Frage von highschool, 71

Kann Antiobiotika auch an der falschen Stelle wirken?

Hallo!

Ich habe an einem wurzelbehandeltem Zahn wieder Schmerzen, Der ZA hat mir erst mal Amoxiclav (soll ich 2x tägl. nehmen) verschrieben.

Leider hat es nicht wirklich gewirkt.

Meine Fragen: - Ich habe zusätzlich Schnupfen. Kann es sein, dass das AB dorthin transportiert wurde und nicht zum Kiefer? - War die Einnahmezeit von 5 Tagen (2x tägl.) zu kurz? - Wäre das "Clyndamycin" wirksamer?

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Medizin, 47
  • Oral eingenommene (also geschluckte) Medikamente wirken systemisch (also im ganzen Körper, verteilt durch das Blut). Ein Medikament "weiß" nicht, wo es wirken soll, sondern wirkt überall. 
  • Wo immer du bakterielle Entzündungen hattest, gegen die das Antibiotikum wirkt, da wurden das Medikament auch hintransportiert. Es ist nicht möglich, dass es den Zahn nicht erreicht hat. Selbst wenn du mehrere Entzündungen gleichzeitig gehabt hättest, hätte die gleiche Menge Antibiotikum überall gleichzeitig gewirkt.
  • Bedenke, dass Schnupfen ohnehin eine Viruserkrankung ist und Antibiotika nur gegen Bakterien wirken. Der von dir vermutete Zusammenhang ist also ohnehin überhaupt nicht gegeben.
  • Es kann sein, dass das verordnete Antibiotikum nicht gegen den Erreger deiner Zahnentzündung wirkt, z.B. weil er resistent ist. Das wäre dann Pech und kann vom Zahnarzt nicht vorausgesehen werden. Amoxicillin ist ein sehr verbreitetes und von Zahnärzten typischerweise verschriebenes Breitband-Antibiotikum, das gegen sehr viele Bakterien sehr gut wirkt.
  • Es kann sein, dass die Dosis zu gering war, falls die Entzündung sehr weit fortgeschritten war. Eine typische Therapie bei vereitertem Zahn wäre 3 x 800 mg täglich. Die Fortsetzung über sieben Tage wäre typisch (insgesamt 20 Tabletten in einer Packung).
Antwort
von Wuestenamazone, 40

Der Arzt verschreibt AB für den Zahn. Es gibt sehr viele. Da wird er dir schon eins für die Zähne verschrieben haben. Wenn du Schmerzen hast solltest du noch mal hin das hat mit dem AB nichts zu tun.

Antwort
von Simon234, 45

Nein es würde bei Schnupfen sowieso nicht wirken da Schnupfen eine durch Viren verursachte Krankheit ist. Da Viren aber keinen eigenen Stoffwechsel betreiben sondern eine Wirtszelle brauchen kann das Antibiotikum den Stoffwechsel auch nicht stoppen und es wirkt nicht.

Aus dem Grund glaube ich, dass das nicht sein kann. Warte einfach mal ab Antibiotika wirken nicht sofort sondern brauchen ein bisschen.

Falls es über einen längeren Zeitraum nicht besser wird, suche den Arzt noch mal auf.

Kommentar von justine124 ,

Ich bewundere echt manche hier auf GuteFrage.net, ihr macht euch echt Mühe den Fragesteller weiter zu helfen. :)

Kommentar von Simon234 ,

Gerne

Antwort
von Delveng, 29

Antibiotika haben keine Sofortwirkung, sondern eher eine Langzeitwirkung.

Antwort
von YokoLos, 35

Das braucht Zeit, warte erst mal ab

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community