Frage von Larouchefleur, 53

Kaninchen schottet sich von Gruppe ab, warum?

Hallo zusammen, Ich habe mal eine Frage und zwar habe ich 5 Kaninchen. Eins davon sitzt immer alleine in ihrer Höhle kuschelt nicht mit den andern lässt sich auch nicht gerne anfassen und ist sehr scheu und ängstlich. Die anderen 4 sind total zutraulich und kuscheln und putzen sich gegenseitig, verstehen sich also super. An was kann das liegen dass das eine Kaninchen sich so abschottet ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sesshomarux33, Community-Experte für Kaninchen, 44

Hallo, 

war das schon immer so? Nimmt das Kaninchen ab? 

Es kann daran liegen, dass dieses Kaninchen evtl krank ist. Vielleicht wird es aus diesem Grund ausgeschlossen. Ich würde das mal vom Tierarzt abklären lassen. 

Sollte es gesund sein, dann liegt es vielleicht an der Gruppe. Welche Geschlechter sind das denn alles? Wenn es zu viele Zibben sind, dann wird das rangniedrige Weibchen oft ausgeschlossen. Es kann auch einfach sein, dass das Kaninchen nicht in die Gruppe passt und sich nicht ganz wohlfühlt, wie bei Menschen auch. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von Larouchefleur ,

Nein das ist erst seit paar Monaten so. Ich weiß nicht ob sie krank ist äußerlich sieht sie zumindest gesund aus. Ich habe 3 Zibben sie eingeschlossen und noch 2 Männchen. Was sollte ich jetzt am Besten machen falls sie gesund ist ? So fühlt sie sich ja bestimmt nicht wohl.

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Wenn das so plötzlich auftrat, dann wird eher gesundheitlich was nicht stimmen. Gehe mit ihr mal zum Tierarzt und bringe ruhig eine Kotprobe mit. 

Wenn wirklich alles ok ist, dann kannst du es mit einem 6ten kastrierten Rammler versuchen. So sind die Geschlechter ausgeglichener. 

Kommentar von Loeschi7 ,

Hallo, es könnte daran liegen, dass das Kaninchen in den Wochen nach der Gevurt das Schwächste/Kleinste war. War bei meiner Katze genauso. :)

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Was soll das damit zu tun haben? 

Kommentar von Larouchefleur ,

Bei dem Wurf waren es nur 2 und eines ist bei der Geburt oder kurz dannach gestorben.

Kommentar von Larouchefleur ,

Ok ja das werde ich machen. Ich hatte bis vor einem halbem Jahr noch einen 3. kastrierten Rammler, der wurde aber so gebissen und gejagt von dem Ranghöchsten Rammler, sodass ich ihn dann schweren Herzens weggeben musste. Und jetzt erlauben meine Eltern mir kein 6. Kaninchen mehr.

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Wie hast du die Kaninchen denn vergesellschaftet? 

Kommentar von Larouchefleur ,

Eines meiner Kaninchen hat Junge bekommen bzw. nur eines und das habe ich dann behalten und sie ist schon seit ihrer Geburt in der Gruppe, weil ich die anderen Kaninchen nicht von der Mutter und dem Baby getrennt habe.

Kommentar von Larouchefleur ,

Das hat auch alles super geklappt bis eben vor ein paar Monaten. Kann es vielleicht auch am Altersunterschied liegen? Zwei meiner Kaninchen sind 9 Jahre alt, zwei bald 4 Jahre alt und eben Nelly (um die es geht) sie ist 1 Jahr alt.

Kommentar von monara1988 ,
Kann es vielleicht auch am Altersunterschied liegen?

Wenn es keine Krankheit ist, dann entweder weil zu viele Weibchen in der Gruppe sind (das verträgt sich meistens nicht gut) oder eben ja, weil der Altersunterschied ganz knapp zu groß sein könnte....

Kommentar von Larouchefleur ,

Oder meintest du den 3. Rammler ? Da habe ich die Vergesellschaftung meines Achtens schon richtig gemacht. Auf neutralen Grund viele Rückzugsmöglichkeiten ....

Kommentar von Larouchefleur ,

Hm ok vielen Dank. Was würdest du an meiner Stelle machen ?

