Frage von Jasmin786, 46

Kaninchen hat Babys bekommen , was tun..Was gebe ich am besten zum futtern?

Hallo , meine Liebe flecki Häsin hat in der Nacht Babys bekommen. Mir war es nicht bewusst, dass sie Babys bekommen kann! Ich hatte sie und angeblich einen kastraten von einem Züchter gekauft der sich verkleinern wollte. Jetzt sind es 4 Babys. Ich lese viel im Internet aber jeder schreibt dennoch so viel verschiednes. Wie helfe ich ihr denn ? Was gebe ich zum futtern? Den Bock habe ich in einen anderen Käfig getan. Käfig ist 160 cm lang für die Mama und den kleinen 4. ein Umbau steht auch in Planung. Bitte um Tipps. Danke

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 8

Hi,

mal ne Frage:
lügst Du? trollst Du? vermehrst Du? Oder liegen irgendwelche Besonderheiten bei Dir vor? Ich frage deswegen:

Finde ich sehr komisch das Ganze...

=   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =  

Zu Kaninchen und deren Ernährung (sowie allem anderen) kannst Du Dich selbst informieren, siehe folgende Links:

Beachte bitte, das ein 1,60 Käfig NICHT reicht (generell NICHT)!
Das Kaninchen braucht mindestens 2qm Platz, vorallem wenn sie Nachwuchs hat! Bei weniger Platz werden Mütter oft aggressiv und das kann zum Tod der KLeinen fphren, da sie die umbringt! Hast Du wenigstens ein großes (!) Haus für sie? Hat sie wenigstens ihre Ruhe?
Wenn das alles nicht vorliegt, wird der Nachwuchs in ihren Augen nicht sicher sein, und viele töten ihn darum dann!
Und wird das arme Männchen denn auch nun kastriert, oder muss es weiter so leiden? Bedenke, das es nach einer Kastration 6 ganze Wochen komplett ohne Sicht- und- Geruchskontakt absitzen muss, und danach korrekt vergesellschftet werden muss...^^

Beachte bitte beim nächsten Mal, wenn Du Kaninchen kaufst, auch ALLE Aussagen der Verkäufer selbst checkst! Sonst passiert das, was Du geschrieben hast...

Gruß

Kommentar von Jasmin786 ,

Ich brauche nicht zu lügen oder zu Trollen. Das ist halt leider so alles passiert.

Ich hatte 3 weitere Kaninchen noch von jemanden genommen der die aussetzen wollte und das vor Wochen. Wir sind dabei im Haus ein großes Häuschen zu bauen für alle Kaninchen.

Antwort
von KleintierExpert, 24

Hallo!

Hier habe ich eine kleine Ernährungliste für Ninchenmamis:

Ernährung der Häsin:

Es ist sehr wichtig, auf eine gute und abwechslungsreiche Ernährung bei einer schwangeren Häsin zu achten, da sie hat einen hohen bedarf an Eiweiß-, Mineal- und Vitaminaufnahme hat. 
Ca. 14 Tage vor der Geburt sollte die Häsin vermehrt milchförderndes Futter bekommen.

Kräuter:

Brennnessel: bei säugenden Häsinnen regt es die Milchbildung an und sie hilft beim Knochenaufbau der Jungtiere.

Frauenmantel: wirkt beruhigend, blutstillend, entzündungshemmend, narbenbildend, blutreinigend und wundheilend. Man gibt es der Häsin nach der Geburt, um Gebärmutterentzündungen vorzubeugen. 

Löwenzahn: regt die Milchproduktion an.

Kamille: hat eine entzündungshemmende Wirkung.

Melisse und Basilikum: helfen bei der Milchbildung.

Möhrengrün: untstützt die Milchbildung

¡¡¡!!Nicht geeigente Kräuter: !!!!!!!!!!!!¡¡¡¡¡¡¡¡

Minze: verringert den Milchfluß bei Häsinen 

Petersilie: wirkt wehenauslösend, sowie die Milchproduktion wird in der Stillzeit gehemmt!!! ( bitte nicht verfüttern während der gesammten Schwangerschaft und Säugezeit!)

Pfefferminze: veringert den Milchfluß.

Salbei: veringert den Milchfluß.

geeignetes Frischfutter: 

Fenchel: hilft der säugenden Häsin Milch zu bilden.

Ungeeignetes Frischfutter: 

Sellerie: veringert den Milchfluß

Apfel: sollte der ganzen Stillzeit über nicht gefüttert werden, da es bei den Babys zu Durchfall führen kann.

