Frage von SaskiaPierce, 88

Kaninchen rammelt und jagt das neue Kaninchen?

Hallo, Mein eingesessene Kaninchen rammelt und jagt mein neues seit Stunden. Habe beide in neutralen Raum gesetzt und da hat mein Leo angefangen den neuen zu rammeln und zu jagen der neue Rens weg sobald Leo kommt ab und zu versucht der neue Leo zu beschnuppern aber Leo will im jedesmal berammeln und jagt ihm hinterher sobald er ihn nicht direkt sieht grunzt Leo und sucht ihn sonst ist alles friedlich bis auf das Leo Haare ausreißt beim berammeln der neue tut mir etwas leid mittlerweile sind sie in Leo seinem Revier. Der kleine tut mir leid weil er eig gar nichts macht... Was soll ich tun? Ist das normal? Wie lange wird das andauern?

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 36

Hi Saskia,

ohne es böse zu meinen, aber lest ihr alle beim Thema Vergesellschaftung immer nur den ersten Satz?

Leo hat versucht im neutralen Gebiet die Rangordnung zu klären und war dabei schon aufgeputscht, also setzt du die zwei zurück in sein Revier, wo er wirklich Grund hat aggressiv gegenüber dem anderen zu reagieren, weil der Neuzugang dort aus seiner Sicht rein gar nichts verloren hat?

Vergesellschaftungen finden immer auf neutralem Boden statt, das kann über Wochen gehen, erst wenn die Gruppe stabil ist, kommt das umsetzen in das Revier des angestammten Kaninchens. Kein Trennen, keine Veränderungen bis das geklärt ist!

Bitte setz die zwei zurück auf neutralen Boden, hoffen wir, es ist noch nicht zu spät. Sorg für genug Platz, Ausweichmöglichkeiten und Rückzugsorte mit 2 Eingängen und, wenn sie sich dann dort super verstehen, kuscheln und problemlos das Futter teilen, dann kannst du sie in Leos Revier setzen.

Das Jagen und Rammlen ist normal, aber im eigenen Revier kann es gefährlich werden. Das eigene Revier schützen Kaninchen meist sehr vehement, da sie über Jahrtausende in freier Wildbahn gelernt haben, dass ein Eindringling selten allein kommt und die neue Gruppe einem dann gern alles weg nimmt, was man zum Leben braucht. Ist zwar heute nicht mehr so, aber so alte Instinkte löscht man nicht aus.

Kommentar von SaskiaPierce ,

Erstmal vielen Dank für die tolle Antwort ich setz sie wieder ins neutrale Gehege die laufen ja frei bei mir rum und Leo ist halt echt unagressiv er ist ein komischer Hase er sucht immer lieber meine Gesellschaft als die von anderen Hasen deshalb wird es da eher weniger zu krieg kommen aber das rammeln will er nicht lassen obwohl es über Nacht schon besser geworden ist.

Leo ist 16 Monate und der neu Zugang 10

Kommentar von Ostereierhase ,

Gut, dann besteht kein Risiko, dass die Haut zu dünn ist.

Wenn Leo überall rumhoppelt, ist das neutrale Gehege dann wirklich neutral?

Das Rammlen ist wie gesagt vollkommen natürlich und gehört dazu. Solang es nicht zu tiefen, blutenden Wunden kommt, müssen die zwei da durch.

Dass er sich eher dir zu wendet, die er kennt, ist auch natürlich. Er weiß, du bist keine Bedrohung, beim neuen muss sich das erst noch zeigen.

Kommentar von SaskiaPierce ,

Jaa war ein Raum den Leo nicht kannte,

Ne soweit alles friedlich bis auf das ausgerupfte Fell dabei.

Okay! Also momentan siehts ganz gut aus der neue schläft und Leo sitzt rum ich warte ab bis was passiert dann setzt ich Beide ins neutrale Gebiet 

Kommentar von Ostereierhase ,

Wenn es ruhig bleibt, kannst du schauen, ob du es - unter genug Platz - auch in Leos Gebiet durchziehen kannst, das ist zwar nicht optimal, aber das Umgesetzte lässt die Kämpfe wieder von vorne losgehen, beides also nicht die super-Lösung schlechthin.

Antwort
von monjamoni, 38

Du darfst sie nicht in sein Revier setzten, wenn die Rangordnung nicht geklärt ist! Wie alt sind beide?

Antwort
von Cookie1231809, 46

Ich würde ihn kastrieren lassen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community