Kaninchen gestorben was tun mit Partner?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

immer einen ca gleich alten neuen partner holen. bitte vorher zum thema vergesellschaftung informieren.
es gibt in einigen notstationen leihkaninchen, danach könntest du gucken.
du nimmst quasi eins auf, solange, wie dein eigenes lebt. dann kannst du es wieder zurückgeben, und es wird ein endgültiges zuhause gesucht. diese option ist dazu da, um den kreislauf zu durchbrechen, wenn jemand die kaninchenhaltung aufgeben möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BellaBoo
03.08.2016, 14:32

Die sinnvollste Lösung !

0
Kommentar von Viowow
03.08.2016, 14:34

ja, am anfang war ich etwas skeptisch, als ich das gehört habe, aber einzelhaltung ist einfach keine option. also das, oder eben abgeben in gute hände.

3

Hi,

doch dann in 6 Monaten wieder vor dem gleichen Problem stehen oder liege ich da falsch?

das verstehe ich nicht; warum sollte in 6 Monaten wieder ein Kaninchen sterben? Ist das verbliebe 12-15 Jahre alt, oder haltet ihr die SO schlecht das die so schnell wegsterben, oder wie?

Es gilt immer Kaninchen mind. zu zweit zu halten!

Konstellation die funktioniert:

  • 1 kastr. Männchen/ 1 Weibchen
  • 2 kastr. Männchen

Das neue Tier muss immer gleich alt sein, max. 2-3 Jahre altersunterschied, mind. 16 Wochen alt. Kaninchen müssen immer vergesellschaftet werden.

Neue Tiere holt man sich aus dem Teirhem/ Tierschutz.

Ist das Kaninchen jedoch schon sehr alt, und will den "Teufelskreis" nicht immer weiterführern, dann gibt es, wie schon erwähnt, Leihkaninchen^^

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal mein Beileid. Vor 3 Wochen musste ich auch einen großen Verlust einstecken. Unsere 18 Jahre alt Katze Donna musste eingeschläfert werden :( Ich kann also nachvollziehen wie du dich fühlst.

Also dem kleinen wird sein Kumpel jetzt ganz doll fehlen. Wenn die beiden jahrelang zusammen waren, dann ist da nun ne dicke Lücke. Also ein neues Kaninchen holen wäre meiner Meinung nach ne ganz gute Idee. So hatte ich das damals bei meinen Meerschweinchen gemacht. Da ist leider auch eins gestorben und das andere war danach sehr depressiv. Als ich dann ein neues geholt habe, haben die beiden sich angefreundet und alles war wieder gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

zur Einzelhaltung und Anschaffung eines neuen Kaninchens, hast du ja schon Tipps bekommen. Mir ist aber noch aufgefallen, dass du schreibst, dass das verbliebene schlecht frisst. Das musst du unbedingt im Auge behalten. Kaninchen müssen fressen sonst bricht das ganze Verdauungssystem zusammen. Falls es von selber nicht genug Futter aufnimmt, muss notfalls per Spritze ins Maul gepäppelt werden.

Also unbedingt im Auge behalten und im Zweifel einen Tierarzt aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?