Frage von ScienceFan, 149

Kann aus einer, sich vermehrenden primitiven Zelle wirklich ein Mensch entstehen?

Nehmen wir mal an, dass wir eine Zelle in eine Box sperren und ihr alle Bedingungen geben um sich zu vermehren.

Könnte daraus ein intelligentes Lebewesen entstehen? Egal wie lange es dauert.

Antwort
von OlliBjoern, 6

Zelle ist nicht gleich Zelle, jede Zelle hat eigene Erbanlagen. Jeder Mensch ist aus einer Eizelle seiner Mutter entstanden (befruchtet durch eine Zelle des Vaters). Die Chromosomenkombination der Mutter ist XX, des Vaters XY, die Kombination ergibt somit entweder XX (Mädchen) oder XY (Junge).

Du kennst sicher "Retortenbabys", das kommt schon ganz gut (zumindest vom Prinzip her) mit "Zelle in der Box" hin. Aber es ist natürlich keine beliebige Zelle (siehe oben), sondern eine menschliche.

Antwort
von Andrastor, 72

Es kommt drauf an was für eine Zelle es ist. Ist es eine bereits spezialisierte Zelle, wie eine Hautzelle, würde sie weiter ihrer Spezialisierung folgen, sie würde sich als Hautzelle vermehren und ein reichlich unappetitlicher Klumpen Haut werden.

Bei einer befruchteten Eizelle indes, stellst du mit dem Experiment eine Schwangerschaft nach.

Was du brauchst sind Bedinungen wie vor der Entstehung des ersten Lebens, daraus würden sich Zellen bilden und die würden sich zu komplexeren Lebewesen entwickeln.

Menschen würden jedoch nie mehr daraus entstehen.

Warum?

Weil es milliarden von abermilliarden Bedinungen gegeben hat, die zum Menschen geführt haben. Wäre auch nur eine davon nicht so gewesen, gäbe es uns heute nicht (Butterfly Effect).

Es würden sich jedoch Tiere entwickeln, die es heute auf der Erde nicht gibt, ganz neue Nischen und Strategien würden entdeckt werden und wenn die Bedinungen passen, würde sich sogar intelligentes Leben entwickeln. Jedoch niemals wieder ein Mensch.

Kommentar von ScienceFan ,

Das ist mir schon klar, es geht mir auch nur um intelligentes Leben.

Kommentar von Andrastor ,

unter den richtigen Bedinungen könnte da intelligentes Leben entstehen, ja.

Antwort
von Giustolisi, 24

Wenn sich die Zelle so wie sie ist bis in alle Ewigkeit vermehren kann, gibt es keinen Selektionsdruck und der ist entscheidend bei der Evolution.

Es wird nicht einfach zufällig aus eine Lebewesen ein Anderes, so funktioniert das nicht. 
Zufällig sind lediglich die Mutationen, die Varianz innerhalb einer Art.
Wenn eine Eigenschaft die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sich das Wesen fortpflanzen kann, dann wird sie sich auf Dauer durchsetzen. 

Gut beobachten kann man Evolution quasi live am Kabeljau, aber auch an anderen Fischarten. Durch die Überfischung gibt es immer weniger adulte Tiere. Es haben die Fische die Größten Chancen sich fortzupflanzen, die am frühesten geschlechtsreif werden und kleiner bleiben, weil sie so länger durch die Maschen der Netze schlüpfen können. Die moderne Fischerei übt einen enormen Selektionsdruck aus und das Ergebnis können wir schon beobachten.

Intelligenz wird sich nur durchsetzen, wenn sie bei der Fortpflanzung hilfreich ist. In unserer Gesellschaft ist das nicht mehr so, die Ungebildeten vermehren sich am stärksten, gebildete Menschen schieben die Familienplanung eher auf oder entscheiden sich oft gleich ganz gegen Kinder.
 Der Trailer zu diesem film drückt es eigentlich ganz gut aus.

Antwort
von Roderic, 59

Nein. Zur Evolution gehört noch ein wichtiger Punkt, den du in deiner kleinen Box nicht hast:

Eine komplexe dynamische und vor allem feindliche Umwelt. Ohne eine solche gibt es keinen Selektionsdruck und damit keine Anpassung.

Evolution ist nicht einfach nur ein durch Zufall initiierter Prozess.

Kommentar von quanTim ,

naja genaugenommen ist die evolution schon ein zufälliger prozess. sie ist keine aktive umgestaltung des körpers, sonder eine durch zufall erfolgte optimierung an die gegebenen umstände. oder irre ich mich?
war es nicht so, das lemarck etwas von einem aktiven prozess sprach, welche aber ja wiederlegt ist.

Expertenantwort
von Suboptimierer, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 71

Entscheidend ist "Egal wie lange es dauert". Im Prinzip müsste es genügen, wenn du die notwendigen Atome in die Box sperrst und irgendwie dafür sorgst, dass sie sich fortwährend zufällig rekombinieren.

Kommentar von ScienceFan ,

ja aber ich hab nicht so viel Zeit ^^

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Es würde reichen, die notwendigen Nukleotide in die Box zu sperren^^

Trotzdem extrem unrealistisch :)

Antwort
von VeryBestAnswers, 67

Das ist möglich, aber nicht mit jeder x-beliebigen Zelle. Es ist eine totipotente Zelle nötig, sprich eine befruchtete Eizelle.

Dies liegt daran, dass nur aus totipotenten Zellen alle verschiedenen Zellarten entstehen können. Stammzellen sind immerhin multipotent, d.h. sie können mehrere verschiedene Zellen produzieren. Aus einer einzelnen Stammzelle würde trotzdem niemals ein Mensch werden.

