Frage von unicorrn, 115

Kaninchen einschläfern mitgehen?

Hi, heute soll mein Kaninchen eingeschläfert werden. Aber ich weiß nicht ob ich mitkommen soll, da ich glaube ich halte es nicht aus.
Doch ich weiß eben nicht was ich machen soll. Was würdet ihr machen?
Danke im voraus❤️

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihr Tier. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen, 54

Hallo, 

mein Beileid. 

Ich empfehle dir mitzugehen. Das ist hilft dir Abschied zu nehmen. Auch wenn es anfangs schwer ist, hinter her bereut man es. 

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort
von silberwind58, 63

Natürlich ist es für Dein Kaninchen tröstend,wenn Du bis zum Ende bei Ihm bist! Das ist eigentlich nichts schlimmes,es ist ja vielleicht für Dein Kaninchen eine Erlösung. Und Tränen und Trauer gehören dazu! Ich wünsch Dir ganz viel Kraft! Danach bist Du froh,zu wissen,Dein Kaninchen ist jetzt ohne Schmerzen und Du warst bei Ihm!

Antwort
von BellaBoo, 71

Wir waren immer dabei, wenn eines unserer Tiere eingeschläfert werden musste. Wir haben das Tier ja geliebt und wollten auch in den letzten Momenten noch bei ihm sein, ihm das Gefühl geben nicht alleine zu sein. Es ist nicht schön, aber auch nicht schlimm, denn das Tier leidet nicht. Es schläft einfach in deinen Armen ein und du kannst dich von ihm noch verabschieden.

Unsere Kinder waren auch immer dabei. Der Tod gehört zum Leben und sie haben da auch nie Alpträume davon gehabt, im Gegenteil, sie konnten dadurch viel besser damit abschliessen und trauern.

Antwort
von Elken4, 56

Als mein Hund eingeschläfert wurde, wollte ich auch nicht dabei sein, weil ich Angst hatte. Dann bin ich aber doch dabei geblieben und ich bereue es nicht! Geh auf jeden Fall mit!!! Stell dir mal vor, du würdest sterben (nur, damit du dich in die Lage hineinversetzen kannst) und keiner deiner Liebsten wäre anwesend, das ist doch doof! Bleib tapfer, aber unterdrück die Trauer auch nicht, du schaffst das!
LG

Antwort
von monjamoni, 71

Ich würde mitkommen! Sonst nimmst du es dir später übel und denkst "Hätte ich mich doch verabschidet.. TT"

Mein Beideid...

Antwort
von minimuc, 36

Ich hatte Gott sei dank diesen Fall noch nicht, aber habe mir das schon öfter ausgemalt. Ich würde immer mitgehen, da das Kaninchen dich dann zuletzt gesehen hat und dann schön in den Himmel steigen kann. Es ist das letzte, was du für es tun kannst.
Wünsche dir ganz viel Kraft dabei!

LG minimuc

Antwort
von dandy100, 42

Geh mit.

Es ist Dein Tier und Du hast es ja liebgehabt, oder?

Dann lass es jetzt auch nicht allein - das Sterben gehört nun mal zu Leben dazu.

Ich kann sehr gut verstehen, dass Du Angst davor hast, versuche sie zu überwinden - hinterher wird es ein großer Trost für Dich sein, dass Du Dein Tier bis zum Schluss begleitet hast - glaub mir, ich weiß, wovon ich rede

Das sind die Dinge, die uns zu wirklichen Menschen machen - Du wirst es nicht bereuen.


Antwort
von partygirl7, 39

Als meine Haustiere eingeschläfert werden mussten ( 3 stück) Bin ich kein mal mit gegangen!! Ich wusste nämlich das ich weine. Für mich war es besser aber wenn du denkst du hast dann irgendwie Schuldgefühle dann geh mit.

P.S. Mein Beileid ich weiß wie das ist:(

Antwort
von PantherInBlack, 52

Ich war dabei als mein männliches Kaninchen eingeschläfert wurde. Er starb in meinen Armen :( War traurig aber es war "schön" von ihm abschied nehmen zu können. Also geh doch mit... Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community