Frage von tarreh7799, 86

Kaninchen wollen nicht mehr zusammen leben?

Hey (:

eine frage an alle kaninchenkenner: meine zwei Kaninchendamen (Mutter und Tochter) haben einen Stall in dem sie auf einer Leiter von unten nach oben kommen (also zwei Stockwerke zum leben) seit ca. 3 Monaten sitzt die Eine nur noch oben und die andere nur noch unten. Früher haben sie immer gekuschelt, zusammen gefressen etc.

Ich war auch schon beim Tierarzt um zu überprüfen ob eine der beiden evtl. krank ist. Aber der sagte, dass alles in Ordnung ist.

An was könnte das sonst liegen? Und: Wie kann ich die zwei wieder zusammenbringen?

Danke schon mal im Vorraus! :D lg.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lenislash, 57

Ich könnte jz nochmal nen Roman schreiben und sagen das Käfig/Stall haltung Tierquäkerei ist und das Weibchen sich (fast)immer nicht verstehen aber Monara hat alles gesagt.

Bitte ändere deine Haltung!!!

Kommentar von tarreh7799 ,

Ich habe das falsch formuliert. Sorry. Meine Kaninchen leben NICHT in einem Käfig! Sie haben ihn nur als "Rückzugsort". Ich habe den Stall in einem großem Gehege, das 4 m² groß ist. An Platzmangel kann es wirklich nicht liegen. Die zwei sind seit der Geburt der Kleinen zusammen und haben sich auch immer gut vertragen, nur bis vor 3 Monaten eben nicht. 

Kommentar von lenislash ,

ok das ist schonmal gut

Kommentar von lenislash ,

Es geht meist mit Eintritt der Geschlechtsreife schief

Kommentar von lenislash ,

Ich hatte auch zwei Weibchen (laut Tierheim unzertrennlich). Naja sie waren auch schwer zu trennen als sie sich ineinander verbissen haben :/. Ich trennte sie und beide haben einen kastrierten Rammler bekommen. Jz habe ich zwei Pärchen die sich super verstehen. Eins Im Schuppen und eins im Haus:P

Kommentar von tarreh7799 ,

also die zwei raufen auch nicht oder irgendetwas in der art..sie ignorieren sich einfach nur /:

Kommentar von lenislash ,

leben deine Kaninchen in Außenhaltung?

Kommentar von tarreh7799 ,

Nein leider nicht. Weil sie sehr empfindliche Augen haben. Der Tierarzt hat mir deshalb geraten, sie in einem Gebäude zu halten. 

Wir haben einen leerstehenden Pferdestall, dort habe ich das Gehege.

Kommentar von lenislash ,

naja das ist natürlich nicht schön. Ich würde es auf jedenfall weiter beobachten! Wie gesagt für die beiden wäre es besser wenn sie ein Männchen hätten. In dreier Gruppen besteht nur leider immer die Gefahr ,dass einer ausgeschlossen wird.

Kommentar von tarreh7799 ,

dann muss ich es wohl oder übel wieder mit zwei kastrierten männchen versuchen.. die letzten mit denen ich es versucht habe haben die zwei damen immer so krass angefallen dass blut geflossen ist /:

Kommentar von lenislash ,

Blut sollte bei der Vergeselschaftung eigentlich nicht fließen. Am besten beließt du dich da nochmal zu. Zum Beispiel auf diabrain.de .

Kommentar von tarreh7799 ,

okey danke! (:

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 48

Hi,

deine Kaninchen wollen so weder zusammen leben noch so überhaupt leben! -.-

Schade das Du Dich nicht mal ansatzweise über Kaninchen informiert hast und die beiden darum darunter leiden müssen... :(

1.) Nur Weibchen verstehen sich nicht (oder nicht dauerhaft) miteinander!
Da Weibchen zu dominant sind kommt es immer igendwann zu Problemen wenn man sie ohne Männchen zusamm hält!! Daher sollte man in einer Gruppe immer gleich viele oder mehr Männchen halten, da es nur dann funktioniert!

Aber schonmal gut das sie sich "nur" ignorieren und nicht dauerhaft bekämpfen! Das könnte aber noch kommen mit wachsender unzufriedenheit...

2.) Käfighaltung ist Tierquälerei!

(Da der Stall mit Sicherheit zu klein ist:)
Unter Platzmangel leiden Kaninchen extrem! Irgendwann bekommen sie Verhaltenströrungen dadurch weil sie unglücklich und unzufrieden sind da sie sich weder ausreichend bewegen, noch Beschäftiungsmöglichkeiten haben (da die auf das bisschen Platz nicht passen) noch mal aus dem Weg gehen können! Viele Kaninchen werden dadurch auch unverträglich und Weibchen untereinander dann sowieso! -.-

================================================

Was Du nun tun kannst oder solltest:

1.) erstmal Dich über Kaninchen allgemein informieren! Denn ohne Wissen zu Kaninchen und ihrer Haltung macht man nur Fehler worunter sie leiden, öfter krank werden und auch eher sterben!

2.) Dann, überlegen was Du mit den Kaninchen an sich machst!

  • Enweder ein Weibchen abgeben und durch ein kastr. Männchen ersetzen
  • oder zu den 2 Weibchen noch 2 kastr. Männchen hinzuvergesellschaften
  • oder beide Weibchen behalten, ihnen aber das 3-4 fache des empfohlenen Platzes bieten, dann könnten die sich evtl auch ohne Männchen vertragen. Schön ist eine reine Weibchenhaltung für sie aber nicht... -.-

So lassen kannst Du es nicht und Einzelhaltung ist Tierquälerei!

