Frage von Sxarxh, 43

Kaninchen schüttelt den Kopf?

Mein Kaninchen schüttelt und kratzt sich seit ca 4 Tagen öfter am Kopf. Sie wohnt in einer Wohnung und daher glaube ich nicht dass sie flöhe hat. (Wir haben auch keine anderen Haustiere die sowas mit reingeschleppt haben könnten) Was könnte das bedeuten? Oder ist es normal?

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 11

Hi du,

erst einmal, hoffe ich, dass dein Kaninchen nicht allein lebt. Das ist für die Tiere eine immense Qual. Als nächstes: Nein, das ist nicht normal. Zum Tierarzt wurde dir ja schon geraten.

Du meinst, dein Kaninchen frisst und hüpft herum, deswegen kann es keine Schmerzen haben (Kommentare bitte immer zur jeweiligen Antwort geben und nicht einfach posten, dafür bekommst du Punkte, das illegitim, und kein Mensch kann deine Posts einer Antwort zuweisen). Kaninchen sind Rudeltiere und Beutetiere. Wenn ein Beutegreifer ein geschwächtes Tier sieht, dann stürzt er sich auf es! Wenn Rudelmitglieder mitbekommen, dass ein anderes Tier eine Gefahr für ihre Gruppe darstellt (denn, wenn der Beutegreifer das kranke nicht bekommt, nimmt er jedes andere, unglückliche im Weg) werden diese oft vertrieben!

Daher verbergen Rudeltiere so gut es geht jede Form von Schmerzen so lang, bis es nicht mehr anders geht.

Antwort
von loema, 22

Nein es ist nicht normal.

Es gibt Ärzte, die Tiere behandeln. Sie heißen Tierärzte und können dir weiterhelfen, wenn du da mit deinem Kaninchen hingehst und Geld mitnimmst.
Das machen alle, die ein Tier haben und sehen, dass das Tier offensichtlich ein Problem hat.

Da Tiere ihre Schmerzen nicht mit Worten mitteilen können, hast du die Verantworten ihre Signale nicht selbst zu enträtseln sondern einen Tierarzt zu besuchen, der in der Regel weiß, was es sein kann.

Antwort
von Sxarxh, 18

Ich habe gerade mal über Milben im Ohr nachgelesen und da steht das man das im Ohr sehen kann wenn das ganze in einem höherem Stadium angelangt ist. Jetzt bin ich ein KLEINES bisschen beruhigt und gehe mit ihr morgen zum Tierarzt.. :/

Kommentar von Sxarxh ,

(man sieht bei ihr ja nichts)

Antwort
von sweetrabbit2014, 7

Gehe vorsichtshalber zum Tierarzt, wir können keine Ferndiagnose stellen.
Das es in einer Wohnung lebt muss nichts bedeuten, man kann sich auch Parasiten durch verpacktes Heu ins Haus schleppen. Meine Meerschweinchen bekamen dadurch mal Milben, seit dem "baue" ich mein Heu selbst an (falls man das so nennt ) oder kaufe es bei Bauern.

Antwort
von Sillexyx, 25

Vielleicht hat das Kaninchen eine Entzündung oder schmerzen .  geh mal lieber zum Tierarzt . 

Antwort
von Shirin12, 4

Du solltest besser mal zum Arzt, vielleicht mal die Ohren anschauen lassen.
Ich hatte das bei meinem löwenköpfchen auch, er hatte einfach nur zu viel Ohrenschmalz.

Antwort
von sabbelist, 23

Das ist nicht normal. Ich tippe auf Ohrmilben. Du solltest morgen zum Tierarzt.

Antwort
von Repwf, 20

Du selber bist quasi auch ein "Haustier was Ungeziefer anschleppen" kann!

Von daher kann sie sehr wohl Flöhe, Milben, Entzündung, Ausschlag, Alletgie etc. haben!

Und wenn ein Tier sich anders verhält als sonst -- gehört es IMMER zu Tierarzt! 

Antwort
von Manja1707, 27

Ich habe zwar einen Hund und kein Kaninchen. Trotzdem kann ich dir sagen, dass Kopfschütteln auf  eine Krankheit im Ohr hinweist. Vielleicht hat es Milben im Ohr. Du musst auf jeden Fall zum Tierarzt.

Antwort
von Sxarxh, 16

Ja ich gehe morgen hin aber ich glaube kaum das es schmerzen hat, wenn es glücklich in der Wohnung hoppelt, futtert und haken schlägt

Antwort
von Sxarxh, 16

Hilfe das klingt echt böse :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten