Frage von Vordenkerin, 42

Kann das eine Herzrythmusstörung sein?

Also zu mir. Ich hatte mal eine Essstörung. Dabei hatte ich eher die Form Bulimie (Essbrechsucht) und teils anorektische Phasen. Irgendwann hatte dass dann angefangen,dass ich Pausen beim Atmen machen musste,weil es im Brust-und Herzbereich geschmerzt hat. Was aber immer in Abständen vorkam. Gestern war es mit dazu im Rückenbereich auch. Als ich mich hingelegt hab ging's irgendwie. Aber auf der linken Seite konnte ich nicht so lange liegen. Ich hab insgesamt 2Jahre Bulimie gehabt. Am Anfang war es jeden Tag und dann eher monatlich mindestens 2x.

Ich weiß,dass keine Antwort eine ärztliche Diagnose ersetzen kann. Dennoch möchte ich nicht gerne zum Arzt gehen und dann erzählen,warum es dazu gekommen ist,wenn das etwas damit zu tun hat. Bzw ich hab generell Angst vor der Situation und einer Untersuchung,weil vielleicht würde das eh irgendwann rauskommen,woher das kommt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wonnepoppen, 22

Um eine Untersuchung wirst du nicht herum kommen u. du weißt schon, daß ein Arzt Schweigepflicht hat?

Kommentar von Vordenkerin ,

Wohl nicht,wenn man noch nicht volljährig ist und man bspw falls benötigt Medikamente braucht oder anderes...

Kommentar von Wonnepoppen ,

Was heißt "noch nicht volljährig?

Auch dann hat er Schweigepflicht!

du brauchst nur die Versicherungskarte!

Antwort
von Thaliasp, 12

Du solltest doch zum Arzt gehen damit er dich untersuchen kann. Weil du die Essstörung hattest braucht dir das wirklich nicht peinlich zu sein. Der Arzt hat Schweigepflicht und er weiß auch dass es psychische Probleme geben kann. Es ist doch gut dass du die Krankheit besiegen konntest. Ich selber hatte Magersucht und musste das auch schon erwähnen bei einem Arztbesuch. Der Arzt hat das zur Kenntnis genommen und sich nicht weiter dafür interessiert. Alles Gute wünsche ich dir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community