Frage von christl10, 50

Kann das Gymnasium nach zwei Tests und einer Arbeit schon entscheiden, daß man die Schule verlassen soll?

Meine Tochter geht in die fortführende Schule. Sie war auf der Realschule und hatte sehr gute Noten. Nun ist sie auf dem Gymnasium 11. Klasse und sie haben schon 2 Tests geschrieben und eine Arbeit. Ihre schechteste Note ist 3+- Nun haben zwei Mitschüler, die die 11. Klasse schon einmal nicht bestanden haben und nun wieder sehr schlechte Noten geschrieben haben einen Schulverweis bekommen. Sie müssen die Schule verlassen und nun auf einer anderen Schule Fachabi machen, weil sie so schlecht sind. Andere zwei Schüler, die von der Realschule gekommen sind, haben eine Verwarung bekommen. Im dem Sinne. wenn die Noten nicht besser werden müssen sie die Schule verlassen. Warum ist die Schule so streng? Sie haben erst drei Arbeiten geschrieben und können sich doch noch bessern. Kann die Schule das einfach so durchziehen? Meine Tochter bekommt schon Angst, wenn sie daran denkt. .

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Alexandernov19, 28

Mit neun Punkten in einer Klausur der Einführungsphase der gymn. Oberstufe hat man die Prüfung mittelmäßig bis tendenziös gut bestanden.

Falls die Schule solche Sachen abzieht, würde ich das dem Schulamt mitteilen und auch ggf. einen Rechtsanwalt einschalten. Eine Akteneinsicht wäre auch nicht schlecht.

Als ich in Hessen auf einem berufl. Gymnasium war, waren die teilweise auch so drauf. Nachdem die Studienleiterin- und Organisatorin aufgrund einer Alkoholerkrankung ausschied, hörte dieser Terror auf.

Antwort
von HalloRossi, 10

Das dürfen sie! Für die Wiederholer gibt es andere Bedingungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten