Frage von Voltiment555, 109

Kaninchen geht es bei uns nicht gut?

Hallo liebe Community!

Ständig kämpfe ich mit dem Gefühl, dass es unseren zwei bisher alten Kaninchen bei uns nicht gut geht. Kurz gesagt bin ich der einzige der sich um sie sorgt; den anderen in der Familie sind sie sch egal.
Denn sie denken nicht mal ansatzweise an sie. Ich hingegen bin sehr tierlieb und mir tut es weh sie wenn ich nach Hause komme hungernd in ihren dreckigen Käfigen zu sehen. Ihr will, dass es ihnen gut geht. Ich füttere sie und setze sie öfters auf meinen Schoß um sie zu streicheln. Ich spiele auch mit Ihnen und sie machen Männchen und so weiter. Ich tue viel, dass es ihnen gut geht!

Die anderen kümmern sich kaum um sie. Vor einem Jahr haben meine zwei kleinen Brüder mit Ihnen "gespielt". Zum Glück haben sie aufgehört. Ich will nicht sagen was sie gemacht haben, ich bin froh, dass es keine Folgen für die Kaninchen hatte.
Ich habe meinen Eltern vorgeschlagen ihnen ein großes Gehege mit viel Raum, kleinen Häuschen, Spielsachen und mehr zu kaufen/bauen. Sie haben zugestimmt haben dann aber auch keinen Bock gehabt das zu machen! Weil es den Kaninchen nicht wirklich gut geht und sie teilweise nicht artgerecht behandelt werden habe ich vorgeschlagen sie an jemand anders zu geben in der Hoffnung, dass sie dort ein sehr gutes Leben zuendeleben können. Doch dann haben die gemeckert, dass allen die Kaninchen ja sooooo wichtig seien! Och ja natürlich, deswegen KÜMMERN DIE SICH JA SO UM SIE!

Ich bin nämlich der einzige dem sie Leid tun! Im Moment sind sie mit Fressen beschäftigt, danach nehme ich sie wahrscheinlich raus und lasse sie bewegen und streicheln.

Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, denn keinem interessieren sie…
Ich wäre für Hilfe sehr dankbar! Ich möchte einfach, dass es ihnen besser geht. Und ich kann niemanden überzeugen...

Vielen Dank! ;)

Mit freundlichen Grüßen, Daniel

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Luckyzocker, 45

Also ich hätte mal grob nen Vorschlag:

Unterbreite noch mal deine Idee mit dem Gehegebau und stell sie vor die Wahl: Sie helfen dir dabei ODER aber ihr gebt sie weg, denn (ich eiß ja nicht wie es im Gehege aussieht) davon kann man schon von tierquälerei ausgehen.

Weiter könntet ihr eine "Tierliste" anfertigen: Jeden Tag MUSS einer die Kaninchen füttern etc - am besten weißt man sie dafür nochmal ein was alles gemacht werden MUSS! Wird das erledigt gibt es eine Kleinigkeit (zB. ein Sternchen/Smylie o.ä. und bei 100 Smylies gibts nen Buch, Spiel o.ä.) wirds nicht gemacht, kann man ihnen ja mal verdeutlichen was se da gemacht haben: dann gibt man ihnen eben abends eine dreckigen Teller - und ekliges Essen: natürlich nur so lange sie es einsehen - man sollte ihnen schon gutes Essen und sauberes Geschirr geben: eben wie bei den Kaninchen.

Ansonsten wäre eine möglichkeit den Tierschutz oder so anzurufen: denn wenn es ihnen wirklich nicht gut geht sollte man da was gegen tun.

Kommentar von eggenberg1 ,

ich denke mal  dem kleinen  bruder wurde  nichts gezeigt , was  den  tieren feht und wie man mit ihnen umgeht-- e r ist ja nun auch ein jahr älter geworden und wenn der  große  bruder  ihm  den umgang   beibringen würde  und ihm verantwortung übertragen würde ,  könnte  daraus noch eine  große hilfe  werden - oft  setzt man die tiere  den kindern nur vor, weil  die eltern selber keine ahung  von haltung haben   und -- kaninchen   sind nich t einfach in de r haltung, wenne es ihnen gut gehen soll.  auch danile muß  sichwelrich noch einiges  lernen  über die haltung   und dafür sollte er sich  bücher anschaffen  oder ausleihen !!

Kommentar von Voltiment555 ,

Nein es ist keine Tierquälerei ich bin es nur leid dass sich keiner um sie kümmert und sie meistens nur im Käfig hocken.

Kommentar von Luckyzocker ,

Achso ok. gut dann hab ich das verstanden :)

Red trotzdem defintiv mit deinen eltern - so geht das ja nicht.

Antwort
von TorDerSchatten, 29

Das ist der typische Fall wenn Kinder brüllen "ich will Kaninchen" und die Eltern dann den Wunsch erfüllen.

Wenn es den Tieren nicht gut geht, entweder die Haltungsbedingungen ändern oder an Tierfreunde abgeben, die sie artgerecht halten und behandeln.

Antwort
von LKZUM, 55

Wenn deine Eltern zugestimmt haben ein größeres Gehege zu kaufen, dann such doch mal eins raus und zeig es ihnen. Dann kümmerst du dich um das bestellen oder abholen und sie sollen es nur zahlen.

Es ist schön, dass du dich so kümmerst und Gedanken machst. Und es ist gut, dass du die Verantwortung übernimmst. Wenn keiner dir dabei hilft, müsst du allein nach ihnen schauen. Am besten sorgst du davor, dass immer alles gemacht ist bevor du gehst und kümmerst dich direkt um sie wenn du wieder kommst.

Das ist natürlich schade, aber besser einer kümmert sich richtig als garkeiner.

