Frage von EB6081, 255

Kaninchen baut nach Totgeburt SCHON WIEDER ein Nest?

Hallo :)
Ich weiß nicht wirklich wie ich anfangen soll weil es eine ziemliche komische Geschichte ist naja jedenfalls haben wir vor ca. 3-4 Wochen ein zweites Kaninchen (ca. 3 Jahre aber ob ich mich auf die Angabe noch verlassen kann bezweifle ich) geholt damit unser Widder (ca. 3 Jahre) ein Spielkameraden bekommt, die Vorbesitzerin hat uns gesagt das es ein kastrierter Junge ist und auch nachdem ich den Geschlechtsbereich kontrolliert habe aber keine Anzeichen dafür gefunden habe das es ein Junge sein kann hat sie mir trotzdem mehrmals versichert das es ein Junge ist. Naja ohne weiteres habe ich es dabei belassen aber wollte trotzdem nächste Woche zur Geschlechtskontrolle da kam mir aber das vermeintliche "Männchen" zuvor, als ich Mittwochabend nach Hause kam hat sie bereits ein Nest gebaut und lag mit einem toten Baby im Käfig es war aber nur ein Baby, scheinbar kam die kleine schon schwanger zu uns das erklärt dann auch warum die Vorbesitzerin es so eilig hatte sie wegzubekommen. Gestern (also Donnerstag) bin ich vormittags dann mit ihr zum Tierarzt wo sie dann geröntgt wurde, raus kam das sie noch wegen anscheinend zu vieler Flüssigkeit eine große Gebärmutter hat und das soll ich ab heute 10 tagelang mit Marbocyl und Metacam behandeln, sie hat heute noch nichts von beidem bekommen, außerdem hat die Ärztin gesagt das sie keine weiteren Babys im Bauch hat. Eben wollte ich sie und meinen zweiten Kaninchen (die beiden werden getrennt gehalten weil er noch nicht kastriert ist) welches WIRKLICH ein Männchen ist füttern und stellte fest das sie SCHON WIEDER ein Nest gebaut hat (siehe Bild) (Der Käfigeinstreu wurde noch am Mittwochabend gewechselt) jetzt ist meine Frage, wieso baut sie SCHON WIEDER ein Nest wenn sie doch keine Babys mehr im Bauch hat ? Heute Nachmittag werde ich mit der kleinen zum Tierarzt gehen aber trotzdem wollte ich mal nachfragen ob jemanden schonmal sowas Ähnliches passiert ist und was danach noch war ?
Ich danke schonmal in voraus für eure Antworten :)

Antwort
von LiselotteHerz, 173

Gib ihr doch die Medikamente, die wurden ja nicht umsonst verordnet. Metacam ist ein Schmerzmittel in der Tiermedizin, das andere Medikament sagt mir nichts. Du willst doch wohl nicht, dass sie leidet, oder?

Das gibt es bestimmmt auch bei Tieren, dass nach einer Totgeburt immer noch der Mutterinstinkt da ist (Frauen würde man hier psychologisch betreuen, bei Tieren ist das ja nun leider nicht möglich) und sie deshalb ein Nest baut. Lass sie doch einfach.

Ich habe schon mit eigenen Augen in einem Zoo sehen müssen, dass totgeborene Menschenaffen tagelang von der Mutter umher getragen werden. Das lässt man einfach zu. Hier wurde die Totgeburt wahrscheinlich einfach sofort entfernt. Auch Tiere trauern!! und nehmen diesen Verlust durchaus wahr

Lilo


Kommentar von EB6081 ,

Danke für die Antwort :)
Meine Hamsterdame bekommt im Moment wegen einer Gebärmutterentzündung die selben Medikamente, die gebe ich ihr immer nachmittags sobald sie wach wird und so wollte ich es auch bei der kleinen machen, weil es für mich einfacher wäre zur selben Zeit die Medikamente zu verabreichen.

Kommentar von EB6081 ,

Die Totgeburt haben wir nicht sofort rausgenommen, sie lag noch etwas mit ihr im Käfig bis die kleine von ihr abgelassen hatte und wurde anschließend beerdigt.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Dann habt ihr alles richtig gemacht. Traurig, so was!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community