Frage von Stinebiene172, 26

Kaninchenvergesellschaftung bei zwei Kaninchen?

Hallo Ich hab zwei Kaninchen ein kastrat und eine Häsin die beiden sind jetzt ungefähr ein halbes Jahr alt. Ich habe letztens im Tierheim ein Kaninchen gesehen das mir so leid tut ich möchte ihm einfach noch ein schönes Leben geben So nun zu meiner Frage geht das wenn ich noch einen kastrat zu meinen beiden tue?platz und Zeit habe ich alles Schonmal Danke für eure Antwort Lg

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 2

Hi,

sehr schön das Du einem Kaninchen ein Zuhause bieten willst! :D

Solange in einer Gruppe immer gleich viele oder mehr (kastr.) Männchen als Weibchen sind, der Altersunterschied nicht mehr als 2-3 Jahre beträgt und sie korrekt vergesellschaftet*, kann man so viele Kaninchen in eine Gruppe integrieren wie man will... XD

Beachte aber, das Du auch genügend Platz für alle brauchst!
Heißt: in Innenhaltung mind. 2qm je Tier, in Außenahltung mind. 3qm je Tier. Niemals reine oder zeitweise Käfighaltung. Da werden die Kaninchen irgendwann aggresssiv und bekämpfen sich gegenseitig, die Einrichtung, doer den Menschen. Und je mehr Kaninchen es sind, je schneller geht das meist. Daher, immer nur so viele Kaninchen anschaffen wie man auch Platz hat XD

* korrekte Vergesellschaftung: grob gesagt auf neutralem Boden kämpfen lassen. Nicht einfach zueiannder setzen, nicht Käfig-an-Käfig nebeneinander stellen, nicht immer mal wieder kurz zusammen setzen oder gar in eine Transportbox setzen und rumfahren. Das ist alles falsch, versacht nur Leid und kann dazu führen das sie sich bis aufs Blut bekämpfen und sogar komplett unverträglich werden.

Alles Wissenswerte zu Kaninchen findest Du hier:

Gruß

Antwort
von BrightSunrise, 14

Ein weiterer Kastrat sollte kein Problem sein. Es sollten nur nicht mehr Weibchen als Männchen sein, das geht oft in die Hose.

Liebe Grüße und viel Spaß mit dem neuen Mitbewohner :)

Antwort
von Shirin12, 14

Ich denke dass es klappt. Männchen vertragen sich meistens schneller als Weibchen.

Antwort
von QuincyMarket, 19

Ich glaube das kann man pauschal nicht sagen , jedes Tier ist individuell. Bei manchen klappts , bei anderen nicht. Zwei Männchen und ein Weibchen könnte aber schon schwierig werden. Nachdem mein Männchen vor kurzem verstorben ist habe ich für meine Häsin auch einen neuen Bock aus dem Tierheim geholt. Es hat über einen Monat gedauert bis die zwei sich lieb hatten. Geduld zahlt sich manchmal auch aus.

Kommentar von HomerSimpson3 ,

Das stimmt nicht. In der Regel kann man alle Tiere vergesellschaften, vorausgesetzt man hat die richtige Geschlechtskonstellation (und das ist hier der Fall) und man macht es richtig.
Es dauert manchmal auch etwas länger bis es funktioniert, aber es klappt immer.

Kommentar von QuincyMarket ,

Hm , ok ? Ich kam darauf , weil eine Bekannte es mit ihren Kaninchen irgendwann aufgegeben hat. Die beiden haben sich ständig so ineinander verbissen , dass Blut floss. Es war purer Stress für die Tiere und es tat ihr irgendwann nur noch leid für die zwei. Daher dachte ich , dass es wohl nicht immer klappt.

Kommentar von monara1988 ,

Die beiden haben sich ständig so ineinander verbissen , dass Blut floss.

Dann hat die Bekannte leider was falsch gemacht, zB. 2 unpassende Geschlechter oder sie nicht vergesellschaftet.

Achtet man aufs Geschlecht, das Alter, das Männchen alle kastriert sind, sie sich vorher nicht gesehen haben, und vergesellschaftet sie korrekt, dann verstehen sich 99% der Kaninchen miteinander ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten