Frage von dulleshuhn, 43

Kaninchen nach Umzug verändert?

Hallo ihr lieben, ich bin umgezogen und haben mein 5 Jahre altes Kaninchen mitgenommen. Vorher war das Kaninchen draußen in einem Stall und gut geschützt.
Jetzt ist es auch wieder draußen in einem Stall. Allerdings ist die geräuschekulisse lauter, ein neuer Stall, die Flasche an einer anderen Stelle und ein anderer Boden.
Am Samstag bin ich mit ihm
Umgezogen, bis heute hat er kaum was getrunken und ausgeschieden. Fressen durfte er noch nicht alles weil er letzte Woche mit Fieber und Durchfall krank war. Aber soweit frisst er Heu und Möhren. Er ist noch sehr ruhig und zurück gezogen.
Habt Ihr Erfahrung damit?? Hab ein bisschen Angst das sonst was ist?!
Danke schonmal im Voraus.
Lg

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 41

Hallo dulleshuhn,

du solltest sicherheitshalber dein Kaninchen nochmal bei einem kaninchenerfahrenen Tierarzt vorstellen, wir können unmöglich aus der Ferne unterscheiden, ob es sich nur um eine Stressreaktion handelt oder um eine Folge der Krankheit.

Außerdem solltest du dich etwas mit der Haltung von Kaninchen auseinandersetzen. Kaninchen benötigen mindestens 1 Partner (gegengeschlechtlich, Männchen kastriert). Einzelhaltung ist in Österreich mittlerweile vom Tierschutzgesetz verboten, weil es so eine Qual für sie darstellt. Trinkflaschen sind für Kaninchen nicht gesund, im schlechtesten Fall können sie Durchfall verursachen.

In Außenhaltung brauchen Kaninchen vor allem im Winter mindestens 3qm pro Kaninchen auf einer Ebene, damit sie sich ausreichend warmhoppeln können - Für 2 Kaninchen also 6qm. Diese Fläche muss aber auch gesichert sein. Gerade wenn du umgezogen bist, bietet sich ja die Möglichkeit jetzt zu agieren.

Lies dich am besten Mal hier ein:

- diebrain.de

- sweetrabbits.de (mit Empfehlungen für Tierärzte)

- kaninchenwiese.de

Antwort
von Branko1000, 43

Das er ein bisschen verängstigt ist oder alles noch nicht vertraut ist, ist normal, aber vielleicht liegt es ja noch an seinem Wohlbefinden wegen dem Durchfall. Wenn er weiterhin wenig trinkt und isst, dann lieber einen TA aufsuchen und ihn Fragen :)

Kommentar von Sheilin2000 ,

Und bitte hohl ihm auch noch einen 2. Artgenossen dazu !!!

Antwort
von TL0905, 42

Er ist verängstigt und mss sich erst mal dran gewöhnen das er einen neuen Stall hat und in einer anderen Umgebung ist. Wenn dein Hase nichts trinkt gib ihm etwas Gurke

Antwort
von Yaralove, 37

warte hält du nur 1 Kaninchem

Kommentar von dulleshuhn ,

Ja

Kommentar von Yaralove ,

@dullenshuhn einzellhaltung ist nicht ok. Die Tiere leide darunter schau doch mal auf die brain nach zum Thema Einzellhaltung

Antwort
von sleepy55, 36

Er muss sich erst neu eingewöhnen.

Kommentar von dulleshuhn ,

Aber seit Samstag fast nichts trinken?!

Kommentar von sleepy55 ,

Ja, das ist blöd. Doch besser zum Tierarzt. Versuch mal Möhre in Wasser zu legen, vielleicht nimmt er dann was Wasser auf, wenn er verssucht dran zu kommen. Bin aber kein Experte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten