Kaninchen im Herbst kaufen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi,

nein, Du kannst jetzt kein Kaninchen das Innenhaltung gewöhnt ist mehr nach draußen setzen, zumindest nicht, ohne eine Erkältung oder schlimmeres zu risikieren...
Eine gute Isolierung wird da auch nichts bringen

Du solltest, so wie man es normalerweise auch tun sollte, mal im Tierheim vorbeischauen^^ Die meisten Tierheime sind überfüllt und da gibt es auch meist viele Außenhaltungskaninchen. Da müsstest Du eigentlich fündig werden ;)
Kaufe bitte nicht im Tierhandel, da dort die Tiere falsch vermehrt, falsch gehalten, falsch gefütter werden und sie zudem zu früh von der Mutter getrennt werden und man in 95% der Fälle falsch beraten wird.
Hier mal ein Video zu den schlimmen Zuständen dort: http://heimtierhandel.petadeutschland.de/

Oder Du holst Dir Kaninchen die Innenhaltung gewöhnt sind und hälst sie bis nächsten Jahr in der Wohnung/ im Haus.
Niemals im Keller!: Kaninchen brauchen viel TAGESlicht!^^

Bitte beachte aber:
Einzelhaltung und Käfighaltung (ein Stall ist auch zu klein) geht garnicht, da diese sehr sozialen und bewegungsfreudigen Tiere immer sozialkontakt und viel Platz zum bewegen brauchen (Außenhaltung mind. 3qm je Tier; mindestmaße auf 1 Ebene).
Haben Kaninchen das beides nicht, dann leiden sie enorm und solltest Du eines von beidem machen, dann rate ich Dir eher von der Kaninchenhaltung ab, da sie dann bei Dir kein schönes Leben hätten...
Deine Bekannten, die ja alle ihre Kaninchen einzeln halten, missverstehen ihre Tiere vollkommen! Kein einziges dieser Tiere ist glücklich, weil jedes einzelne von ihnen ein sehr soziales Rudeltier ist was alleine in Einsamkeit lebend niemals glücklich sein kann.

Bevor Du Dir also ein Kaninchen anschaffst (das Du schon welche hast glaubt Dir hier wohl keiner), informiere Dich bitte ausführlich über diese sehr anspruchsvollen und empfindlichen Tiere. Man muss bei Kaninchen sehr viel beachten und tut man das nicht, dann leiden sie enrom, sie bekommen Verhaltensstörungen, und sterben dann meist auch zu früh...

Auf folgenden beiden Webseiten findest Du alles Wissenswerte über Kaninchen und artgerechte Kaninchenhaltung:

Auf jeden Fall informieren über:

  1. Warum man Kaninchen nicht alleine halten darf und welche Geschlechter zusammen passen (kastr.M+W oder 2 kastr.M)
  2. Wie man fremde Kaninchen zueinander setzt (Stichwort: Vergesellschaftung)
  3. Wieviel Platz Kaninchen brauchen und wie ein Gehege aussehen muss. (Innenhaltung je Tier mind. 2qm je Tier, dann + täglich Auslauf /// Außenhaltung mind. 3qm je Tier + Schützhütte)
  4. Wie man sie korrekt und artgerecht füttert.(zB. Heu, Grünzeug und Gemüse. Niemals Fertigfutter, Knabberstangen, Drops & Co sowie Brot, Kartoffeln oder Mais)
  5. Wie man richtig mit ihnen umgeht.(zB. nicht hochheben!!

Und wenn Du alles mögliche über artgerechte Kaninchenhaltung weißt, dann rede bitte auch mit Deinen Bekannten darüber und mache denen klar, das zB. Einzelhaltung Tierquälerei ist...

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2!!! kaninchen. nicht eins. einzelhaltung ist tierquälerei!
informiere dich bitte. auch ein handelsublicher stall ist zu klein. er dient maximal als schutzhütte in einem gehege.
dazu werden kaninchen 10-12 jahre alt.
wenn du allerdings eines der qualzuchten aus der tierhandlung kaufst...wirds wahrscheinlich maximal ein jahr alt....
überlege dir das mit deinem geburtstagsgeschenk lieber nochmal...

kaninchenwiese.de
kaninchen-info.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist zu spät um ein Kaninchen aus Innenhaltung jetzt noch nach draussen zu setzten. Die Temperaturen sinken nachts schon stark ab. Das Winterfell wird auch nicht durch Kälte gebildet, sondern hängt vom Licht ab.

Kaninchen sind zudem sehr soziale Tiere und würden eigentlich in Gruppen leben, weshalb man auch mindestns zwei Kaninchen halten muss. Ich weiß, dass es immer wieder so egoistische Menschen gibt die behaupten, dass ihr Kaninchen auch alleine ach so glücklich sei. Das gibt es aber nicht, ein soziales Wesen ist in Einzelhaft niemals glücklich. Stell dir mal vor du dürftest für den rest deines Lebens keinen anderen Menschen mehr sehen, dich nie wieder mit jemanden unterhalten...

Auch der Platz spielt eine große Rolle. In Innenhaltung sind die mindestmaße 2qm pro Tier, 24/7. In Aussenhaltung 3qm pro Tier 24/7. Es ist mittlerweile zum Glück schon recht bekannt, dass Kaninchen keine Käfigtiere sind. Die handelsüblichen Käfige und Ställe sind alle zu klein. Kann man als Toilette benutzen oder als Rückzugsort, wenn sie immer rein und raus können mehr aber nicht.

