Frage von guita, 42

Kann das Jobcenter von mir noch nachträglich eine Mietkaution wieder verlangen, wenn ich jetzt vom Grundsicherungsamt Geld bekomme u noch in der Wg wohne?

Vor 5 Jahren hat mir beim 1. Umzug das Jobcenter auch die Mietkaution bezahlt.Aber ich bekomme jetzt Rente seit 1 Jahr und Geld vom Grunsicherungsamt,weil die Rente nicht reicht.. Das Jobcenter hat mich voriges Jahr schon angeschrieben wegen Rückzahlung der Mietkaution von 840 Euro. Das kann ich natürlich nicht. Ich wohne auch noch in der gleichen Wohnung. Das Grundsicherungsamt sagt : Ich brauche es nicht zurückzahlen. Voriges Jahr mußte ich den Rentenbescheid und vom grundsicherungamt den Bescheid dem Jobcenter zugeschickt,weil die dort das überprüfen wollten. Und es kam raus,das ich nicht zahlen muß. Jetzt habe ich wieder Post vom Jobcenter bekommen ,mit der Aufforderung,das ich bis 21.Januar die 840 Euro gezahlt haben muß. Nun bin ich geschockt, was kann ich tun ? Wissen Sie mir zu helfen ,oder einen Rat zu geben ?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 20

Das ist mir neu das hier eine Kaution gezahlt wird und dann nach Leistungsausschluss ( SGB - ll zu SGB - Xll ) vom Jobcenter zurück verlangt wird !

Diese wird meines Wissens nur als zinsloses Darlehen gezahlt,würde also in monatlichen Raten von deinen Regelbedarf ( Regelsatz ) abgezogen und würde dann deine sein oder das Jobcenter würde hier eine Bürgschaft an den Vermieter geben,dass sie dann für evtl.Schäden mit der Kaution einstehen.

Und erst dann würde im Schadensfall das Jobcenter etwas von dir zurück verlangen.

Wenn also nicht das Jobcenter sondern das Sozialamt jetzt zuständig für dich ist und wenn es so ist wie du sagst,dann würde ich dem Jobcenter eine Ratenzahlung anbieten,damit bist du auf der sicheren Seite.

In der Regel sind dann 10 % der Regelleistung,also ca.40 € pro Monat an Rate möglich und danach ist die Kaution deine,solltest du mal ausziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten