Frage von TaddlNudelLiebe, 84

kaninchen ist jetzt ganz alleine was tun?

Hallo ! heute ist leider mein 5 jahre altes ninchen gestorben :( mein anderes kaninchen ( die schwester von ihr ) ist jetzt allein.. Was soll ich tun ? ich denke dass meine Mutter das nicht wirklich erlauben würde ein zweites zu holen . ich weiß nicht weiter , sie tut mir total leid weil die beiden noch nie getrennt waren . unf wenn ich doch ein anderes Kaninchen holen würde , würden sie sich vertragen ? LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 55

Hi,

da Kaninchen Rudeltiere sind, die alleine ohne Artgenosse sehr stark leiden, musst Du ihr einen neuen Partner holen, oder ansonsten das einzig richtige tun: sie in artgerechte Haltung abgeben.

Wichtig ist, dass der neue Partner kein Weibchen ist (das es bei Dir 5 Jahre lang augenscheinlich geklappt hat war Glück!) sondern ein kastriertes Männchen in etwa gleichem Alter mit max. 2 Jahre Altersunterschied. Denn in fast allen Fällen vertragen sich nur Weibchen nicht, oder nicht dauerhaft, weil sie zu dominant sind. In einer Gruppe sollten daher immer gleich viele, oder mehr Männchen als Weibchen sein, welche Ruhe in die Gruppe bringen^^

Vertragen tun sich alle Kaninchen, wenn man den richtigen Partner (vom Geschlecht her) holt, und die Tiere (Stichwort:) vergesellschaftet. Auch sollte man das anfängliche kämpfen nicht als unverträglichkeit verstehen. Kaninchen kämpfen um den Rudelführerposten, daher ist jagen, zwicken, knurren, berammeln und Fell fliegen bei einer VG ganz normal: das muss so sein ;)

Wie eine VG geht, und alles weitere rund um Kaninchen findest Du hier:

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de

lg

Kommentar von TaddlNudelLiebe ,

super , da hatte ich ja Glück das diese sich vertragen hatten :) , meine mutter überlegt ob wir uns ein zweites holen und werde beachten das es ein Männlein sein wird ! :) 

Kommentar von monara1988 ,

Ja das war echt Glück XD Die meisten Weibchen verstehen sich ab eintritt in die Geschlechtsreife nicht mehr und bekämpfen sich ab dann ohne Ende. Bei euch scheint es 5 Jahre geklappt zu haben, aber soweit ich weiß sollen reine Weibchengruppen dennoch nicht so harmonisch sein, wie Gruppen wo die Geschlechter ausgeglichen sind ;)

Zeig Deiner Mutter auch mal die Seiten, wenn sie vernünftig ist und an das Wohl des Tieres denkt, dann wird sie die Notwendigkeit eines Artgenossen bestimmt verstehen ;)

lg

Antwort
von fienchen07, 45

Ich hatte vor zwei Monaten genau das gleiche Problem, mein kaninchen war sogar im selben alter. Meine Mutter wollte erst auch kein zweites wieder, aber ich konnte sie dann überreden. Ich habe mich dann über vergesellschaftung informiert und am wichtigsten ist dabei der neutrale Ort. Dann habe ich auf Facebook in tierbörsen geguckt und hätte ich da keins gefunden, wäre ich irgendwo ins Tierreich gefahren und hätte da eins gesucht. Dann habe ich aber ein paar Tage später ein passendes ninchen auf Facebook gefunden, das kostenlos abgegeben wurde. Ein paar Tage später habe ich die beiden dann erfolgreich vergesellschaftet und jetzt sind die beiden unzertrennlich. Ich bin so froh, dass ich den kleinen Leo gefunden habe! Also geb nicht auf und solltest du deine Mutter nicht überreden können solltest du für das wohl deines Kaninchens entscheiden. Ich hoffe du schaffst es dennoch ☺ würde mich interessieren wie es ausgeht und wenn du noch fragen hast melde dich einfach, ich helfe gerne 😊

Kommentar von fienchen07 ,

achso und versuche ein kastriertes Männchen im ungefähr selben alter zu holen, damit du nicht irgendwann wieder nur eines hast, das dann sehr jung ist. kaninchen werden ja leider nicht soo alt..:)

Kommentar von monara1988 ,
kaninchen werden ja leider nicht soo alt.