Überlege dir ob du Kaninchen wirklich gerecht werden kannst oder nicht. Wenn nicht stell dich hinten an und entscheide dich zum Wohl der Tiere dafür dir keine anzuschaffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit ein Kaninchen sein Winterfell produzieren kann muss es rechtzeitig an die Draußenhaltung gwöhnt werden, Im Herbst ist es da zu spät. Du bekommst ein Kaninchen? Ich hoffe mal du hältst es nicht alleine denn Einzelhaltung ist Tierquälerei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolocat
18.09.2016, 21:31

alles klar mrs kaninchenpsychologin... wie ich ein kaninchen halte ob alleine oder zu zweit ist allein meine sache ;)

0
Kommentar von lolocat
18.09.2016, 21:42

ich habe schon zwei... das soll jetzt mein drittes werden . ich schreibe im singular weil nur EINS dazu kommt... informiere dich mal besser vorher bevor du direkt mit tierqualerei ankommst

0

Nein wenn dein Kaninchen noch nicht an Außenhaltung gewöhnt ist und somit auch kein Winterfell hat geht das nichtmehr. Schau doch mal im Tierheime in eurer Gegend. Viele halten ihre Kaninchen dort auch draußen. Oder von Privatleuten.

Du sagst du bekommst ein Kaninchen, hast du denn schon welche? Einzelhaltung und ein kleiner Stall wie du schreibs geht garnicht! In Außenhaltung brauchen sie mindestens 3qm Platz pro Tier. Schau doch mal auf diebrain.de oder kaninchenwiese.de vorbei um dich über Artgerechte Haltung zu informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolocat
18.09.2016, 21:27

ein paar bekannte von mir haben kaninchen in einzenhaltung und sie sind super glücklich ;)  ausserdem habe ich nicht von einem "kleinen Stall" gesprochen . es kann ja auch sein das ich kein zweites halten darf z.b ... du solltest dich vorher erstmal erkundingen bevor du direkt negativ urteilst :))

0
Kommentar von cooleDame
18.09.2016, 21:32

Kaninchen sind sehr soziale Tiere, nur weil deine Bekannten ihr Kaninchen in Einzelhaltung halten heißt es nicht das das Kaninchen glücklich ist. Wenn man keine zwei Kaninchen halten darf sollte man sich zum Wohl des Tieres auch keine anschaffen. Sorry aber Einzelhaltung ist echt keine Option, ließ dir doch bitte mal die Links durch.

4
Kommentar von HomerSimpson3
18.09.2016, 22:09

Es ist nur leider so, dass viele hier sich nicht vorher informiert haben und man sie informieren muss. Am besten schreibst du demnächst immer dazu, dass du schon welche hast, sonst geht man davon aus, dass du uninformiert bist.

2
Kommentar von Viowow
18.09.2016, 22:10

oh mann. schon wieder so jemand beratungsresistentes. ich hoffe einfach mal, das dein kaninchen nicht lange bei dir leiden muss.... und übrigens, man muss kein kaninchen sein, um das zu wissen. oder meinst du, die leute die festlegen, das man zb. pferde nicht einzeln halten darf, waren pferde? es reicht wenn man erfahrung hat. und die hast du nicht. einige hier aber schon.

3

Bitte informiere dich im Vorfeld gründlich über artgerechte Kaninchenhaltung!

Allein schon die Tatsache, dass du von dem Tier nur im Singular redest, lässt darauf schließen, dass du das noch nicht getan hast, sonst wäre dir klar, das hochsoziale Tiere wie Kaninchen immer mindestens ein Partnertier brauchen.

Hol das alles bitte vor der Anschaffung von Tieren nach, gute Informationen findest du beispielsweise auf www.diebrain.de

Dort kannst du dich dann auch zur Außenhaltung informieren und erfährst, dass das Tier im Vorfeld zumindest lange genug draußen gelebt haben muss, um ein ordentliches Winterfell auszubilden, genügend Platz zum Warmhoppeln, ein Partner zum Kuscheln und eine isolierte Behausung vorhanden sein müssen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Tier vorher ein Indoor Nager war, würde ich den Stall in den Keller verfrachten. Morgens und Abends Licht an- und ausschalten. Das gilt aber nur für Minusgrade ;) Ansonsten kann ein Kaninchen gut den Winter draußen überleben. Sollte halt nur nicht gefrieren (denke ich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolocat
18.09.2016, 21:23

dankeschön:) is es nicht schlimm wen sie dan kein tageslicht bekommen?:)

0
Kommentar von cooleDame
18.09.2016, 21:23

Kaninchen können draußen leben WENN sie Winterfell haben, und dafür müssen sie rechtzeitig an Draußen gewöht werden. Im Herbst ist das zu spät.

1
Kommentar von Wiesel1978
18.09.2016, 21:24

Drum sollst Du das ja künstlich machen, damit ein Tag/Nacht Rhythmus entsteht. Im Gegensatz zum Menschen produzieren Kaninchen meines Wissens kein Vitamin aus Sonnenlicht

0
Kommentar von Wiesel1978
18.09.2016, 21:25

Wir sind grad beim Keller @vooleDame ;)

0