl sein, wenn den Eltern einfach das Kind weggenommen wird! Wenn Ihr die Verantwortund übernehmt und es dem Kind an nichts fehlt (ich spreche nicht von Computer und co), dann spricht nichts dagegen, dass das Baby bei Euch bleibt!!


Antwort
von Jennylive, 11

Hallo Benni,

eigentlich wollte ich dir nur kurz auf deine Frage mit dem Jugendamt antworten. Aber dann habe ich entdeckt, dass du noch so viele andere Fragen gepostet hast und hab mich erst mal komplett festgelesen in eurer Geschichte.

Erst mal: Eure Liebesgeschichte ist wunderschön! Ich finde es toll, wie du von deiner Liebe zu deiner Freundin und eurem Baby schreibst!

Zweitens: Deswegen verstehe ich auch, dass du so viele Fragen hast. Sie zeigen, wie wichtig dir die Beziehung und die Schwangerschaft ist. Und dass du schon ganz viel Reife in dir hast, weil du dich um alles kümmerst und sorgst!

Drittens: Bei jeder Frage, die du stellst, scheinen zwei neue dazu zu kommen - oder? 😉 Beim Lesen hatte ich den Eindruck, du kommst langsam etwas in Panik, weil es da so viele Dinge gibt, die du (noch) nicht weißt. Und du möchtest am liebsten alles jetzt sofort klären und auf alles eine schnelle Antwort. Das ist verständlich! Aber ist es auch realistisch? Das Baby kommt ja nicht übermorgen. Kannst du dir vorstellen, wieder etwas ruhiger zu werden und es auf dich zukommen zu lassen? Es ist super, dass du Rat und Hilfe suchst und all deine Fragen stellst. Es zeigt, dass du Verantwortung übernimmst. Die Frage ist, ob du hier bei Gute Frage richtig bist? Andere haben dir ja auch schon empfohlen, zu einer Beratungsstelle zu gehen. Ich könnte aber gut verstehen, wenn deine Freundin dazu im Moment nicht die Nerven hat. Und du alleine kommst dir da vermutlich komisch vor, oder? Wie wäre es, wenn du eine Beratung hättest, wo du kostenlos anrufen oder schreiben kannst, ohne Termin? Eine Stelle, wo du einer Person alle deine Fragen stellen kannst? Wäre das eine Hilfe? Wenn deine Freundin so weit ist, kann auch sie dort Unterstützung bekommen.

Viertens: Woher kommt denn deine Sorge mit dem Jugendamt? Ist das deine Idee oder hat deine Freundin diese Gedanken? Darüber müsst ihr euch wirklich keine Sorgen machen, das JA kann euch unterstützen und will euch nicht euer Kind weg nehmen.

Und zuletzt: Deine Freundin, du und das Baby - ihr seid einzigartig! Euch gibt es nur ein Mal, genauso wie eure Liebesgeschichte. Wie geht es deiner Freundin denn jetzt? Spürt sie die Schwangerschaft? Kannst du ihr was Gutes tun? Ihr einen Adventskalender besorgen, Blumen mitbringen, mit ihr ins Kino gehen, damit ihr was Schönes zusammen macht? Du weißt bestimmt, was sie gerne mag. Kannst du dir vorstellen, dass alles einfacher wird, wenn man sich nicht so sehr auf die ganzen Fragen konzentriert?

Sucht euch sorgfältig gute Hilfe aus, ohne Stress. Ich freue mich, wenn du antwortest, dann kann ich dir auch die Nummer der Beratung geben. Ich schick dir auch mal eine Freundschaftsanfrage, okay?

Ich wünsch euch dreien einen schönen Tag!

LG Jenny

Antwort
von Deandamian, 82

Ihr seit niht volljährig also bekommt ihr einen Vormund entweder eure Eltern oder jemand vom Jugendamt

Antwort
von beangato, 90

Ihr habt doch beide Eltern. Wenn sie Euch unterstützen, wird da so schnell kein Kind weggenommen.

Antwort
von carn112004, 34

Formal darf das Jugendamt nur dann Kinder wegnehmen, wenn den Kindern andernfalls Gefahr droht.

Das ist natürlich etwas schwammig und kann so oder so ausgelegt werden.

Bei minderjähriger Eltern dürfte es meistens so sein, dass wenn die dann Großeltern bei der Sorge um das Neugeborene unterstützen und weder an den jungen Eltern noch den Großeltern irgendwas "auffälig" ist, dass das Jugendamt dann im Allgemeinen nicht einschreiten wird.

Sinnvoll ist aber, dann spätestens ein paar Monate vor der Geburt das Gespräch mit dem Jugendamt zu suchen, denn die sind grundsätzlich involviert, wenn minderjährige Eltern werden.

Antwort
von Schewi, 83

Minderjährige Mütter haben auf das alleinige Sorgerecht für ihr Kind keinen Anspruch. Das Jugendamt bestellt bis zum 18. Geburtstag einen Vormund, häufig sind das die Eltern der jungen Mutter. Wenn der Vater des Kindes bereits volljährig ist, kann auch ihm das Sorgerecht zugesprochen werden.

Antwort
von josef050153, 17

Das Jugendamt wird euch das Kind wegnehmen, wenn das Kindeswohl gefährdet ist.

Da ihr beide aber nicht volljährig seid, werdet ihr einen Kurator bekommen. Meist ist das ein Elternteil.

Grundsätzlich hat aber das Jugendamt die Tendenz, Kinder in der Familie zu belaasen. Es hat sich halt auch schon herumgesprochen, dass eine nicht so optimale Familie besser ist als gar keine.

Antwort
von Menuett, 11

Wenn das Kindeswohl gefährdet erscheint. Z.B. ihr geht einfach weg und lasst das Kind alleine, das KInd bekommt nicht regelmäßig zu essen, keine Kleidung, wird nicht gewickelt.

Hat das Jugendamt so etwas gesagt?

Wart ihr überhaupt schon dort?

Kommentar von bennii0911 ,

Wir waren noch nicht dort

Kommentar von Menuett ,

Grundlos nimmt euch das Jugendamt gesichert nicht das Kind weg.

Das Jugendamt am Wohnort der Mutter ist zuständig.

Geht doch einfach mal vorbei und macht euch schlau.

Antwort
von PhoenixXY, 106

Wenn eure Eltern nicht dafür sorgen.

Kommentar von bennii0911 ,

Wir kümmern uns auch um das Baby

Kommentar von PhoenixXY ,

Das ist auch eure Pflicht. Aber ihr habt weder Erfahrung noch die finanziellen Mittel und eure Schule solltet ihr auch nicht abbrechen.

Kommentar von musso ,

Ihr müsst aber auch zur Schule gehen, habt kein Geld, keine Erfahrung mit Babies. Ihr werdet Hilfe brauchen!

Kommentar von schelm1 ,

Das könnte aus der Sicht des Jugendamtes alleine  nicht ausreichen!

Kommentar von Menuett ,

Doch, genau das ist ausreichend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community