Kommentar von ScienceFan ,

Also wenn ich eine Hautzelle nehme kann sie nicht durch Mutation eine Stammzelle umgewandelt werden? Wenn dass nach unglaublich vielen Teilungen geschehen würde, könntet ja eigentlich aus einer Hautzelle ein komplexeres Lebewesen entstehen.

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Nach dem heutigen Stand der Wissenschaft und der Technik kann eine spezialisierte Zelle nicht in eine multipotente bzw. totipotente Zelle umgewandelt werden, auch nicht bei der einfachen Zellteilung. Vielleicht wird das irgendwann mithilfe der Gentechnik gelingen.

Kommentar von Agronom ,

Das ist schon vor 10 Jahren gelungen, aus einer Hautzelle eine pluripotente Stammzelle zu erzeugen. http://www.eurostemcell.org/de/factsheet/reprogrammierung-wie-jede-zelle-des-k%C...

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Die Wahrscheinlichkeit, dass dies durch Zufall geschieht, ist so gering, dass sie vernachlässigt werden kann. Eher führt eine Mutation zum Funktionsverlust der Zelle und vielleicht zur unkontrollierten Vermehrung (Krebs).

Kommentar von ScienceFan ,

ich habe gehört dass man spezialisierte Zellen einfach in Citrinensäurelösung legen muss

Antwort
von Ryuuk, 38

Wenn besagte Box die richtige Reihenfolge von Umweltbedingungen enthält die nötig sind, um Intelligenz zu erzwingen, vielleicht.

Wenn es nur eine ordinäre Box ist, wird sich da nicht viel tun.

Antwort
von Zwieferl, 3

Nein, nicht aus einer Zelle - du brauchst dazu zwei Zellen: eine Samenzelle und eine Eizelle.

So bist ja auch du entstanden :-)

Kommentar von ScienceFan ,

xD

Antwort
von DerDudude, 48

Ja. Das sollte aber eigentlich spätestens jeder wissen, der Biologie im Abi hatte.

Antwort
von Ahzmandius, 8

Prinzipiell würde ich sagen ja - durch z.B. Mutationen.

Die Frage ist jedoch, ob die Zelle durch eine Mutation, unter Umständen, gar nicht mehr in der Lage ist sich fortzupflanzen.

Antwort
von Meisterpepepo, 43

Nehmen wir mal an, dass eine Zelle in einer Box namens Universum entsteht...

Antwort
von Kalipaka, 59

Die Zelle würde sich vermehren durch Mitose usw. Aber dabei kommt es darauf an, worum es sich bei deiner Zelle handelt. Ist es eine Hautzelle, so kann daraus keine Nervenzelle werden, die ja essentiell für ein intelligentes Lebewesen ist.

Also die Antwort ist nein.

Kommentar von ScienceFan ,

einfach eine Zelle die sich vermehren kann, und dabei Mutationen entstehen lässt

Kommentar von Kalipaka ,

Klar. Durch Mutationen würden dann irgendwann andere Zelltypen enstehen. Irgendwann könnte dann tatsächlich ein neues Lebewesen entstehen. Aber das würde sicherlich Millionen Jahre dauern

Antwort
von ThomasJNewton, 25

Gegenfrage:
Wo kommst du denn her?
Und wo bist du "aufgewachsen"?

Die Frage nach der Intelligenz wollen wir alle doch wohl lieber zurückstellen?
Im allseitigen Interesse, wie man so sagt ;-)

Kommentar von ScienceFan ,

Ich komme aus dem Bauch meiner Mutter.

Antwort
von MagicalMonday, 53

Warum sollte es? Evolution funktioniert nicht "in Richtung Mensch". 

Kommentar von ScienceFan ,

Ich meine eher intelligentes Leben

Kommentar von MagicalMonday ,

Der wichtigste Faktor bei der biologischen Evolution ist natürliche Auslese. Es muss schon irgendeine Form von Überlebenskampf geben, damit es überhaupt zu einer nennenswerten Evolution kommt.

Wenn du dann beliebig viel Zeit hast, wirst du eine Lebensform erhalten, die perfekt an die Bedingungen in deiner Box angepasst ist.

Da Intelligenz bei so einem einfachen System eher keinen evolutionären Vorteil darstellt, ist damit nicht zu rechnen. Zumal Intelligenz ein komplexeres System benötigt, als es in deiner Box vermutlich überhaupt insgesamt möglich ist.

Antwort
von Almalexian, 45

Ne Box reicht dafür nicht, aber ja, so sind wir Menschen vom Prinzip her entstanden.

Kommentar von Meisterpepepo ,

ne Box reicht dafür nicht 😹

Kommentar von Almalexian ,

Äffchen, hmm?

Antwort
von realsausi2, 27

Das geschieht doch jeden Tag millionenfach. Die Box nennt sich Gebärmutter.

Aber so primitiv ist eine Zelle gar nicht.

Kommentar von Abahatchi ,

Aber so primitiv ist eine Zelle gar nicht.

nun, wenn man mit "primitiv" immer nur etwas Abwertiges verbindet, dann kann ja das Wort nichts dafür, dasz ein Einzeller in Bezug auf den Menschen prim ist also primitiv. Alles fängt doch mit 1 bzw.prim an, bevor daraus milliarden bzw. multi oder vielfach wird. 

Antwort
von gottesanbeterin, 14

Wenn es so sein soll, wird es möglich sein, sonst nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community