Frage von naddi1991, 94

Kaninchenstall für draußen mit Gehege selber bauen?

Morgen, Überlege uns Kaninchen an zu schaffen und finde die Handelsüblichen Käfige / Ställe viel zu klein. Daher nun meine Fragen. 1)Wie würdet ihr einen Bauen, also mindestens Größen für vier Kaninchen? 2)Was ist dabei besonders dabei zu beachten? 3 ) Welche Materialien brauche ich? 4) Wie hoch schätzt ihr die Kosten ein?

Danke euch schon mal für die antworten

Antwort
von mohrmatthias, 64

das thema kaninchen ist recht umfangreich.schön das du dich im vorfeld darüber informierst.alles wichtige aufzuzählen würde dauern

hier die wichtigsten sachen.

Wer einen Garten hat, kann seinen Kaninchen einen wirklich schönen
und natürlichen Lebensraum gestalten. Wenn hier von Außenhaltung
die Rede ist, ist nicht die Haltung in Boxen oder Ställen
gemeint, sondern eine Unterbringung in einem freizügigen Gehege.
Für 2 bis drei Tiere sollte von einem Mindestmaß 6
Quadratmeter Fläche ausgegangen werden. Wenn Kaninchen in der
Natur leben, müssen sie viel Bewegungsspielraum haben um der
Wettereinflüssen stand zu halten. So ein Gehege zu bauen und
gestalten kostete Zeit, Geld und harte Arbeit. Das zahlt sich aber
aus, denn wirklich glücklich sind Kaninchen nur an der frischen
Luft. Man kann Kaninchen ganzjährig draußen halten, das
ist aber wegen der Witterung an einige Bedingungen gebunden. Wichtige
Rollen dabei spielen Wetterfestigkeit, Ein-und Ausbruchssicherheit
und Pflege.

Ein stabiles Außengehege muss:

in die Erde eingelassen sein, da Kaninchen buddeln,

vor Greifvögeln, Wildtieren einbruchsicher sein,

begehbar durch den Mensch sein, sonst ist Reinigung und
Beobachtung der Tiere schwierig,

bei Regenperioden abdeckbar sein, damit Erdreich nicht
schlammt,

viele Versteckmöglichkeiten anbieten .

Bei der Gestaltung des Außengeheges ist folgendes zu
bedenken:

im Hochsommer müssen natürliche, luftige
Schattenplätze vorhanden sein (Achtung vor Hitzestau!)

trockener Unterschlüpfe (ein selbst gebautes Haus muss
auch bei Regen der Feuchtigkeit standhalten, lange Regenperioden
sind zu bedenken)

bei extremer Kälte viel Nistmaterial (wärmt
zusätzlich zum Fell)

Bei Kälte, Regen und Schnee brauchen Kaninchen trockene,
geschützte Unterschlüpfe. Das „schlechte“ Wetter
ist bei Kaninchen nur dann ein Problem, wenn zu wenig Bewegung
möglich ist und die Tiere dadurch frieren .

hier noch eine mögliche futterliste

http://www.haustierseiten.de/kaninchen/zwergkaninchen/artgerechtes-futter/

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 27

Hi naddi,

das ist eine super Idee.

Ich find die Seite von sweetrabbits gut, dort hat man eine Liste mit nötigem Material, Beispielbilder und sogar Bauanleitungen.

http://www.sweetrabbits.de/f101/Experten-Rat---Sch-ner-Wohnen.html

(Bilder und alles rund ums Thema Außengehegematerial)

http://www.sweetrabbits.de/downloads.html

(Downloads zu Gehegebauanleitungen. Die Beiträge sind etwas weiter unten, einfach Scrollen).

Zu deinen Fragen:

1) Für 4 Kaninchen mindestens 12 qm Freilaufgehege + zusätzlich mindestens 2qm Schutzhütte

2) Alles muss dicht sein. Ein Freilaufgehege ist wie ein Würfel und schützt Kaninchen von allen Seiten. Dabei darf es keine Lücken geben, die größer sind als 2cm. Wenn ein hartgekochtes Ei hindurch passt, passt auch ein Marder durch.

3) Das hängt ein wenig von dir ab. Absolutes Muss: Stabile Kanthölzer und feuerverzinkter Volierendraht (nicht beschichtet) mit einer maximalen Maschenweite von 2cm und einer minimalen Drahtdicke von 1,25mm. Dazu stabile Querlatten u.U. Dachpappe oder sogar Schindeln. Manche bauen auch ein Gartenhäuschen mit ein.

4) Die Kosten variieren stark, je nach eigenem Verhandlungsgeschick, Glück, Region und Engagement. Oft kann man Reste von Bauholz günstig in den Kleinanzeigen finden, ebenso kleine Gartenhäuser (die man u.U. selbst abbauen muss). Auch Steine (falls gewollt) und Schindeln findet man oft in den Kleinanzeigen oder in der Resteabteilung des Baumarkts. Das, was am teuersten kommt, ist der Volierendraht. Da hilft oftmals Ebay mit güntisten angeboten weiter. 600 Euro würde ich mindestens kalkulieren, eher 850 Euro.

Antwort
von Flupp66, 40

Hey,

Guck am besten erstmal hier: 

http://www.diebrain.de/k-draussen.html

Für 4 Kaninchen brauchst du mindestens 12m². Zumindest würde ich in Außenhaltung immer 3m² pro Tier rechnen.

Zudem musst du Volierendraht benutzen und das zu allen Seiten, auch oben und unten. 

Liebe Grüße, Flupp

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community