Kann man Magie in Gut und Böse einteilen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

Ich glaube nicht an Magie 42%
Wie ein Werkzeug 42%
sonstiges 14%
Gut und Böse gleichzeitig 0%
Immer böse 0%
Immer gut 0%
Weder gut, noch böse 0%

14 Antworten

Ich glaube nicht an Magie

Es gibt gut, neutral / universell und schlecht.

Nehmen wir Harry Potter: den Tötungszauber würde ich definitiv als schwarz bezeichnen, einen Schwebezauber als neutral und einen Heilungszauber als einen weißen Zauber (auch wenn der Heilungszauber dazu verwendet werden würde, Voldemord zu heilen).

Es kommt bei Tränken darauf an, wie die Zutaten gewonnen werden. Eine Freudenträne eines Einhorns wäre wahrscheinlich eher weiß, während die Lunge einer Fledermaus wahrscheinlich eher schwarz wäre, da Fledermäuse Nachttiere sind und sie für die Zutat getötet werden müssten. Der Effekt wird meistens parallel zu den Zutaten gehalten. Also in keinem Märchen würde zum Beispiel eine Einhornträne dafür verwendet werden, jemanden zu töten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich glaube nicht an Magie

Es gibt keine Magie und es hat nie welche gegeben. Gut und Böse gibt es im übrigen auch nicht. Also versuchst du etwas nicht existentes mit etwas nicht existentem zu beschreiben.

Wenn du bezüglich einer Geschichte fragst, kannst du es halten wie du willst. der künstlerischen Freiheit sind da keine Grenzen gesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schwarze magie ist da um anderen leuten zu schaden. Für mich giebt es keine gute und schlechte magie weil für jeder mensch gut und schlecht was anderes ist. gute magie ist wenn man einen menschen liebt und er das auch merkt:) ein sehr schwieriges thema:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SalMor
26.01.2016, 15:54

Warum hast du nicht abgestimmt ?

0
Kommentar von Joshi87
26.01.2016, 19:09

Alter

0
sonstiges

Es gibt noch mehr Magie arten als Schwarz und weiß...Runenmagie oder Sigillen oder sogar Segnungsmagie.

doch ich gebe trotzdem eine Warnung an die schwarze Magie aus. den in der schwarzen Magie davor kann man sich nur schützen man kann nicht damit sich vor anderen Zauber schützen schwarze Magie sehe ich daher als gefährlich an und nicht für Anfänger oder für Späße geeignet ich werde hier noch auf einige Kommentar von anderen eingehen :

"Magie ist immer neutral, die Richtung gibt der Führer an, jedoch, wenn man jemandem etwas nimmt... muss man der Magie auch etwas geben...." - gerlochi

Das ist nur in einer bestimmten Magie so es gibt wie gesagt sehr viele arten in der Opferungsmagie z.b muss man für seine bitte etwas opfern z.b etwas von seinem Blut (so kombiniert man Blutmagie mit Opferungsmagie ) oder man opfert bzw. auch mal ein kleinen Strauch von Kräutern in dieser Magie ist auch so eine Art von Religion bestimmt fast wie beim Wicca . Man jandeklte so gesehen wie in einer Drohung :" Du musst dich entscheiden oder ich tue das. Und wenn du es nicht machst tue ich dies "

"Magie hat keine Farbe. Es ist die eigene Art der Interpretation...."-Cosmonova

Doch Magie hat sehr wohl Farben da ist die Farbmagie ein gutes Beispiel . In Magie spielen auch die Gefühle eine gewisse rolle es stimmt zwar dass , man selbst entscheiden kann wie man die Magie einsetzt ..doch es gibt selbst in der Magischen Welt/Astralwelt einige Sachen die sehr "Böse " bzw. schwarzmagisch sind bzw. eine Schwarzmagische Sekte (ja sowas gibt es ) so wie es bei euch Kriege und all das gibt, gibt es sie auch in der Magischen Welt. So gesehen verändert die eine Welt etwas und löst etwas in er anderen aus - und umgekehrt. doch ich schweife ab .

" Der Magier will manipulieren!" -  Aleqasina

dies bezüglich war ich erschreckt als ich dies las. Den nicht nur der Magier manipuliert sondern die Menschen an sich ebenfalls sie merken es nicht wie einen etwas verinnerlichtes ins Ohr geflüstert wird. und man sich später genau so verhält wie die anderen . Dann sollte man sich nicht wundern wenn man mal die Schwarze Seite der sonne zu sehen bekommt.

"Magie ist immer Böse..." -  Fussel54321

Sicher ? wenn es böse ist und ich sie gut einsetze ist sie dann immernoch Böse ?

Zum Schluss dieses langen Vortrags halte ich noch gerne mal eine Kleine Weisheit da es sich denke ich für eine Fast fortgeschrittenen Magierin so gehört :

Gut und Böse ist des Menschen tuhm. Arm und Reich der gesetzliche ruhm . Leid und Tod sei aus diesem Lichte vergessen . Doch was ist gut was ist Böse ? Der ,der es findet siehe es sich an mit Magus Augen und deren Wissen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daelyria
05.03.2016, 17:20

Es wird euch wahrscheinlich erschrecken was ich schreibe doch ich bin mir jetzt echt nicht sicher ob es Magie gibt.......meine ganze Welt wurde mal wieder völlig zerstört......

