Frage von Spaghettisauce, 98

Kanm ein Psychologe mir dabei helfen, meine Hemmungen abzubauen, sodass ich mich traue, zur Tafel zu gehn, wenn ich pleite bin?

Antwort
von Mikey86, 29

Hallo

Ich kann dir versichern, das du keinen Termin bei einem Therapeuten benötigst.

Die Tafel ist dazu da, genau in Notsituationen dir Hilfe anzubieten. Lass dich doch von einem guten Freund/Freundin begleiten. Du wirst dort viele Menschen antreffen die unter Umständen sogar gleiches oder ähnliche Schicksalsschläge wie du erlitten haben. Auch der Austausch von Erlebtem untereinander kann stärkend auf dich wirken.

Denk immer daran, es ist absolut keine Schande, zuzugeben das man an gewissen Stellen im Leben hilfe benötigt. Diese Gefühle erlebt praktisch jeder mindestens einmal in seinem Leben. Gerade dann ist umso schöner, zu merken das einem geholfen wird.

Es kommen sicherlich auch wieder sonnigere Zeiten für dich. Manchmal braucht man dazu nur etwas Geduld.

Ich wünsche dir von Herzen alles gute. Du schaffst das.

Lieben Gruss

Antwort
von BellaBoo, 26

Dafür braucht man keinen Psychologen...

aber mal ehrlich, ich hab mir deine Fragen mal so etwas durchgeschaut...du hast andere Dinge an denen du mit ihr arbeiten solltest. Schule nachholen (bevor du einen Doktorrang erreichen kannst, musst du erstmal entweder Abitur oder einen für das Studium qualifizierenden Berufsabschluss haben und dann noch studieren...), deine Arbeitsverweigerung (warum auch immer du keine Lust zum Arbeiten hast. Einen Doktor bekommt man auch nicht geschenkt !), das du deine Psychologin dir aufgrund von Äußerlichkeiten und nicht von Qualifikation ausgesucht hast (sowieso schon aufschlussreich...)

Antwort
von sozialtusi, 63

Möglicherweise. Vielleicht hilft es auch deutlich nachhaltiger, die Grüde des "Pleiteseins" anzugehen ;)

Antwort
von sonnymurmel, 27

Wenn es nur darum geht, dass du dich nicht zur Tafel traust, dafür brauchst du sicher keinen Psychologen.....

 Wichtiger wäre es m.E. "zu ergründen" warum du Pleite bist oder was dazu geführt hat. Da könnte möglicherweise eine Verhaltenstherapie helfen.

Ansonsten.......schau` nach den Öffnungszeiten bei der Tafel und geh`einfach hin.

Lg

Antwort
von LittleMistery, 50

Die Hemmungen kannst du auch so loswerden. Psychologen werden meiner Meinung nach für andere wichtigere Sachen gebraucht.

Antwort
von Juleyka, 52

Oh man grad schreibst du du hast kein Geld für essen und jetzt willst du einen Psychologen bezahlen ? 

Bis dir der Psychologe helfen kann verhungerst du noch ...

Überwinde deine Angst du schaffst das schon :)

Kommentar von LittleMistery ,

Psychologen werden in der Regel von der Krankenkasse bezahlt, aber ok.

Kommentar von schloh80 ,

Nein, werden sie nicht. Die Krankenkasse bezahlt nur die Behandlung von Erkrankungen, wozu auch psychische Erkrankungen gehören, die liegt aller Voraussicht nach hier aber gar nicht vor. Psychologen dürfen außerdem gar keine Behandlungen durchführen.

Psychotherapie wird, im Gegensatz zu einer psychiatrischen Behandlung, außerdem nur bei Vorliegen zahlreicher Voraussetzungen von der Krankenkassen bezahlt (es ist nämlich eine genehmigungs- und gutachterpflichtige Leistung).

Kassen zahlen auch keine psychologischen Beratungen, sondern nur psychotherapeutische Behandlungen und diese ausschließlich bei ärztlichen und psychologischen bzw. Kinder- und Jugendlichentherapeuten, die zudem noch eine Kassenzulassung haben müssen.

Die Idee, ich kann mit jedem Problem mal eben zu einem Psychologen gehen und das zahlt dann die Krankenkasse, ist in zweifacher Hinsicht falsch. 

Psychotherapeuten dienen der Versorgung ernsthaft psychisch erkrankter Menschen. Außerdem muss dann für diese Menschen auch tatsächlich Psychotherapie indiziert sein, es muss eine gute Aussicht bestehen, dass dieser Mensch voraussichtlich von einer Psychotherapie gesundheitlich profitieren wird u.a.m.

Kommentar von LittleMistery ,

So meinte ich das auch, aber ok.

Antwort
von Vivibirne, 9

Dafür brauchst du einfach Überwindung. Und du musst dich für nichts schämen. Menschen helfen Menschen

Antwort
von Teeliesel, 38

da brauchst du keine Hemmungen haben. Einfach zur Tafel gehen, sei locker und freundlich. Da gehen so viele Menschen hin, die haben alle keine Hemmungen und sind froh, ein paar Lebensmittel zu bekommen. Da sind nicht nur Menschen mit wenig Geld dabei, auch Menschen, die einen guten Beruf hatten und leider durch widrige Umstände gezwungen werden, die Tafel zu besuchen.

Antwort
von Sigimike, 32

Bis dahin wärst du verhungert...

Antwort
von Thronwi, 31

Wo wohnst Du, habe Gartenarbeit und Essen. Das Ergebnis kannst selbst ausrechnen.

Antwort
von Herpor, 7

Dfür brauchst du keinen Psychologen.

Wenn du Hunger genug hast, gehst du auch so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community