Es ist ganz wichtig das eine Häsin niemals während der Schwangerschaft und der Geburt dürsten darf! Deshalb soll ihr immer frisches Wasser am besten in einen Napf zur Verfügung stehen.

Liebe Grüße deine Kati

Bei Fragen einfach jederzeit melden!

Kommentar von Jasmin786 ,

Danke erstmal.

Wo bekomme ich Frauenmantel her ? Möhrengrün habe ich ihr reichlich gegeben. 

Kommentar von KleintierExpert ,

Frauenmantel findet man normalerweise immer und überall, es ist seit verbreitet! Vielleicht googelst du es und findest dann etwas, Frauenmantel sitzt gerne in feuchten Gegenden. 

Ach übrigens Frauenmantel wird als das Mittel für Frauen bezeichnet ;)

Kommentar von knutscher94 ,

Schon einiges bei was nicht zuftrifft..vieles richtig aber manches auch quatsch..

Züchte kaninchen, Petersilie kriegen die immer..auch oder gerade wenn sie trächtig sind (Menschen sind schwanger, Tiere trächtig) , ist weder wehen  auslösen noch ist die Milchproduktion beeinflusst.

Die würde sind meistens zwischen 8-12 ubd es kommen alle Tiere durch.

Das wichtigste bei einer häsin die trächtig ist, immer Futter drin haben..die brauchen sehr viel (körner/kraft) Futter !!! Und heu! Immer Heu! 

Kommentar von KleintierExpert ,

Schon allein, dass du ihr Trockenfutter empfiehltst zeigt, die wenig Ahnung du hast!!! Trockenfutter ist immer ungesund! Zu viel Zucker und auch Getreide, meistens alle möglicjen Konservierungs und Farbstoffe!

Das kann tödlich sein!

Das immer alle Tiere durchkommen ist auch volle Kanne Müll! Hörst du dir selbst überhaupt zu?! 

Mir wurde ein Meeri vor die Tür gesetzt und das war hoch schwanger, von den 5 Babys sind 4 bei der Geburt gestorben und das Überlebende musste ich aufpäppeln!

Ob ich jetzt trächtig oder schwanger sage macht keinen Unterschied!

Du hast doch keine Ahnung! Deinen Tieren kann man auch nur wünschen, dass sie irgendwann mal gerettet werden!

Du bist ein Vermehrer und deine Tiere leiden!

Heu sollten die Tiere übrigens immer zur Verfügung haben! Egal ob trächtig oder nicht!

Antwort
von Juliestipps, 8

Hallo Jasmin786,

Dürfte ich mal fragen warum du dir von Züchtern Kaninchen holst und nicht von einem Tierheim???

Viele Kaninchen brauchen Hilfe und Züchter finde ich meiner Meinung nach überflüssig!

Deine Haltung finde ich auch nicht artgerecht.

Es sieht nicht so aus als hättest du Ahnung von Tieren....... 

Kommentar von Jasmin786 ,

Die Tiere vom Züchter brauchen auch Hilfe oder etwa nicht ? Ich kenne mich nicht aus ,ja. Ich war in Tierheim und ich fand die sind viel besser aufgehoben als wie beim Züchter. Ich habe erst einmal von der Nachbarin 3 Kaninchen ( eine Mama und zwei Babys ) aufgenommen da sie die weggeben wollte.  Dann war ein Züchter (Wochen später)  in Not und musste alle Kaninchen abgeben wegen Krankheit und ich habe da zwei mitgenommen. 

Kommentar von Juliestipps ,

Das Problem ist nur Das du die Züchter unterstützt wenn du sie kaufst.....wenn Kaninchen es wirklich richtig schlecht beim Züchter haben sollte man mal den Tierschutzverband rufen.

Kommentar von Juliestipps ,

Wenn du keine Ahnung von Tieren hast solltest du sie lieber in liebevolle Hände abgeben oder dein Wissen schleunigst nachholen.

Schau mal hier vorbei:

www.diebrain.de/

Wenn du ihnen kein richtiges Leben bieten kannst dann gebe sie lieber ab (in ein liebevolles zuhause)

ein gutes zuhause sieht für mich so aus:

-2 qm pro Kaninchen mindestens.(es müssen immer min. Kaninchen gehalten werden)

-Frisches Futter (Gemüse und etwas Obst)

-Ausreichend Spielzeug

-Frisches Wasser aus Näpfen

-Genügend Zuneigung und liebevoller Umgang mit den Tieren

-regelmäßige Tierarzt besuche (Impfen und co)

-Genügend Zeit fürs Tier haben

-(Fellpflege)

.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten