Frage von Seriensuchterin, 69

Kaninchen zwickt ohne Grund - wieso?

Hallo,

hab seit längerem schon ein Problem mit meinem Nini. Er zwickt nämlich andere Leute grundlos, vor allem Fremde. Jedoch hat er auch die meisten Menschen aus meiner Familie gezwickt, ich bin aber verschont geblieben. Hab wirklich keine Ahnung, warum er das macht, denn wir haben ihn ja nicht geärgert. :/ Meine Mutter hat ihn z.B gestreichelt, und dann - Zack kam der Biss als sie aufgehört hat. Mich zwickt er nur in die Kleidung, wenn ich ihm im Weg sitze. habt ihr eine Idee was man da machen könnte? Oder woran das liegt?

LG

Antwort
von katjesr5, 40

Hallo

derartige Verhaltensstörungen entstehen bei Kaninchen oft durch  falsche Haltung (zu wenig Platz, keinen Partner).

Möglich wäre auch dass er zwar vorher Signale sendet ("will jetzt nicht angefasst werden"), ihr diese aber nicht versteht oder ignoriert.

Kaninchen sind zudem auch sehr territorial, gerade wenn er Fremde beißt, ist es auch möglich dass er einfach nur sein Gebiet verteidigen will.

Eine weitere Möglichkeit wäre noch, dass er aus schlechter Haltung stammt und sich das Beißen angewöhnt hat oder ein Angstbeißer ist.

Genaue Tipps sind daher schwierig: Haltung überprüfen, Kaninchenverhalten lernen und ihn (vorallem wenn man für ihn unbekannt ist) nicht einfach anfassen, sondern erstmal schnüffeln lassen.

Kommentar von Seriensuchterin ,

Also ansich mag er es gern, gestreichelt zu werden. :) 

Aber das mit der schlechten Haltung kommt hin, ich mein, unsere ist leider auch nicht top, aber dort bei der Züchterin lebte er drei Monate in Einzelhaft in einer kleinen Box. :( 

Kommentar von HomerSimpson3 ,

aber dort bei der Züchterin lebte er drei Monate in Einzelhaft in einer kleinen Box. :( 

Das ist keine Entschuldigung für eine schlechte Haltung! Bitte informiert euch unter www.kaninchenwiese.de übe artgerechte Kaninchenhaltung.

Kommentar von Seriensuchterin ,

Hä? Ich habe doch nicht gesagt, dass unsere Haltung schlecht ist. Ich weiß, dass sie nicht die beste ist, aber es geht definitiv schlimmer. Ich gebe schon das beste für meine Nins!

Eine weitere Möglichkeit wäre noch, dass er aus schlechter Haltung
stammt und sich das Beißen angewöhnt hat oder ein Angstbeißer ist.

Daraufhin habe ich meinen Kommentar mit "Ja, das mit der schlechten Haltung kommt hin" bezogen. Ich kenne mich sehr gut mit Kaninchen aus, und schlechte Haltung sind Einzelhaltung, zu wenig Platz und einen Napf voller Pellets. Meine hingegen haben ausreichend Bewegung, bekommen getreidefreies Trockenfutter, welches noch nichtmal aus Pellets besteht und sie bekommen so viel Liebe wie nur möglich. 

Antwort
von Spikeeee, 43

Hallo Seriensuchterin,

wieviele Artgenossen hat dein Kaninchen? Wie gross ist dass Gehege? Wie alt ist der Rammler? Ist er kastriert? Wie wird er gehalten? Seit wann hast du ihn? Was fuetterst du ihm?

Bitte gib ein paar mehr informationen um hilfreichen Rat zu bekommen.

Generell kann es natuerlich sein dass er einfach skeptisch Menschen gegenueber ist und nicht gerne gestreichelt/hochgehoben wird... soetwas gibt es.

Zwicken deine anderen Kaninchen auch?


Kommentar von Seriensuchterin ,

Also er hat eine Partnerin welche nicht zwickt, er ist jetzt 4, kastriert und ich habe ihn seit dem 22.12.14. 

Sie leben in einem Stall mit angebautem Außengehege, welches leider nur ca. 3,8qm groß ist. Damals als wir gebaut haben, hat Papa aus einem Kaninchenbuch leider schlechte bzw. zu kleine Maße rausgesucht, und jetzt können wir nicht mehr anbauen. :/ Aber sie sind ca. 8h am Tag auf 60qm. Ich füttere ihnen getreidefreies Trockenfutter und Heu, sie bekommen 3-4 Mahlzeiten am Tag. Darf leider nicht nur Frischfutter füttern, aber dafür bekommen sie 2 mal tgl. eine große Auswahl an Frischfutter. :) 

Kommentar von Spikeeee ,

Hat das Zwicken ploetzlich begonnen oder war das von Anfang an so? Falls es von einem Tag auf den anderen Tag begonnen hat koennte es auf Schmerzen hinweisen. Ein Besuch beim TA waere in diesem Fall ratsam ;)

Kommentar von Seriensuchterin ,

Ach, weißt du, eigentlich geht das schon sehr lange so. Anfangs war es kein wirkliches Zwicken, sondern einfach nur ein rumknabbern an allen möglichen Dingen. Dann mussten wir die beiden zu meinen Großeltern bringen, da wir in den Urlaub gefahren sind. Dort hat der ganze Spaß erst begonnen. Ich mein, die beiden wurden aus ihrer Umgebung und von ihren Menschen weggerissen und in einen 2,5qm kleinen Balkon gesteckt. Dort hat er zum ersten Mal richtig gebissen, und dann als er wieder zuHause war, auch meine Familie und die Nachbarn. Dann ist es halt von Zeit zu Zeit weniger geworden, aber es ist immer noch da. 

Kommentar von Spikeeee ,

Ich wuerde ihn einfach, bis auf das Notwendigste (zB regelmaesige Gesundheitschecks) in Ruhe lassen ;) Manche Tiere moegen sozusagen einfach keine Menschen. Ich kanns ihnen nicht veruebeln :D ich hab auch so ein Haustier dass generell kein Menschenfreund ist.

Kommentar von Seriensuchterin ,

Er mag es echt gerne, gestreichelt zu werden. Er kommt angerannt, und schiebt dann seinen Kopf unter meine Hand oder legt ihn auf dem Boden oder in meiner Hand ab und so.

Kommentar von HomerSimpson3 ,

Damals als wir gebaut haben, hat Papa aus einem Kaninchenbuch leider schlechte bzw. zu kleine Maße rausgesucht,

Auch das ist keine Entschuldigung für zu wenig Platz.

und jetzt können wir nicht mehr anbauen.

Darf leider nicht nur Frischfutter füttern,

Wenn du sie nicht artegerrecht halten kannst/darfst/willst, gib sie bitte den Tieren zuliebe ab.

Wer verbietet dir überhaupt nur Frischfutter zu füttern?

Antwort
von Malavatica, 35

Er mag eben nicht von jedem gestreichelt werden. Schon gar nicht von Fremden. 

Deutlicher kann er es nicht zeigen. Was soll das Tier denn tun? 

Wartet bis er freiwillig kommt, dann wird er auch nicht beissen. 

Man sollte seine Bedürfnisse akzeptieren. 

Kommentar von Seriensuchterin ,

Danke, aber ich akzeptiere seine Bedürfnisse sehr gut. :) Das Streicheln mag er. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community