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Es wird wohl kaum am Altersunterschied liegen. Das gilt vielleicht für 2-3 Kaninchen, aber nicht für eine so große Gruppe wo jede Altersklasse vorhanden ist. Es gab bis jetzt ja keine Probleme. Und vor allem wenn sich das Jüngste abschottet. Wo siehst du da ein Problem beim Alter? 

Lass den Gesundheitszustand der Zibbe beim Tierarzt abklären. Wenn alles gut ist, dann geselle noch einen Rammler dazu. Dabei kann ich dir gerne helfen, wenn du mir sagst wie du damals vergesellschaftet hast als es schief ging. Vielleicht bist du nicht ganz richtig vorgegangen, bist zu schnell eingeschritten oder die Tiere haben nicht zueinander gepasst. 

Kommentar von Larouchefleur ,

Okay danke. Ich weiß ja eben nicht an was es liegt, das war nur eine Vermutung mit dem Altersunterschied. Das Problem ist meine Eltern erlauben mir kein weiteres Kaninchen.

Kommentar von Larouchefleur ,

Als ich noch einen Rammler gekauft habe, (also hatte ich dann 3 Rammler und 3 Zibben) habe ich wie folgt vergesellschaftet: Ich habe einen großen Bereich abgezäunt. Da hinein habe ich eine Wasserschale, Heu und Gemüse an verschiedenen Flecken getan. Daraufhin habe ich den neuen Rammler (Romeo) in das Gehege gesetzt ihn bisschen rumhoppeln lassen und dann erst die 2 anderen Rammler dazu getan. Da gab es dann erstmal einen Rangkampf. Als sie sich dann einigermaßen beruhigt haben habe ich die 3 Zibben dazu getan, das lief recht friedlich ab zwischen den Zibben und dem Rammler. Dann habe ich den Zaun nach etwas Zeit geöffnet, sodass sie im ganzen Freilauf rumhoppeln konnten und am Abend habe ich sie dann zusammen in ihren Stall getan. Die nächste Zeit haben sie sich immer mal wieder verfolgt oder bisschen gekämpft, irgendwann hat sich das dann gelegt. Jedoch hat der ranghöchste Rammler Romeo immer vom Futter verscheucht ihn gelegentlich gejagt und ihn angebrummt. Auf jeden Fall war Romeo irgendwann richtig ängstlich und schreckhaft ich konnte ihn nur an der Stirn streicheln, wenn ich ihn über den Rücken gestreichelt habe ist er weggehoppelt und fangen konnte ih ihn überhaupt nicht. Das war jedes Mal eine Aufgabe ihn vom Außengehege wieder rein zubekommen. Irgendwann hat sich Romeo bei einem Kampf mit den Rammlern an der Lippe verletzt, sodass er genäht werden musste. Da habe ich dann den Schlussstrich gezogen und Rome zu einer lieben Familie mit einer Zibbe gegeben, weil er mir auch richtig leid getan hat.

Kommentar von Larouchefleur ,

Habe ich da was falsch gemacht?

Antwort
von svenjasp, 20

Es kann sein, das die anderen Ihn "mobben" . So kommt es dazu, das es sich zurück zieht und ängstlicher wird. Achte darauf ob es blutspuren o.ä. aufweist, weil dann kann es gefährlich für ihn werden .
Lg

Kommentar von Larouchefleur ,

Bis jetzt hab ich noch nichts beobachtet.

Kommentar von Larouchefleur ,

Ich denke dass sie scheinträchtig ist, da sie ein Nest gebaut hat. Hat es vielleicht damit was zu tun?

Kommentar von svenjasp ,

ja das kann auch sein,ich hatte mal ein schwangeres Kaninchen und das hat sich auch von der Gruppe abgeschottet . Sie war nachher ganz allein in ihrer "kammer " und ihrem nest... ob das bei scheinträchtigen auch so ist , weiß ich nicht.

Antwort
von Noidea333, 36

Hast du die von Anfang an oder sie von Jemandem bekommen?

Wenn es zum Beispiel nach der Geburt isoliert war, können sich Verhaltensstörungen entwickeln.

Kommentar von Larouchefleur ,

Ich hab sie von Anfang an die Mutter habe ich auch und sie ist auch schon in der Gruppe aufgewachsen, weil ich die anderen nicht von ihr getrennt habe. Das hat auch alles super geklappt, nur eben seit paar Monaten wird sie total ausgeschlossen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten