Frage von Znirp, 47

Mein Kaninchen frisst/ bewegt sich mal und mal wieder nicht. Was soll ich tun?

Hallo mein Kaninchen frisst seit Freitag nicht mehr richtig und bewegt sich kaum noch. Also am Freitag hat er bis auf getrocknete Kräuter nichts gefressen. Ich habe ihn rausgelassen und er hat sich lediglich unter der Heizung verkrochen und sein Hinterteil komisch herausgedrückt. 

Somit bin ich am Nachmittag zum Tierarzt und er hat nichts feststellen können. Er hat ihm etwas appetitanregendes gespritzt. Gestern hat er schon mehr gefressen (auch sein Frischfutter, welches er am Vortag verschmähte) und sich etwas mehr bewegt. Aber er liegt dennoch zu viel rum im Vergleich zu sonst. Auch heute verhält er sich wie gestern (es ist irgendwie Schubartig mal frisst/ bewegt er sich und mal nicht). 

Zu dem ist er im Dezember 6 Jahre alt geworden und seit einem Monat verfüttere ich zum Frischfutter (Möhre, Gurke, Salat, gelegentl. Apfel) und Heu, verschiedenste Kräuter, Blüten und eine Goji-Beere am Tag. 

War das zu viel des Guten? War das zu viel Kalzium? Oder was kann das sein?

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 28

Hi du,

hmm Trockenkräuter und Blüten sind eben schon sehr konzentriert. Es klingt, als hätte dein Kaninchen Schmerzen.

Hat es Probleme mit den Zähnen? War es aufgegast? Ist irgendetwas in Richtung Durchfall aufgefallen? Hatte er Fieber?

Falls nicht, würde ich sicherheitshalber mal bei einem erfahrenen Tierarzt eine Urinprobe analysieren lassen, auch bezüglich der Calciumkonzentration. Nicht, dass dein Kleiner eine Blasenentzündung hat.

Kommentar von Znirp ,

Also der Tierarzt hat nichts davon festgestellt( keine Aufgasung, die Zähne lasse ich regelmäßig kürzen, fieber hätte er erkennen müssen) und durchfall ist auch nicht vorhanden.
Wie viel Kräuter wären dann in Ordnung ? Ich habe immer eine viertel handvoll pro Tag gegeben.
Das habe ich auch schon überlegt, kann denn eine Blasenentzüdung oder Blasenschlamm/stein schubartig sein ?

Kommentar von Ostereierhase ,

Eine Blasenentzündung kann schubartig kommen. Blasensteine kommen "schubartig", wenn sie etwas verlegen oder sich durch die Harnröhre quetschen. Das löst massive Schmerzen aus.

Wie viele Kräuter zu viel sind, hängt von der Gesamtzusammenstellung ab. Es gibt Futtermittel und Kräuter mit einem sehr hohen Anteil an Calcium, andere sind eher arm. Deswegen kann ich nicht sagen, ob es zu viel oder okay. Ich würde sicherheitshalber deswegen den Urin untersuchen lassen.

Antwort
von Znirp, 24

Also der Tierarzt hat nichts davon festgestellt( keine Aufgasung, die Zähne lasse ich regelmäßig kürzen, fieber hätte er erkennen müssen) und durchfall ist auch nicht vorhanden.

Wie viel Kräuter wären dann in Ordnung ? Ich habe immer eine viertel handvoll pro Tag gegeben.

Das habe ich auch schon überlegt, kann denn eine Blasenentzüdung oder Blasenschlamm/stein schubartig sein ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community