KAnn das jobCenter bei jemandem bei dem es nichts zuholen gibt, innerhalb von 14 Tagen Geld einfordern und dabei noch mit dem Gerichtsvollzieher drohen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn der  Gerichtsvollzieher kommt, dann hat den nicht das Jobcenter geschickt.
Überzahlungen und ä. sind Schulden, die man beim Staat hat und da kommt das Hauptzollamt und will das Geld.
Der Gerichtsvollzieher treibt private Schulden ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht? Der Umstand, dass man kein Geld hat, entbindet einen nicht vond er Pflicht, seine Schulden zu bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung