Frage von TaiZziK, 214

Kann ARD/ZDF verlangen, dass ich das Porto für das Sepa-Lastschriftmandat selber zahle?

Hallo,

ich habe mich neu für den Rundfunkbeitrag angemeldet (Besitze zwar keinen Fernseher/Radio, aber man muss das ja trotzdem machen). Als Zahlungsart habe ich ein Lastschriftmandat angegeben. Nun habe ich vom Beitragsservice ein Formular bekommen, dass ich unterschrieben zurücksenden muss. Das Porto muss ich dabei selber bezahlen.

Ich weiß, dass ich keine Chance habe den Rundfunkbeitrag nicht zu zahlen, aber ich sehe nicht ein, warum ich das Porto selber zahlen muss. Außerdem könnte man es auch einscannen, doch diese Option wird leider nicht unterstützt.

Weiß einer von ob ich das Porto wirklich selber zahlen muss?

mfg

PS: Es geht mir nicht um die 70 Cent fürs Porto. Finde einfach den Rundfunkbeitrag absolut beschissen und möchte dem Beitragsservice gerne auf die Nerven gehen :)

Antwort
von baindl, 187

Dann mach es per Überweisung. Ist auch eine Zahlungsmöglichkeit. Du sparst Porto und darfst einen Dauerauftrag einrichten.

https://www.rundfunkbeitrag.de/formulare/buergerinnen_und_buerger/anmelden/index...

Antwort
von blumenkanne, 173

du hast kein sepalastschriftmandat abgegeben. du hast deine bankverbindung angegeben. du kannst das formular für ein sepalastschriftmandat runterladen, ausfüllen und unterschreiben. dann scannst du es ein und verschickst es unter angabe deiner beitragsnummer über das kontaktformular des beitragsservice. dann sparst du dir die 62 cent briefmarke.

du kannst dem beitragsservice nicht auf die nerven gehen. die interessiert nur, dass du zahlst und das pünktlich. wie du das machst ist völlig egal. ob du es per lastschrift eingehen lässt oder nciht ist denne ebenfalls egal.

Antwort
von gorbi210, 120

Wenn du das Lastschriftmandat per Post schickst, musst du auch das Porto von 62 Cent zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten