Frage von Emily4erdbeer, 34

Kann bitte jemand seinen Senf dazugeben, damit ich mich besser entscheiden kann?

Ich (w, 19) habe am 1. Dezember einen BFD angefangen, war aber bisher krankheitsbedingt (wahrscheinlich psychosomatisch) erst einen Tag dort. Ich befinde mich in der Probezeit. Nun meinte meine Therapeutin, dass es das beste wäre, wenn ich aufgrund meiner Suizidgedanken in eine Psychiatrie gehen würde, wovor ich aber Angst habe, weil die Bewertungen so schlecht sind. Im Moment geht es mir psychisch auch wieder ein bisschen besser, aber das schlägt manchmal von der einen zur anderen Minute um. Ich weiß jetzt nicht, ob ich in die Klinik gehen soll, weil es sein kann, dass mir dann gekündigt wird, ich (schon wieder klinikbedingt) arbeitslos bin und eben auch kein Geld mehr bekomme. Ich habe auch Angst, dass mich die Klinik noch mehr runterzieht, wenn alle so grimmig schauen, weil es ihnen nicht gut geht. Und vor allem möchte ich nicht, dass mir so viel weggenommen wird, damit meine ich sowohl Gegenstände, als auch Rechte/Freiheiten. In der Klinik könnte mir jedoch geholfen werden. Wie würdet ihr euch entscheiden?

Antwort
von RalpMalve, 34

Ich habe leider selbst keine eigenen Erfahrungen mit stationäreren Behandlungen, die ich hier zum besten geben könnte. Aber ein sehr naher Verwandter von mir, hatte vor Jahre ähnlich gelagerte Probleme und dem ging es schon direkt mit Anfang der Behandlung deutlich besser. Und obwohl er nicht "freiwillig" rein kam, gab es im Nachgang keine Horrorstorys zuhören oder ähnliches. Er hat Hilfe gebraucht und wirklich welche bekommen.

Wenn Du daran glaubst das man Dir dort hilft, solltes Du gehe. Selbst wenn deine Kariere dadurch erstmal stockt oder später gar einen Neustart braucht. So kommst Du doch im Job auch nicht weiter. 

Wenn man selbst erstmal wieder frei ist schafft man Dinge mit "links" an die vorher einfach kaum zu denken ist. Das kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen. 

Daher Mein Senf: erstmal selbst wieder klar kommen und danach findet sich alles andere (meist auch deutlich leichter)

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Danke für deine Meinung :) Ich tendiere auch eher zur Klinik, aber habe noch ziemlich Angst vor den Konsequenzen.

Antwort
von Fiddi, 19

Ich kann Dir immer wieder nur sagen, gehe nicht in die Psychiatrie. Die Gefahr das Du dort erst recht kaputt gehst ist hoch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community