Was? XD
Sind bei guter Pflege/Haltung/Ernährung 8-10 Jahre, und bei wirklich sehr guter Pflege/Haltung/Ernährung 10-12, in selten Fällen sogar bis 15 Jahre, etwa nicht "soo alt"?
Nur Kaninchen die schlecht gehalten werden und/oder schlechte Gene haben werden nicht sehr als, nur wenige Jahre....

Kommentar von fienchen07 ,

ich meinte damit auch eher, dass wenn dass eine kaninchen in ein paar Jahren einen natürlichen Tod sterben sollte, was ja nicht so unwahrscheinlich ist, es blöd wäre, wenn das andere dann jung und alleine ist.

Antwort
von Blackrose278, 84

Ich würde erstmal mit deiner mama sprechen und später nochmal in einem Fachgeschäft beraten lassen. Die haben da ahnung von und können dir guten rat geben oder bei einem Tierarzt : )
PS : tut mir leid für dich das dein kaninchen gestorben ist :(

Kommentar von Flupp66 ,

In einem Fachgeschäft sollte man sich tunlichst nicht beraten lassen.

Denen geht es ums Geld meist und nicht um das Tier. Ein Grund, warum dort fast nie artgerecht beraten wird. 

Kommentar von monara1988 ,

Seid wann kann ein "Fachgeschäft" korrekt über Kaninchen beraten, bzw. was meinst Du mit "Fachgeschäft"? Wenn wir das gleiche drunter verstehen, dann nein, die haben selbst so gut wie garkeine Ahnung von Kaninchen. Das sind schlichte 0/8/15 Verkäufer auf Minijob/Teilzeitbasis die 0 Plan von Kaninchen haben :( Die wollen ihre "Ware" nur loswerden; denen liegt nichts an guter Beratung, die für das Tier gut ist. Es mag wenige Ausnahmen geben, aber wirklich nur sehr wenige... :(
Und da Tierärzte in der Regel leider auch keine Ahnung von der Haltung etc von Kaninchen haben, ist das auch keine besonders gute Anlaufstelle :(

Kommentar von Blackrose278 ,

Naja dann eben bei einem Tierarzt: )

Kommentar von Viowow ,

tierarzt oder fachgeschäft. egal. haben beide keine ahnung von artgerechter haltung.... XD

Kommentar von Blackrose278 ,

ja stimmt Tierärzte habe das ja nich studiert

Kommentar von Ostereierhase ,

Nein, haben sie wirklich nicht Blackrose. Kaninchen sind wie die meisten kleinen Heimtiere im Tiermedizinstudium nur Randerscheinungen. Wenn man wirkliches Kaninchenwissen will, muss man sich als Tierarzt dafür selbst engagieren.

Kommentar von hannylein ,

Stimmt, Tierärzte haben artgerechte Haltung nicht studiert. klar, sie kennen sich mit Sachen wie Impfungen, Gesundheit und co. aus, aber mit artgerechter Haltung kennen die sich fast nie aus, da würde ich auf jeden Fall auf den genannten Seiten mein Wissen ansammeln

Kommentar von Blackrose278 ,

na gut überstimmt ✋

Kommentar von Flupp66 ,

Das traurige an der Sache ist, dass sich auch viele nicht mit Kaninchenkrankheiten auskennen. Weil da einfach zu wenig dran kommt, im Studium. 

Antwort
von Flupp66, 53

Hey,

Es gibt nur 2 Möglichkeiten:

Du holst dir noch ein 2. Kaninchen wieder dazu, z.B. aus dem Tierheim. Am besten im gleichen Alter.

Du gibst dein Tier zu jemanden ab, der auch Kaninchen hat.

Bitte guck auch hier: www.diebrain.de

Mein Beileid. :(

Liebe Grüße, Flupp

Antwort
von LonelyBrain, 79

ich denke dass meine Mutter das nicht wirklich erlauben würde ein zweites zu holen

Nicht denken - fragen - und dann n neues holen.

Antwort
von BlickAufsMeer, 66

Hallo :)

ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass dein Kaninchen vor Trauer krank werden kann, wenn es alleine ist.

Ihr solltet echt darüber nachdenken das Kaninchen zu jemandem zu geben, der noch weitere Kaninchen hat oder euch wieder ein zweites zu holen :/

Mein Meerscheinchen ist damals an "gebrochenem Herzen" gestorben weil es das andere so vermisst hat. Es war auch nicht mehr fröhlich und hatte nicht mehr gequiekt oder gefressen..

Kommentar von schnitzle ,

ich ess ja gleich mein hodensack

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Vielleicht wirst du dann schlauer :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten