Frage von ayoubyahya, 62

kann das Adjektiv ein Adverb sein?

Antwort
von atzef, 28

Nein.

Das Adjektiv ist ein Adjektiv, weil es ein Adjektiv ist. :-)

Aaaaber man kann Adjektive adverbial gebrauchen! :-)

Z.B.: Die ist aber schön!

Oder: Er lagert das Bier kühl im Keller.

Adjektive nennt man die Wortart die Eigenschaften von Dingen, Personen oder Sachverhalten beschreibt.

Adverben nennt man die Wortart, die Eigenschaften von Tätigkeiten beschreibt.

Adjektive gehören zu den deklinierbaren Wortarten.

Adverben kann man nicht deklinieren.


Kommentar von Deponensvogel ,

Dein erstes Beispiel beschreibt aber, wenn ich mal spekulieren darf, eine heiße Blondine und ist daher falsch.

Kommentar von atzef ,

Genau! :-) Nur ist das Beispiel nicht falsch, sondern geradezu der Klassiker für einen adverbialen Gebrauch des Adjektivs. :-)

Antwort
von DerKalif, 22

Man kann Adjektive adverbial verwenden; ob man dann noch von Adjektiven oder schon Adverben sprechen will, hängt auch von den jeweiligen Einzelsprachen ab.

Mehr zu Thema (v.a. auf's Deutsche bezogen) findest du u.a. in meiner Antwort auf folgende Frage:

https://www.gutefrage.net/frage/kann-mir-jemand-erklaerensagen-was-ein-adverb-is...

Kommentar von ralphdieter ,

Man kann Adjektive adverbial verwenden

Geht das mit jedem Adjektiv? Mein erster Gegenkandidat war "langweilig", aber selbst da findet man was: "langweilig erzählen".

Adjektive, die von Adverbien abgeleitet sind (gestrig, hiesig, ...), klingen adverbial verwendet ja schon schräg: "Das Telefonat war gestrig." Aber ist das wirklich falsch oder nur grottenschlechter Stil?

Kennst Du ein Adjektiv, das grammatikalisch nicht als Adverb taugt?

Kommentar von Deponensvogel ,

Dein Beispiel nicht adverbial gebraucht, sondern prädikativ. 

Oft können Adjektive adverbial gebraucht werden. Trotz des sehr wohl vorhandenen Pendants zum englischen –ly (deutsch –lich) formt man ein Adjektiv ja nicht um, wenn man es adverbial gebraucht.


Kommentar von Deponensvogel ,

Ich sage mal, das ist falsch, lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren.

Es liegt eine Verwechslung zwischen Attribut und Prädikativum vor.  Man könnte sagen, gestrig hat zu wenig gehalt, um als Prädikatsnomen bzw. Prädikatsadjektiv in der Satzaussage zu stehen. Gestrig ist hier nur eine additionale Eigenschaft des Telefonats – daher muss es ein Adjektivattribut sein.

Um auszudrücken, dass ein Telefonat gestrig ist, wurden die Verben und die Adverbialia erfunden:

Ich habe gestern mit ihm telefoniert. 

Kommentar von ralphdieter ,

Es liegt eine Verwechslung zwischen Attribut und Prädikativum vor.

Hast ja Recht. Dann eben: "Das Telefonat verlief gestrig."

Natürlich sagt das niemand so, aber ist es falsch oder nur schlechtes Deutsch?

Ich verstehe die gestellte Frage so, ob ein Adjektiv adverbial verwendet werden kann. Bei gestrig geht es möglicherweise nicht.

Antwort
von Nalzet, 30

Nein. Ein Adjektiv ist nicht das gleiche wie ein Adverb. Google doch einfach mal.

Antwort
von BobOtto, 38

Naja adjektiv beschreibt das Nome genauer und Adverb das Verb genauer schau doch mal nach!

Antwort
von Johannisbeergel, 19

Naja.

Man kann sich schwarz ärgern, also Adverb oder? Aber das schwarze Auto ist schnell. Adjektiv.

Ggf also mit Farben, aber ka ob's passt

Antwort
von TheGreatBlee, 21

Von der Form her schon. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten