Frage von TinaS1605, 68

Kaninchen hat mich vergessen?

Es begann alles als ich zu Ostern ein kleines, unterernährtes Zwergkaninchen bekommen habe. Ich habe ihm den Namen Klecks gegeben, er war erst 6 Wochen alt. Er ist immer zu mir gekommen und war mein allerbester Freund, mein "kleines Baby". Naja....wir haben noch zwei andere weibliche Kaninchen. Zum Wohle meines Schatzes habe ich mich dann von ihm "getrennt". (Er hatte davor bei mir im Zimmer gewohnt) Nun lebte er fortan bei den Mädchen. Am Anfang war im Prinzip alles wie früher, manchmal nahm ich ihn mit in mein Zimmer und die Kuschelstunden durften nicht ausfallen.... Mittlerweile ist es allerdings so, als kenne er mich nicht. Er hat mich immer weniger "geliebt". Warum? Er war, ist und wird für immer das wichtigste auf dieser Welt fürich sein. Ich bin jeden Tag zu ihm, aber ....... Ich habe das Gefühl er hasst mich! Nur wenn ich mich ihm nähere, flüchtet er schon. Nur noch zum Futter bringen bin ich gut!

Hat jemand von euch eine Idee, warum er mich nicht mehr kennt? Ich würde so gut wie alles dafür geben, dass es wieder wie früher wäre.....😭

Antwort
von Viowow, 26

toll das du zum wohle des kleinen entschieden hast. freu dich, dein kaninchen verhält sich normal... naturlich bist du nur als futterspender gut. das ist bei den meisten so. kaninchen brauchen uns nicht. er ist froh, seine mädels zu haben, da können wir zweibeiner einfach nicht mithalten;)
auch von zwangskuscheln sind die meisten kein fan.
hassen tut er dich aber nicht. kaninchen( bzw tiere allgemein) hassen nicht.
was du versuchen kannst: bring ihm z.b. ein paar tricks bei. meine eine häsin z.b. kann auf den hinterpfoten ein paar schritte laufen und sich im kreis drehen. naturlich gehen ein stück möhre z.b.
so kommt ihr euch vielleicht wieder etwas näher. oder einfach mal mit einem buch o.ä. ins gehege setzen und warten, bis er von allein kommt.das reinholen ist im winter keine gute idee, der temperaturunterschied ist zu groß, davon werden kaninchen krank.

Kommentar von TinaS1605 ,

Es war kein Zwangskuscheln! Er ist immer zu mir gekommen und hat sich in meinen Schoß gesetzt! Im Winter hole ich ihn natürlich nicht rein! Ich will doch nicht, dass er sich erkältet oder so!

Kommentar von Seriensuchterin ,

In indirekter Weise ist es ''Zwangskuscheln'', da kannst du dir nichts vormachen. Gerade Männchen werden in Einzelhaft extremst anhänglich, er kam nur zu dir weil er verzweifelt seine Bedürfnisse (Körperkontakt, Kuscheln mit anderen Kaninchen) ausleben wollte.

Kommentar von Viowow ,

dann ist ja alles gut:) es ist manchmal schwierig sachen rauszulesen. deswegen habe ich es nur erwähnt. aber versuch es doch einfach mal mit den tricks. meine hat das mit erbsenflocken ziemlich zackig gelernt. dafür würde sie auch uber leichen gehen, die dingen scheinen echt lecker zu sein:)

Kommentar von Viowow ,

das ist richtig, danke für die ergänzung

Antwort
von Schwuppiwupp, 30

So lieb du Dein Kanninchen auch hast, Gefühle wie Hass sind ihm fremd. Kanninchen sind stark Instinkt geprägt, orientieren sich an Gerüchen. Das Kaninchen denkt nicht: "Oh, wie schön, da kommt Tina" - sondern: "Oh, ich rieche etwas, mit dem ich Positives verbinde. Ich kann mich nun sicher fühlen". 
Schon ein andere Parfüm, andere Kleidung, andere Räumlichkeiten ändern die Wahrnehmung eines Tieres. Natürlich haben auch Tiere Empfindungen, diese sind aber nicht so strukturiert wie bei Menschen. Begriffe wie "Liebe, Hass, Freundschaft" sind menschlich, aber nicht tierisch - gleichwohl Tiere natürlich Zuneigung empfinden.

Übrigens Wenn Du eine Freundin ewig lange nicht gesehen hast, ist es beim erneuten Treffen meist auch nicht 100% wie früher. Man muss wieder ein klein wenig warm werden miteinander. 

Mein Tipp: Verbringe wieder mehr Zeit mit dem Tier, nach und nach wird es sich wieder an dich gewöhnen und dich "lieben".  

Hier ein kleiner Film: http://www.arte.tv/guide/de/053958-000-A/wie-tiere-fuhlen

Außerdem solltest Du darauf achten, dass es dem Tier gut geht. Das es genug Platz hat, frisches Stroh/Heu, gutes Essen, frisches Wasser - und ja, ein zusätzliches Kaninchen. Kaninchen sollten nicht allein gehalten werden. 

Kommentar von TinaS1605 ,

Danke... Es sind mit dem Klecks dazu gezählt ja drei Kaninchen..... Ich habe mich ja von ihn getrennt, dass er bei Artgenossen sein kann und der Stall:

Mein Papa war sehr kreativ, er hat unseren alten Stall an den Neuen gebaut und dazu noch unser großes Freilaufgehege gezimmert. Platz haben sie in Hülle und Fülle.

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 20

Hi

Dein Kaninchen kennt Dich noch, das ist nicht der Grund warum es sich zurück gezogen hat.

Der Grund ist Du hast es alleine gehalten, worunter er sehr gelitten hat. Da es aber ein sehr soziales Tier ist und dementsprechend Sozialkontakt (eigentlich zu Artgenossen) brauchte, hat er, da er niemanden sonst hatte, Dich stattdessen genommen, auch, wenn er nichts mit Dir machen konnte was er wollte.
Viele Kaninchen lassen sich auf andere Lebewesen oder sogar ihre Feinde ein, wenn sie verzweifelt sind.

Jetzt jedoch lebt er anscheinend artgerecht mit Artgenossen und hat nun alles was er braucht und was ihn am glücklichsten macht! Er ist nicht mehr gezwungen sich mit Dir "abzugeben" weil er ja sonst niemanden hat. Dementsprechend verhält er sich ganz normal.

Du musst sein Vertrauen gewinnen, was Du aber garnicht erreichst, indem Du ihn ständig irgenwo hinschleppst. Denn, hochnehmen/ rumtragen machen nur ihre Feinde und so denken Kaninchen bei jedem hochheben instinktiv, das sie sterben müssen.
Du musst dich auf ihre Weise mit Kaninchen beschäftigen, so, wie sie es wollen und nicht wie Du es willst... also ins Gehege setzen und da chillen^^

Er kann wieder zutraulich werden: mit artgerechter Haltung (Gehege mit mind. 9qm auf eienr Ebene, 24 Std./Tag zur Verfügung), korrektem Umgang, (kein hochnehmen) und viel Beschäftigung mit ihm. Aber alles immer nur so, wie die Kaninchen das wollen und brauchen ;)

Hier mal 2 Webseiten zu Kaninchen:

Habe bitte im Hinterkopf, das Deine Gruppe jederzeit kaputt gehen kann, da dort zu viele Weibchen drin sind. Es kann also jederzeit passieren, das sich die Weibchen bekämpfen und dann musst Du handeln (1 Weibchen weg oder 1 kastr. Männchen hinzu). Ich rate jedem immer: besser jetzt, als wenn es zu spät ist...

Gruß

Antwort
von TheFreakz, 29

Vielleicht weil er Alleine ist und zu wenig Platz hat?

Kommentar von TinaS1605 ,

Wenn du mal meine Antwort auf deinem Vorgänger seinen Tipp schaust, weißt du, was du gerade geschrieben hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten