Kann das jemand übersetzten!Doktorsprache?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

das heißt, dass die Schwellung der Bänder am Knochenansatz auf Höhe der Schienbeinhöcker im Röntgen/CT/MRT auf Morbus Osgood Schlatter hinweisen. Wenn auch deine Beschwerden und der klinische (= direkte Untersuchung durch den Arzt) Befund damit übereinstimmen, gilt die Diagnose als gesichert.

Lass dir das ausführlich von deinem Arzt erklären und dich beraten, welche Therapien dagegen helfen können. Ihr werdet dann gemeinsam eine Strategie entwickeln, um dieser Erkrankung Herr werden zu können.

Alles Gute und gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Djedi123
22.01.2016, 17:23

Danke für die ausführliche Antwort.

Hast du vielleicht eine Ahnung wie lang das dauern kann bis das wieder "geheilt" ist?

0
Kommentar von Tanzistleben
18.04.2016, 16:43

Vielen Dank für das Sternchen! Ich freue mich, wenn ich ein bisschen helfen konnte. Wie geht es dir denn jetzt?

0

Wikipedia hilft.

Tuberositas tibia = Schienbeinhöcker.

Apophyse = Knochenansatz von Sehnen und Bändern

Morbus Osgood Schlatter = schmerzhafte Reizung am Ansatz der Kniescheibensehne am vorderen Schienbein. Dabei können sich Knochenstücke aus dem Schienbein lösen und absterben.

Frag auch mal Deinen Arzt, der kann das noch besser erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Djedi123
22.01.2016, 17:11

Danke,aber es kann ja sein das er es verneint hat der Arzt und hat gesagt das da eben nichts ist oder?

0
Kommentar von Djedi123
22.01.2016, 17:15

Ok danke.

Werde am Freitag Gewissheit haben.

Bist du dir sicher das das heißt das ich da was hab?

0

wie kommt man an den arztbrief ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Djedi123
22.01.2016, 17:13

Hab ihn zugesendet bekommen.

0
Kommentar von aribaole
22.01.2016, 17:23

Man darf sich aber Kopien machen.

1
Kommentar von Tanzistleben
22.01.2016, 17:34

Jeder Befund ist Eigentum des Patienten und ihm obliegt es, an wen er ihn weiterleiten möchte oder nicht. Es ist übrigens immer gut, zumindest eine Kopie anzufertigen, für den Fall,,dass man bei einem anderen Arzt eine zweite Meinung einholen möchte.

0

Was möchtest Du wissen?