Kann das JobCenter verlangen, dass ich nach fast 20 Jahren meinen Gewerbebetrieb aufgebe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Praxis beobachtet man immer wieder, dass Mitarbeiter die Antragsteller nötigen gewerbebetriebe aufzugeben oder erst gar nicht aufzunehmen. Da hat man manchmal den Eindruck, dass von oben eine grundsätzliche Strategie vorgegeben wird, ohne dass der Einzelfall geprüft wird.

Wo willst du mit 50 + noch irgendwo arbeit finden ? Die sollten froh sein, wenn sie jetzt nur ergänzende Leistungen zahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du denn da etwas schriftliches bekommen,dass du dir eine Beschäftigung suchen sollst und 1 x pro Monat da aufschlagen sollst ?

Wenn ja,dann lege schriftlich Widerspruch ein und begründe diesen damit das du deine Selbstständigkeit schon 20 Jahre ausübst und 15 Jahre davon so viel verdient hast das du euren Bedarf ohne Sozialleistungen decken konntest.

Das du jetzt schon wieder mehr Umsätze hast als vor deiner Antragstellung und somit eure Bedürftigkeit schon verringert hast.

Es bringt hier absolut nichts wenn du mit über 50 deine Selbstständigkeit aufgibst und ein sicheres Einkommen was du derzeit hast gegen ein ungewisses Einkommen tauschen würdest,denn erstens wird es schwer mit über 50 einen AG - zu finden der einen einstellt,zweitens kann dir keiner sagen ob du die Probezeit überhaupt überstehen würdest und drittens was du da verdienst.

Eure Bedürftigkeit könnte dann ja evtl.sogar noch ansteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das Jobcenter kann das natürlich nicht verlangen, so ein Unsinn!

Das Jobcenter kann lediglich sagen, dass es dich nicht unterstützt, wenn du dich nicht ernsthaft bemühst deinen Lebensunterhalt allein zu bestreiten.

Und wenn du seit 5 Jahren für etwas arbeitest, was einfach nicht zum Leben ausreicht, dann wäre es vielleicht einfach sinnvoller etwas lohnenderes zu machen und unabhängig zu sein.

Du kannst aber jederzeit sagen, dass du bei deinem Betrieb bleiben möchtest, keine Lust auf regelmäßige "Schikane" in Form von Beratungsgesprächen hast und stattdessen lieber allein für dich aufkommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung