Frage von Bienchen231, 76

Kaninchen sind sehr wählerisch?

Hallo, ist es schlimm das meine Kaninchen viele/manche Gemüsesorten nicht essen? Laut meiner Kaninchen soll es nur Brokkoli, Grünkohl, Möhren, Apfel und Fenchel geben. Ist das zu wenig? Ich habe schon Sellerie, Blattspinat, Wirsing, Weißkohl, Gurke, Paprika, Eisbergsalat ausprobiert aber sie lassen das alles links liegen. Und da ich gelesen habe das Kaninchen immer sehr viele Gemüsesorten zu Verfügung haben sollen, wundere ich mich halt ein bisschen... Grünfutter und Heu fressen sie sonst ganz gut. Könnt ihr mir eventuell noch ein paar Gemüsesorten empfehlen? Danke schon mal im Vorraus :)

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 41

Hi Bienchen,

und wie oft hast du die Dinge angeboten, die sie nicht so mögen? Es ist nicht ungewöhnlich, dass Kaninchen neue Futtermittel erst einmal mit Skepsis betrachten. Wenn man sie aber immer wieder vorsetzt, fangen die Kaninchen dann doch oft an zu fressen.

Falls nicht, gibt es auf diesen Seiten noch viele Futtermittellisten:

- diebrain.de

- sweetrabbits.de

- kaninchenwiese.de

Ich würde noch einige Kräuter und Salatsorten als Erweiterung mit reinnehmen, da gibt es noch viel Abwechslung.

Und du liegst richtig. Kartoffeln, trockenes Brot und Pellets etc. gehören nicht in eine gesunde Fütterung, sowas gibt man um die Tiere schnell fett zu bekommen, wenn sie auf den Tisch sollen, aber für ein langes Leben ist das Zeug nicht geeignet.

Kommentar von Bienchen231 ,

Danke für deine hilfreiche Antwort:) Ich habe es ca. 2 Wochen angeboten. Ist das zu wenig?

Kommentar von Ostereierhase ,

Pack immer mal wieder ein Stück von den neuen Futtersorten mit auf den Teller. Möglichst bunt gemischt. Dann probieren sie es vielleicht doch einmal. Aber mit 2-3 Monaten musst du dabei rechnen. Wenn sie es auch dann ignorieren... ich mag auch keinen Anis, also ess ich ihn nicht ;D

Antwort
von psawyer, 49

Hallöchen!

Mein Kaninchen ist auch sehr wählerisch. Deine Auswahl scheint jedoch genug zu sein, hab nicht so viel Angst. ;)
Da Kaninchen sich nicht wie Menschen oder zb Meerschweinchen übergeben können, sind sie wählerischer als andere Tierarten, da sie in der Natur schneller sterben würden wenn sie etwas falsches/giftiges erwischen würden. Daher sei eher froh und füttere ihnen das, was ihnen schmeckt. ;)

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen
Psawyer

Antwort
von Fuchsi2001, 48

Ich habe seit 7 jahren nun kaninchen und züchte jene auch hatte inzwischen schon um die 200 kaninchen

Und ich kann dir sagen kaninchen sind eben wählerisch manche essen sogar erdbeeren oder himbeeren und dafür keine kartoffeln

Gib deinen kaninchen am besten gut dosiert die RICHTIGE nahrung und nicht alles gemüse was DU loswerden willst für genauere infos kannst du entweder direkt beim Tierarzt nachfragen oder im i-net suchen

Sonst sei gesagt was die meisten kaninchen wirklich gerne haben sind:
Kartoffeln, Äpfel, Karotten, Salat (egal welche sorte), Zwieback, Hartes brot

Kommentar von Fuchsi2001 ,

Also wenn beim den unten angeführten die kaninchen mehr als die hälfte nicht essen würd ich mir sogen machen alles andere ist ganz normal

Kommentar von Bienchen231 ,

Brot und Kartoffeln sind in Ordnung? Ich dachte immer die wären nicht so gut

Kommentar von papagei2002 ,

Hartes Brot und Zwieback gehört nicht auf den natürlichen Speisepaln der Kaninchen.

Kommentar von Viowow ,

brot und kartoffeln sind nicht in ordnung. und hier zeigt sich, das die antwortscjreiberin keine züchterin sondern eine vermehrerin ist....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community