3.) Dann musst Du die Haltung ändern!
Kaninchen brauchen immer ausreichend Platz um sich zu bewegen und um einfach Leben zu können! :) Das können sie in keinem Käfig oder handelsüblichen Stall, auch nicht wenn er doppelstöckig ist!
Kaninchen brauchen in Innenhaltung ein Gehege das JE Tier mindestens 2qm groß ist (nicht weniger!) und dieser Platz muss IMMER zur Verfügung stehen und das auf 1 Ebene!

Hier 2 Links wo Du alles Wissenswerte über Kaninchen findest:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html

Bei weiteren Fragen, immer her damit^^

Gruß

Kommentar von tarreh7799 ,

Also erstmal: Behaupte nicht, dass ich meine Kaninchen nicht richtig halte wenn du keine Ahnung hast was überhaupt los ist! 
Sie haben 4 m² Platz! 
Und: die zwei sind seit der Geburt der Kleinen zusammen. Das ist jetzt schon 6 Jahre her. Ich hatte zwei kastierte Männchen dabei die aber leider schon gestorben sind. 

Und glaub mir, ich habe jahrelang nach kastrierte Männchen gesucht, aber die zwei haben sich einfach mit keinem vertragen. 
und bis vor 3 Monaten haben sie noch friedlich zusammengelebt. 

Behaupte also nicht, dass ich mich nicht informiert habe oder ein Tierquäler wäre! 

Kommentar von monara1988 ,

Manchen Leuten kann man echt nicht Antworten weil sie einfach zu uneinsichtig sind und/oder sich immer direkt beleidigt fühlen! Es macht echt keinen Spaß Leuten wie Dir zu helfen...

================================

Hallo? Du hälst die schlechteste mögliche Konstellation die man halten kann, schreibst von einem Stall (die zu 90% nicht artgerecht sind) und dann darf ich nicht behaupten das Du deine Kaninchen nicht richtig häst? Ist doch wohl klar das ich das tu... XD

Sie haben 4 m² Platz! 

4qm Platz auf 1 Ebene?
Oder 4qm Platz auf 2 Ebenen verteilt?

Ersters wäre gut, zweiteres wäre schlecht und daher zu klein! Den Mindestplatz  auf mehrere Ebenen verteilt bringt den Tieren leider garnichts!

Was nützt Dir zB. eine 30qm Wohnung wenn die auf 2x 15qm verteilt ist? Nichts.... -.-

2 Weibchen kann man aber nicht (dauerhaft) erfolgreich auf 4qm halten... -.-

die zwei sind seit der Geburt der Kleinen 
zusammen.

Egal seid wann sie zusammen sind oder ob die Verwandt sind: Weibchen verstehen sich denoch nicht, oder nicht lange, untereinander!!!

Und bei Dir ist es halt "erst" jetzt passiert... dennoch musst Du handeln und was ändern.

Das ist jetzt schon 6 Jahre her. Ich hatte zwei 
kastierte Männchen dabei die aber leider schon
gestorben sind.

Das war super! :) Das hättest Du beibehalten müssen... -.-

Seid wann sind die Männchen denn Tod,  wie alt waren die, und woran sind die gestorben?

Und glaub mir, ich habe jahrelang nach 
kastrierte Männchen gesucht,

Nein das glaub ich nicht! Denn Kaninchen (auch Männchen) gibt es überall zu hauf! XD
Und wenn sie unkastriert sind dann lässt man sie eben kastrieren. Wo ist das Problem?

 aber die zwei haben sich einfach mit keinem vertragen

Die beiden verstehen sich mit 99,9% der Männchen auf der Welt! :D

Wenn sie das nicht taten, dann hast Du:

  1. das kämpfen fehlinterpretiert und/oder
  2. die Kaninchen nicht vergesellschaftet!

Es lag an DIR, nicht an den Kaninchen...

und bis vor 3 Monaten haben sie noch friedlich 
zusammengelebt

Und jeztt nicht mehr, darum musst Du was ändern!

Und reine Weibchengruppen sind nie so harmonisch wie sie eignetlich sollten...

Behaupte also nicht, dass ich mich nicht informiert habe

Hast Du doch offensichtlich nicht, was dine Kommentar leider nur bestätigt.

 oder ein Tierquäler wäre! 

Das habe ich (noch) nicht behauptet. Nur das so eine Haltung Tierquälerei ist...

Kommentar von tarreh7799 ,

Sie haben den Stall in einem 4 m² Gehege stehen, sozusagen als "Rückzugsort"

Ich musste die Mutter mal für drei Tage lang in einer Tierklinik haben, da diese eine Entzündung am Auge hatte. Die kleine hat die ganzen drei Tage lang nichts gefressen oder getrunken. 

Die Männchen hatte ich schon vor den beiden, die zwei habe ich dann aus dem Tierheim geholt und zu den beiden dazu getan, die zwei sind an Altersschwäche gestorben.

Und ich glaube ich habe die schlimmen Bisswunden am Rücken der männchen nicht falsch interpretiert.

Kommentar von tarreh7799 ,

Aber ich habe jetzt auch keine Lust auf Streit. 
Ich glaube wir beide haben die ganze sachen einfach in den falschen Hals bekommen (: 
Es tut mir leid, wenn ich dich in irgendwie beleidigt habe. 

Und: danke für den Link 

ich hoffe die sache ist jetzt geklärt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten