Frage von Spaghettisauce, 60

Kann das in naher Zukunft Realität werden?

Kann das sein, dass wir irgendwann einmal nicht mehr für Lebensmitteln, Wohnung und Bekleidung arbeiten müssen, wenn Roboter gebaut werden, die fast alle Arbeiten für uns erledigen können?

Antwort
von Interesierter, 12

Von dieser Vorstellung kannst du dich recht schnell wieder verabschieden.

Die menschliche Arbeitskraft wird nicht überflüssig werden. Warum sollte jemand Roboter bauen, um jedem Einzelnen ein sicheres Einkommen zu verschaffen?

Wenn jemand Roboter einsetzt, dann macht er dies eigennützig. Das heißt, dieser Unternehmer wird seine Gewinne nicht sozialisieren. 

Gesamtwirtschaftlich macht deine Vorstellung eh keinen Sinn, da die dieses Modell schlicht nicht finanzierbar ist. Roboter zahlen keine Steuern und sie konsumieren auch nicht. Das Wirtschaftssystem würde mangels Konsum zusammenbrechen.

Kommentar von Spaghettisauce ,

Ich verstehe nicht, wie man als "normal"-bürger so dumm sein kann, dass man gegen dieses wohltätige vorhaben ist

Kommentar von Interesierter ,

Wenn du so klug bist, dann finanziere du es doch!

Oder um es mit den Worten von Waltraud Puzicha auszudrücken: "Wer die Hand nur offen hält zum Empfangen, wird zum Bettler und steht am Ende mit leeren Händen da."

Antwort
von kami1a, 11

Hallo! Das kannschon sein - auf dem halben Weg dahin sind wir ja schon

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von Purplez, 30

Falls das der Fall wird, wären wir in Star Trek. Wird aber nie geschehen denn Geld wäre da zu entfernen, keiner will das wegen Kapitalismus.

Kommentar von Spaghettisauce ,

Warum? Wir müssten ja nur nicht mehr für die Grundbedürfnisse arbeiten...

Kommentar von Purplez ,

jemand sagte mal das es immer arm und reich geben wird.

Kommentar von Spaghettisauce ,

Aber es kann sein, dass wirklich keiner mehr hungern oder auf der Straße leben wird.. Es kann sein, dass Essen, Wohnung selbstverständlich ist und dass man dafür kein Geld zahlen muss..

Kommentar von Purplez ,

ja irgendwann in 3000 Jahren oder so

Kommentar von Spaghettisauce ,

Vor 200 Jahren hatte auch keiner gedacht, dass wir mal auf dem Mond Fuß fassen würden oder dass wir mit jeden Menschen auf der Welt in Sekundenbruchteilen kommunizieren könnten..

Kommentar von Purplez ,

Es ist schön das du Visionen hast und an das gute im Menschen glaubst, Ich respektiere deine Meinung. Ich sehe den Menschen zur zeit als Raubtier das am schlimmsten auf diesem Planeten ist.

Kommentar von Spaghettisauce ,

Jeder normale Mensch ist im Grunde sozial...

Kommentar von Purplez ,

Bis es nichts mehr zu essen gibt, dann werden sie zu Kannibalen.

Kommentar von Spaghettisauce ,

Teilen ist ein charakterlicher Bestandteil eines normalen Menschen. Ich freue mich doch selber, wenn ich jemandem eine Zigarette geben kann  und zusehen kann, dass er sich darüber freut und glücklich ist...

Kommentar von Interesierter ,

Die Zigarette ist ja wohl kaum das Problem. Die macht dich nicht arm.

Würdest du den nächsten Obdachlosen, der dir begegnet in deiner Wohnung aufnehmen und ihm dauerhaft freie Kost und Logis sowie ein angemessenes Taschengeld von sagen wir 1000€ im Monat geben?

Antwort
von Wedlich, 40

Zuerst werden aber extrem viele Leute arbeitslos werden weil sie durch eoboter ersetzt werden

Kommentar von Spaghettisauce ,

Dann wird man halt das sogenannte "bedingungslose Grundeinkommen" einführen MÜSSEN...

Kommentar von Interesierter ,

Und wie willst du das finanzieren?

Kommentar von Spaghettisauce ,

Reiche mehr besteuern, militär abschaffen, politikergehälter kürzen

Kommentar von Interesierter ,

Weisst du, wie viel unsere Bundeskanzlerin bekommt?

Ihr Gehalt ist die die in etwa so hoch wie das eines Direktors einer mittelgrossen Bankfiliale.

Wie willst du unser Land ohne Militär schützen?

Glaubst du ernsthaft, die wirklich Reichen würden sich einfach so enteignen lassen? Und selbst wenn, dann reicht deren Geld nur für eine bestimmte Zeit. Was kommt danach, wenn die Reserven verfrühstückt sind?

Antwort
von Almalexian, 41

Kann schon sein. Die Ressourcenknappheit bleibt allerdings weiterhin ein Thema.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten