Frage von Maritshi, 61

Kaninchen zu dünn? Was kann ich füttern?

Mein kaninchen ist 8 Jahre alt und hat vorher 7 Jahre bei anderen Besitzern gelebt und dort nur Pellets und klein geschnittene Karotten zu fressen bekommen. Nachdem er zu mir kam haben wir ihn lanfristig versucht auf anderes, frisches Futter umzustellen. Doch er isst fast nichts frisches (keine Wiese, nur Karotte, Gurke, Apfel und wenn er muss auch Kohlartiges Gemüse). Also habe ich wieder angefangen Trockenfutter zu füttern (keine Peletts) und er nahm ein bisschen zu aber trotzdem ist er immer noch so dünn das ich mir sehr große Sorgen mache. Er ist trotz seines Alters und seiner schlechten körperlichen Verfassung sehr fit. Ich füttere auch öfters mal Rodicare ( Ergänzungs- und Aufbaufuttermittel von Tierarzt). Habt ihr Ideen was ich noch füttern könnte? Von Samen wie Sonnenblumkernen hat mein TA abgeraten, was haltet ihr davon? Danke im Voraus für antworten😊

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 44

Hallo, 

das Trockenfutter langsam wieder absetzen und Frischfutter zufüttern. Er braucht Zeit. Er kommt dann schon auf seinen Geschmack. Die Umstellung muss nicht nur aus physischen Gründen, sondern tatsächlich auch aus psychischen Gründen erfolgen. Viele Kaninchen wissen mit dem Haufen Frischfutter einfach nix anzufangen.

Auch wenn er anfangs schlecht frisst. Durch Trockenfutter nimmt er weniger Gemüse auf und schadet sich mehr. Mit 8 Jahren darf ein Kaninchen auch etwas dünner sein. 

Ich nehme mal an Zähne wurden kontrolliert und eine Kotprobe habt ihr auch abgegeben? 

Bei jahrelanger schlechter Ernährung wird die Darmflora auch nicht mehr im besten Zustand sein. Du kannst in nächster Zeit Bierhefe zufüttern damit die Darmflora wieder aufgebaut wird. Gibt´s in der Apotheke in Pulverform. Ich mische das immer mit Critical Care und Karottenbrei oder zerdrückter Banane (Achtung die stopft!). Das alles mit warmen Wasser aufgießen, sodass eine breiige Konsistenz entsteht. Darunter kann man auch das RodiCare akut mischen. Wenn das Kaninchen es freiwillig nimmt, dann kannst du es in einem Schälchen anbieten. Vielleicht nimmt er dann auch wieder etwas zu. 

Mit freundlichen Grüßen

VabyVeggie

Kommentar von Maritshi ,

Vielen Dank für die Antwort😊 Also kann ich ihn so auf Wiese umstellen? Weil wenn ich Trocken Futter weniger werden lassen und mehr Frisches gebe hat er sich schonmal Tagelang nur die kleinere Menge Trockenfutter gegessen und ein bisschen was Gemüse rausgepickt das er wollte

Kommentar von Maritshi ,

Achso und ja Not wurde schon mal kontrolierr und die Zähne würden als normal befunden

Kommentar von Maritshi ,

Kot noch Not

Kommentar von VanyVeggie ,

Das passt schon. Spätestens wenn er hunger hat frisst er das Frischfutter. Er kommt ja immerhin schon auf seinen Geschmack indem er sein Lieblingsgemüse raus pickt. Das dann einfach vermehrt anbieten. Nebenbei auch immer mal wieder das was er nicht frisst. Oft rühren sie das dann nach Wochen oder Monaten doch an. 

Kommentar von Maritshi ,

Ok vielen dank

Antwort
von sheplove06, 38

Du solltest es unbedingt langsam an das neue Futter gewöhnen und das neue Futter langsam das alte ablösen lassen.

Kommentar von Maritshi ,

Alles schon versucht lieber isst er garnichts und selbst wenn meine anderen Kaninchen ihm zeigen das es essbar ist Will er das meiste nicht essen

Kommentar von sheplove06 ,

Gib ihm Zeit, sich ein- und umzugewöhnen.

Kommentar von Maritshi ,

Ok aber er ist schon knapp 1 1/2 Jahre bei mir

Kommentar von sheplove06 ,

Du solltest ihn nicht zwingen, etwas zu essen, dass er nicht mag.

Deshalb würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall mal einen Tierarzt nach Rat fragen.

Kommentar von Maritshi ,

Hatte ich ja die hat mir nur Rodicare in die Hand gedrückt und ihm als es ganz schlimm war eine Aufbauspritze gegeben (so bin ich schon bei mehreren Ta's abgefertigt worden)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community