Kaninhop, Tierquälerei?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

es ist nur dann Tierquälerei wenn das Kaninchen keinen Spaß hat 50%
es ist auch ohne Tuniere Tierquälerei 50%
es ist auch mit Leine & Tunieren keine Tierquälerei 0%
es ist immer Tierquälerei 0%
wenn du die Leine & die Tuniere weglässt ist es keine Quälerei 0%

4 Antworten

Kaninhop ist Okey wenn das Tier nicht gezwungen wird. Turniere würde ich nicht machen. Da sind viele Menschen und eine ungewohnte Umgebung. Auserdem sind bei den meisten Turnieren Leinen Pflicht. Also Fazit.

Das Tier wird im garten mit einer Karotte gelockt über diese "Stöcke" zu springen und es macht freiwillig mit, wird ausgelastet usw. Und wenn es nichtmehr will geht es halt weg. -> 👍🏽

Kaninchen wir festgebunden und über die "Stöcke" gezerrt und stundenlang muss es Gegen seinen Willen Trainieren für Turniere damit sein Halter Preise absahnt. Dann muss es in eine Umgebung mit vielen Menschen und anderen Tieren bzw es ist in einem Anderen Revier. Es muss springen und schuften obwohl es todmüde ist. -> 👎🏽

1. ist Okey!
2. Ist No Go!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaninhop ist dann in Ordnung, wenn das Tier es freiwillig macht. Ohne Leine, ohne Zwang, an einem Ort, den es kennt und an dem es sich wohlfühlt.

Leinen sind eine lausige Idee. Kaninchen sind nunmal Fluchttiere, erschrickt das Tier, prescht es los - und wird zwangsläufig von der Leine irgendwann abrupt gebremst. Dann herrscht höchste Verletzungsgefahr.

Turniere sind in meinen Augen für die Tonne. Das ist unnötige Rumschleiferei von Tieren, die normalerweise feste Reviere haben, für die eine neue Umgebung mit lauten Geräuschen und fremden Artgenossen Streß ist.

Wenn du ein Exemplar hast, das allein durch Locken und Belohnen über Hindernisse springen mag, kann es eine schöne Abwechslung sein. Für alles andere sind Kaninchen die falsche Tierart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CeliBeee
27.04.2016, 22:17

Korrekt. Auserdem herrscht bei Leinen + Unruhe und Neue Umgebung bei Turnieren und Zwang und Anstrengung Eine akute Lebensgefahr, einmal durch einen Herzinfarkt dank dem Stress, und zweitens Verletzungsgefahr durch keine und zerren wodurch es falsch auf kommt und mit der Pfote irgendwo stecken bleibt. Dann kommt noch Genickbruch und andere Dinge dazu wobei das dir schmerzen erleidet und sterben kann.

0
Kommentar von CeliBeee
27.04.2016, 22:18

Leine*

0
es ist auch ohne Tuniere Tierquälerei

Es ist dann Tierquälerei, wenn die Tiere mit Zubehör versehen und sie zu Handlungen genötigt werden. Man kann es Ihnen mit Hilfe von Futter anbieten, aber wenn sie keine Lust haben, sollte man das akzeptieren. Von Leinen rate ich gänzlich ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GabbyKing
27.04.2016, 19:35

Dem kann man nichts mehr hinzufügen :)

1

Was möchtest Du wissen?