Frage von BeatriceFan, 29

Kaninchen hat alle 1- 2 wochen durchfall?

Hallo was kann ich tun?

Wir fahren morgen zum TA da er gesagt hat er richtet was das wir ihr geben sollen.

Er will sie nicht mal anschauen ist das normal?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Juliestipps, 10

Hallo BeatriceFan

In solchen Fällen solltest du deinem Kaninchen nur Heu und Wasser geben,auch Kamille soll wunder wirken.

Dein Tierarzt ist sehr sehr unseriös weswegen ich dir nur raten kann dringend einen neuen aufzusuchen!

Auch deine Vorbesitzerin hat offentsichlich keine Ahnung von Kaninchen gehabt! Jedes Kaninchen braucht Heu,das ist das `Grundfutter`

Durchfall kann an Energie reichen Pellets liegen, schlechter Ernährung, Parasiten oder zu viel nassem Gras liegen (dass sind so die meisten Gründe)

Sowas sollte unbedingt vom TA untersucht werden da es im schlimmsten Fall tödlich für dein Kaninchen enden kann.

LG Juliestipps

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 19

Hallo, 

wurde das Kaninchen denn vorher schon mal vom Tierarzt untersucht? Ohne da genauere Untersuchungen abgeschlossen zu haben, kann der Tierarzt da auch nix "richten". Das ist dann alles andere als seriös. Sollte dem so sein, dann sucht euch einen anderen Tierarzt (auf sweetrabbits.de findet ihr eine Liste Kaninchenfachtierärzte). 

Sammelt eine Kotprobe über 3 Tage und gebt diese ab. Ansonsten sollten die Zähne untersucht werden. Zahnprobleme oder Darmparasiten, Kokzidien oder Hefe sind die häufigsten Ursachen für Durchfall. 

Könnte allerdings auch an einer kaputten Darmflora liegen. Dazu wäre interessant was ihr so füttert? 

Ich wünsche eurem Kaninchen eine gute Besserung! 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von BeatriceFan ,

hallo, ja er hat sie vor 3 Wochen untersucht aber da war alles gut. das Problem ist das sie kein heu frisst. sie hat es bei ihrem Vorbesitzer nie bekommen.

Kommentar von VanyVeggie ,

Wie hat er das Kaninchen untersucht? 

Selbst wenn er bis jetzt nix gefunden hat, ist einfach irgendwas behandeln nicht korrekt. Dann muss man eben weiter nach einer Diagnose suchen. 

Was bekommt sie denn jetzt nun zu fressen von euch? 

Da ihr das Kaninchen aus offenbar schlechter Haltung habt, kann es tatsächlich sein das die Darmflora wieder aufgebaut werden muss. Besorgt euch dazu Bierhefe aus der Apotheke in Pulver. Das mit Trockenkräuter oder Critical Care im warmen Wasser zu Brei machen und dem Kaninchen während der Diagnosestellung geben. Die Bierhefe baut die Darmflora wieder auf. Evtl verschwindet der Durchfall dann. 

Wie habt ihr das Kaninchen an artgerechtes Futter gewöhnt? Wenn man es zu schnell macht, dann kollabiert der Magen und die Tiere reagieren oft mit Durchfall. Alles Schlechte muss daher langsam abgesetzt und alles Gutes und Neues langsam angefüttert werden. 

Antwort
von Airedalefan, 16

Pflück doch mal Löwenzahn usw und trockne es. Vielleicht kommt es ja auf den Geschmack. Heu ist sehr wichtig um den zahnabrieb zu unterstützen.  Getrocknete eichenblätter helfen gegen Durchfall.  Ich würde aber mal über min drei tage einige Ködel und auch Durchfall einsammeln und es auf Parasiten etc untersuchen lassen.auch kaninchen können z.B. Giardien bekommen und das kann sich auch durch Durchfall bemerkbar machen. Dein TA ist kein Hellseher und wenn vor drei Wochen alles gut war und du aber regelmäßig ein Durchfall Problem hast kommt er um eine Untersuchung nicht herum. Wenn er das nicht für nötig  hält fahr zu nem anderen für ne zweite Meinung.

 Meine lasse ich 2 x im Jahr impfen. Meine Mutter hatte mal eins was auch regelmäßig Durchfall hatte.Es war später voll mit Maden die unter der Haut krochen und die wir von außen nicht sehen konnten. Wir ließen es von seinem Leid erlösen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community