Kann mir jemand sagen ob diese Miet-Nebekostenabrechnung richtig ist ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich halte diese Abrechnung für nicht ordnungsgemäß. Die Verteilung erfolgt zwar nach Anteilen und ich gehe davon aus, daß damit die Wohnfläche gemeint ist.

Auch werden alle Kosten und Lasten des Grundstücks in die Abrechnung eingestellt, auch die nicht umlagefähigen. Nur, die für den Mieter nötige Herausnahme fehlt. Somit rüge die ABR bzw. ziehe die fehlerbehafteten Kostenstellen selber ab. Viel Glück. Für gut halte ich: Keinen Hausmeister, keine Reingung, keinen Winterdienst.

Hausverwaltung und AME-DO gehören nicht zu den umlegbaren Kosten. Diese muss der Vermieter selbst bezahlen.

AME-DO ist die Firma, die die Abrechnungen erstellt. Da bei den Heizkosten nochmal ein Posten "Abrechnung" steht, ist anzunehmen, dass es sich im oberen Bereich ebenfalls um einen Posten für die Verwaltung handelt.

Da im oberen Bereich lauter Positionen stehen, die sich von Jahr zu Jahr kaum verändern, nehme ich an, dass die Mehrkosten vor allem bei den Verbräuchen für Heizung und Wasser entstanden sind.

Wenn der Unterschied so groß ist, solltest Du Dir die Abrechnung und die Unterschiede genau erklären lassen und ggf. auch die Belege zeigen lassen.

Immerhin ist es auch denkbar, dass diesmal die Abrechnung richtig war, während sie für das Abrechnungsjahr zuvor fehlerhaft war und deshalb zu wenig abgerechnet wurde.

Das kommt immer drauf an, was alles enthalten ist, 1.50 - 2.50 € Nebenkosten pro m2 Wohnfläche und Monat musst du schon rechnen. Das ist oft noch Relativ sparsam.

Kosten der Hausverwaltung sind nicht auf den Mieter umlegbar. Der Posten Abrechnung AME-DO  auch nicht.

Weiterhin fehlt die Angabe zum Nutzungszeitraum, der Wohnfläche, dem Umlageschlüssel etc.

Darum kann man nicht mal nachrechnen ob sie wenigstens rechnerisch korrekt ist.

Das ist nur das erste was mir auffällt.

Ist die Abrechnung namentlich an Dich   persönlich gerichtet?

Kommentar von Knaxmax
14.02.2016, 16:31

Ja die ist direkt an mich gerichtet,

0
Kommentar von bwhoch2
15.02.2016, 09:06

Nutzungszeitraum kann man noch eindeutig erkennen.

0
Kommentar von schleudermaxe
15.02.2016, 17:02

.... aber ich kann sie ersehen. Gesamt 1.000 und anteilig rd. 130 und Nutzungszeitraum 12 Monate, oder?

0

Das frag doch bitte den Mieterschutzbund, der ist da versiert!

Zumal mir von deinem Bild das Ganze nur gedreht und halb gezeigt wird...

Was möchtest Du wissen?