Antwort
von eggenberg1, 20

mir standen ja beinahe  die tränen in den augen, al s ich  deine frage gelesen habe--   daniel   du mußt einfach mehr  druck machen   bei  deinen eltern -- entweder sie   bauen endlich einen großen auslauf  oder   die tiere  müssen weiter  vermittelt werden..

es ist nämlich   nicht damit getan, dass sie auf  dem schoß sitzen  und gestreichelt werden- kaninche sind KEINE  streicheltiere sondern man beobachtet sie  in  der  gruppe--

nun würde es schwierig werden sie mit andern kaninchen neu zu vergesellschaften -- darum fände  ich es  gut  -- auch weil sie wohl  schon älter sind-- wenn deine eltern endlich mal in die pötte kämen  und was neues bauen würden-

ich dneke in der wohung müßten sie  sowieso weiterhin  wohnen ,oder  ginge  auch ein  draussenstall bei euch ?  das  wäre dann im nächsten jahr möglich , weil es jetzt zu kalt wäre, weil sie kein  winterfell entwickeln konnten. 

wünsche dir doch  einen gemeinsamen bau   zu  weihnachten-- auch dein kleiner bruder  würde  dann daran beteiligt und  würde sicherlich  was  lernen .

aber so ein  gehege muß schon was  groß sein--am besten teilt man ein halbes zimmer ab .  ich gucke mal im  netz  wegen so einem eigenbau .


schau mal   mit  deieneltern HIER   an :   da gibt es  anregungen und  vor allem ANLEITUNGEN :


ttps://www.google.de/search?q=kaninchengehege+in+der+wohung+bauen+&ie=utf-8&oe=...


Kommentar von Voltiment555 ,

Danke für die Antwort :) Bei uns ist es draußen kein Problem. Wir haben einen riesigen Garten und können bestimmt viel Platz davon nutzen :)

Kommentar von eggenberg1 ,

dann steht   einem aussen gehege  ja eigentlich nichts im wege-- aber  es ist aufwendig , denn kaninchen buddeln draussen ,also müßte  der untergrund  so beschaffen werden , dass sie sich nicht   durchbuddlen könneten , also  tief   draht in die  erde  einlassen . auch  käme  eine aussenhaltung  ers tim nächten jahe ab frühjahr in frage , weil  die tiere  durch die wohungshaltung ja kein winterfell entwickeln konnten. 

sowas gemeinsam draussen zu bauen macht  sicherlich auch spass als  gemeinschaftsarbeit   einer  familie. ich dneke  du allein wärt  damit überfordert,aber  ihr habtz ja auchnoch einen papa und einen mama,lach !

Kommentar von eggenberg1 ,

https://www.google.de/search?q=kaninchen++au%C3%9Fengeheger++anlegen+!&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=OyUwWOPZD-al8wem65TgBg

da  lest euch mal gemeinsam  durch   --aber  bitte  NICHT  so ein fertigteil kaufen , denn mit der zeit  hat  auch keiner mehr lust,  dieses immer umzusetzen und dann habt ihr das gleich problem wie in der wohung. und dran denken--  die  tiere brauchen wenn sie  im winter  draussen bleiben sollen   eine  gut  abgesicherte  hütte  ,die  gut isoliert ist und  vor mader- und fuchsbesuchen   abhält !! also  hoch  bauen !! auch  muß  draht als dach d vorhanden sein ,denn raubvögel holen sich auch gern mal ein  kaninchen  !

Antwort
von Strolchi2014, 32

Dann schnapp sie dir und gebe sie an Leute die sich wenigstens um sie kümmern. Oder mache es zu deiner Aufgabe.

 

Antwort
von jennaxvalentino, 31

Och herm so wie du das erzählst musst du ja eine nicht so nette Familie habe ... keine Unterstützung. Du klingst so traurig...weißt du wenn niemand auf dich hört, frag dich doch erstmal rum von deinen Freunden wer vielleicht welche haben möchte dann kannst du in deren Nähe sein und vielleicht gehen die ja besser mit denen um :)! Oder du machst es einfach egal was deine blöden Eltern sagen !! Die haben ja anscheinend keine Ahnung wie man mit Tieren umgeht !
Mach einfach was du denkst richtig ist für die Tiere, dafür brauchst du keine 18 sein!❤️

Antwort
von MarkusPK, 25

Zwei Möglichkeiten:

1.: Den Gehegebau selbst übernehmen. Vielleicht kann dir dabei auch ein Freund helfen. Schau mal in meiner zuletzt gegebenem Antwort, da habe ich etwas zum Gehegebau geschrieben. Im Internet findest du auch einige gute Bauanleitungen. Schlage deinen Eltern vor, dass du das übernimmst, sag ihnen nach der Planung, was genau du vorhast, und leg los.

2. (auch für den Fall, dass sie sich wieder querstellen): die Tiere heimlich aus ihrem Elend befreien und sie in bessere Hände abgeben. Besorge dir in der Schlachterei etwas Schweineblut und Schütte es in den Käfig, lass dann einfach die Käfigtür auf und behaupte, einer deiner Brüder habe sie wohl offen gelassen und ein Marder hätte sie geholt. Das ist zwar etwas hinterhältig, aber moralisch und aus tierfreundlicher Sicht absolut richtig. Auch wenn deine Brüder dafür Ärger bekommen, lernen sie daraus eine längst überfällige Lektion.

Kommentar von Voltiment555 ,

Ehm ja das zweite ist viel zu übertrieben 😅

Kommentar von MarkusPK ,

Ich gehe mal davon aus, dass Option eins auch bereits erfolgreich ist. :-) Mir fiel der Sche!ß eben einfach ein, weil ich Leuten, die keine Verantwortung für ihre Tiere übernehmen, gerne einen Denkzettel verpasse. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community