Frage von luelaluelala, 106

Kaninchen hält Kopf nur noch schief, was könnte er haben?

Mein Kaninchen (1,5 Jahre) hält seinen Kopf seit gestern morgen schief... Morgen wollen wir zum Tierarzt, aber ich will schon wissen, was es sein könnte, ob es was schlimmeres ist...

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 39

Hi

Mögliche Krankheiten:

Ganz wichtig ist: setz das kranke Kaninchen unbedingt wieder zu den anderen, denn, Einzelhaltung ist Leid und Stress und das kann die Heilungschancen drastisch senken!  (beim nächsten Mal bitte erst informieren und dann handeln!)

Und, Du musst so schnell wie möglich zum Tierarzt.

Gruß

Antwort
von ChocoMuffin77, 53

Das ist wahrscheinlich EC (E. Cuniculi)
Du solltest unbedingt mit ihm zum TA. Je früher du gehst, desto höher sind die Erfolgschancen, dass die Symptome behandelt werden können.
Viele Kaninchen haben den Erreger bereits im Körper, nur hält ihr Immunsystem diesen unter Kontrolle. Bei viel Stress (Vergesellschaftungen, Einzelhaltung, allg. schlechte Haltung etc) oder bei einer Immunschwäche treten dann verschiedene Symptome hervor (bei dir die Kopfschiefhaltung).
Auf garkeinen Fall von seinen Artgenossen trennen. EC ist nicht ansteckend und dein Nin braucht Artgenossen um gesund zu werden. Einsam ist doch keiner glücklich und bemüht sich, gesund zu werden.
Schau mal hier : http://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/infektionskrankheiten/e-cuniculi/
Hoffe konnte helfen
Lg

Antwort
von Sophilinchen, 73

Also leider klingt das nach einer Krankheit die es relativ häufig bei den Ninis gibt(hatten wir auch schon bei unseren)...das sind Viren(?) die über die Wirbelsäule das Gehirn erreichen und dann diese schiefe Kopfhaltung auslösen. Heute noch in die Klinik, wirklich! Da zählt jede Stunde, dein Nini brauch schnell Hilfe. Also schau wo du in deimer Umgebung heute noch hinkannst

Kommentar von luelaluelala ,

Heute können wir leider nicht mehr😓😭

Kommentar von Sophilinchen ,

Sicher nicht? Klinik geht immer!Wenn ihr nicht könnt, kann kein Verwanter/Freund irgendwer? Morgen kann schon zu spät sein! Habt ihr noch andere Kaninchen? Wenn ja solltet ihr das kranke vorübergehend aus der Gruppe rausnehmen.

Kommentar von luelaluelala ,

Nein, es geht wirklich nicht... Jedoch verhält es sich sonst ganz normal, frisst normal, trinkt normal.... Sicher, dass es so schlimm ist? Ich habe echt angst

Kommentar von Sophilinchen ,

Bei der Krankheit(unten schreibt jemand E.coli, ich glaub das wars) hat das kranke bei uns auch gefressen und getrunken. Das ist typisch dafür hat die Tierärztin gesagt. Könnte natürlich auch was anderes sein. Aber bis morgen warten is eben ein großes Risiko, die Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen.

Kommentar von monara1988 ,

Wenn ja solltet ihr das kranke vorübergehend aus der Gruppe rausnehmen.

niemals trennen, da es die Krankheit nur verschlimmert.

Kommentar von Adrian593 ,

Trennen ist Schmarn, den Einzeller hat beinahe jedes Kaninchen, nur ist er nicht bei allen aktiv (so der TA). Ausserdem kann man es nicht von heute auf morgen behandeln, zunächst wird der Einzeller mit einer Wurmpaste (ca. 1 Monat) aus dem Darm entfernt und zusätzlich dazu werden noch Vitaminpräparate gespritzt. Mein Kaninchen hat das ganze sehr gut überstanden.

Kommentar von Ostereierhase ,

E(scherichia) coli sind Darmbakterien! Die sollten hoffentlich nie bis ins Gehirn vordringen. Hier ist die Rede von E(ncephalitozoon) cuniculi, das ist auch kein Virus sondern ein Einzeller. Nur weil etwas ähnlich klingt, ist es nicht das gleiche.

Kommentar von Adrian593 ,

1. habe ich geschrieben, dass es sich um einen Einzeller handelt: „(...) zunächst wird der Einzeller (...)", 2. wird jener tatsächlich mit einer Wurmpaste behandelt, da sich dieser im Darm befindet, kannst du auch gerne deinen TA oder das Internet befragen.

Kommentar von Ostereierhase ,

Der Kommentar war nicht auf dich bezogen, sondern auf Sophinchen, die weiter oben E.coli erwähnt. Ich habe ihn lediglich an der falschen Stelle platziert. Der Wirkstoff Fenbendazol, auf den du anspielst, wirkt vornehmlich zur Entwurmung eingesetzt, aber nicht nur. Zum Glück wirkt er auch nicht ausschließlich im Darm, sondern im gesamten Körper, da sich Enzephalitozoen auch in anderen Bereichen (Auge, Rückenmark, Gehirn, Nieren u.s.w.) ausbreiten.

Aber da du eh gerade antwortest: Eine Enzephalitozoonose bewirkt keine Verknöcherungen, sie kann aber Lähmungen verursachen. Diese treten allerdings in Folge von zystischen Veränderungen ausgelöst durch E.C. im Rückenmark auf.

Kommentar von Adrian593 ,

Ok, habe ich dann falsch aufgefasst😀. Naja, mein TA hat mir das so erklärt. Die Hauptsache ist, dass es meinem Kaninchen hervorragend geht;)

Antwort
von Kirschkerze, 70

Kann E.coli sein, das wäre nichts gutes.

Wenn du andere Kaninchen hast trenn es unbedingt von den anderen. aus Sicherheit

Kommentar von luelaluelala ,

Ja, wir haben es gestern bereits von den andern 2 getrennt...

Kommentar von Adrian593 ,

Trennen ist Schmarn, fast jedes Kaninchen hat diesen Einzeller, nur ist er nicht bei allen aktiv. Mein TA meinte, dass ich sie nicht trennen solle und sowohl das betroffene als auch die beiden gesunden Kaninchen haben das ganze hervorragend überstanden.

Kommentar von luelaluelala ,

Ich hab ihn heute Mittag wieder zu den andren getan😉

Kommentar von Ostereierhase ,

E(scherichia) coli sind Darmbakterien! Die sollten hoffentlich nie bis
ins Gehirn vordringen. Hier ist die Rede von E(ncephalitozoon) cuniculi, das ist auch kein Virus sondern ein Einzeller. Nur weil etwas ähnlich klingt, ist es nicht das gleiche.

Kommentar von Adrian593 ,

..

Antwort
von hannylein, 34

Geht sofort zum Tierarzt, das kann lebensgefährlich sein!

Antwort
von Adrian593, 52

Das klingt nach Encephalitozoon Cuniculi, wobei ein Einzeller Verknöcherungen in der Wirbelsäule verursacht. Beste Grüße

Kommentar von Adrian593 ,

Mein Kaninchen hat das ganze sehr gut überstanden. Solltest du Fragen bezüglich der Therapie haben, kannst du dich gerne melden. Alles Gute!

Kommentar von luelaluelala ,

Hallo Adrian593!

Danke für dein Angebot, leider is es inzwischen schon zu späz. Die Therapie hat leider nicht angeschlagen ;-(

Antwort
von PicaPica, 65

Könnte es sein, dass es Zug abbekommen hat?

Am besten wartet ihr die Diagnose des TA ab.

Antwort
von Indianerkind, 30

Könnte das nicht auch ein Schlaganfall gewesen sein?... hab das bei Mäusen so gelesen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community