0
Wie ein Werkzeug

Magie hat keine Farbe. Es ist die eigene Art der Interpretation. Ein Messer kann man beispielsweise benutzen, um jemanden damit zu töten oder aber ein Stück Brot damit zu schneiden. Die Magie ist hier das Werkzeug und die Person, die das Werkzeug benutzt, entscheidet, wie sie es einsetzt bzw. wie die Magie wirken soll. Der Grat in der Magie ist sehr schmal und wenn man sie oft genug genutzt hat, wird man merken, dass man sie weder in "gut" noch in "böse" unterteilen kann, denn selbst bei einem "guten" Ritual, kann der Rückschlag "böse" sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich glaube nicht an Magie

Magie ist im Endeffekt ja nichts anderes als veraendern von Zustaenden ausserhalb ihrer physikalischen Moeglichkeiten.

Da sowas bisher noch nie geschehen ist ohne das man es im Nachhinein nicht beweisen/nachvollziehen konnte glaube ich auch nicht daran (Mal ausgenommen von noch nicht bewiesenen Theorien wie zB String und Gravitationswellen)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerlochi
26.01.2016, 18:33

außerhalb "ihrer" physikalischen Möglichkeiten? Warum denn das ihrer, bist du denn keiner von uns :)?

1
Kommentar von gerlochi
27.01.2016, 19:25

ok ^^

0

Da es keine Magie gibt lässt sie sich auch nicht einteilen. In Final Fantasy jedenfalls sind beide sehr nützlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SalMor
26.01.2016, 15:50

Warum hast du nicht abgestimmt ?

0
Kommentar von TheApfeluhr
26.01.2016, 15:53

Weil das am Handy nicht geht

0
Kommentar von gerlochi
26.01.2016, 18:34

ja leider :(

0

Ist die Atombombe böse und das Atomkraftwerk gut ?

Da wäre dasselbe, das eine wurde zum töten/vernichten geschaffen, das andere um dem Menschen das leben zu erleichtern.

Wenn nun aber eine Atombombe verhindert dass wir von "Aliens" ausgelöscht oder versklavt werden, ist sie dann gut ?

Tschenobyl und Fukushima gut, böse oder neutral ?

Alles böse das geschieht ist Menschen gemacht, das gute von allen anderen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SalMor
26.01.2016, 15:53

Warum hast du nicht abgestimmt ?

0
Wie ein Werkzeug

Beides. Du weißt doch was Onkel Ben zu Spider-Man sagt, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann Magie meiner Meinung nach nicht in gut und böse aufteilen, da es gut und böse nicht gibt. Gut und böse ist unsere Art Handlungen oder Auswirkungen zu bezeichnen.

Deshalb wird, wenn du jemandem schaden zufügst, es als böse betrachtet. Wenn du jemanden jedoch heilst, dann ost es gut.

Magie ist immer neutral, die Richtung gibt der Führer an, jedoch, wenn man jemandem etwas nimmt... muss man der Magie auch etwas geben....

Das wird immer gleich beschrieben, wer nimmt muss geben, wer gibt, darf nehmen. Also bist du alleine der Führer der sagt, ich nehme oder ich gebe.

Ich entscheide mich immer für das geben da mir nehmen nichts bringt.

Viel Glück, wähle deinen eigenen Weg und lass dich von niemandem beeinflussen ;).

MfG gerlochi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wie ein Werkzeug

wie ein werkzeug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magie / magisches Denken an sich ist schlecht. Die Grundlagen sind nämlich die gleichen: Der Magier will manipulieren!

Finger weg davon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SalMor
26.01.2016, 15:52

Warum hast du nicht abgestimmt ?

0
Kommentar von MissMarplesGown
01.03.2016, 22:36

Da wir doch gar nicht mit Sicherheit sagen können, ob es "Magie" überhaupt gibt, wäre dies wohl nach dem momentanen Stand das schwächste, unsicherste und ungeklärteste Werkzeug für welche-Manipulation-auch-immer auf diesem Planeten. Alle anderen Werkzeuge zur Manipulation von Menschen und Situationen dagegen sind absolut echt und real - und sie sind täglich in Aktion und richten überall großen Schaden an.

Ich würde daher jederzeit eher einem "Magier" trauen - als irgend einer Person, die mit einem der belegbar realen Mittel und mit täglicher Routine manipuliert.

Auch die esoterischen Themen auf GF und ihre Diskussionsverläufe werden seit Jahren und bis heute manipuliert.... von Leuten, die sich entschieden gegen "Manipulation" aussprechen und daher esoterische Interessen bekämpfen. Manipulationen hier, Manipualtionen da, gute Sache, schlechte Sache... alles eine Frage der Perspektive und des persönlichen Geschmacks. Zwecke heiligen schon immer Mittel.

0

Es genau wie bei Hexen es gibt gute und es gibt böse die Magie bleibt die gleiche wird nur unterschiedlich eingesetzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SalMor
26.01.2016, 15:52

Warum hast du nicht abgestimmt ?

0

Es gibt Magie, die dazu eingesetzt wird, anderen zu schaden. Praktiken des Pfades zur linken Hand könnte man als "böse" betiteln, allerdings greift doch auch hier die Frage, ob Böse und Gut existieren und ob man Handlungen objektiv so bezeichnen kann. Subjektive Definitionssache, würde ich behaupten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung