Frage von chagu, 48

Kaninchen - mit welchem Alter vergesellschafften?

Hallo,
Ich habe ein kleines Problem. Also ich hatte 2 Kaninchen. Dann ist eines leider verstorben und weil Kaninchen unter keinen Umständen allein leben sollen, haben wir ein neues Kaninchen geholt.
Nun ist es so, dass das "ältere" Kaninchen (Snoopy) fast zwei Jahre ist und das neue Kaninchen (Alma) fast 10 Wochen. Wir haben uns bewusst dazu entschieden, ein junges Kaninchen zu nehmen, weil Snoopy schon in seinem vorherigen Zuhause viel schlimmes erleben musste. Er war der Rudelführer, aber weil er kastriert wurde, 2 Tage von den anderen getrennt wurde, haben die andere ihn danach nicht mehr akzeptiert und ihn in der Nacht angegriffen und ein Stück seines Ohrs abgerissen. Seitdem (als er schließlich zu uns gekommen ist), ist er super ängstlich. Mit dem Kaninchen, welches vor kurzem gestorben ist, hat er sich sehr gut verstanden, allerdings kannte er sie nur 2 einhalb Monate.
Wir hoffen jetzt, dass dadurch, dass Alma ein junges Kaninchen ist, die Rangordnung von Anfang an klar ist, also dass Snoopy wieder Chef sein kann, dass er und Alma sich viel schneller anfreunden und dass es zu keinen großen Revier- und Rangordnungskämpfen kommen wird. Ich habe auf vielen Seiten gelesen, dass das durchaus funktionieren kann.
Nun aber zu meiner eigentlichen Frage: ich weiß nicht, wann ich anfangen soll, die beiden zu vergesellschaften. Snoopy ist ein Löwchen und wiegt vielleicht 1,8 kg und ist natürlich viel größer als Alma. Sie ist ein Zwergwidder und wegen ihrer 10 Wochen wiegt sie noch um die 300 Gramm. Und weil sie noch so unglaublich viel kleiner ist und noch so eine dünne, zarte Haut hat, habe ich solche Angst, sie zusammenzusetzen. Noch leben sie getrennt, aber ich weiß einfach nicht, wann ich anfangen soll mit der Vergesellschaftung. Wie lange soll ich warten? Ich habe halt solche Angst, dass etwas schlimmes passiert, weil sie so klein ist und sich noch nicht so gut wehren kann, wenn es zum Kampf kommen sollte.
Ich bitte euch um schnelle Hilfe! Danke schon mal im Voraus!:)

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 17

Hallo, 

wenn euer Snoopy im vorn herein dominant zu sein scheint und ihr noch keine bzw. nicht so viel Erfahrung mit einer Kaninchenvergesellschaftung hat, dann rate ich euch zu warten bis die Kleine 4 Monate alt ist. Das heißt 6 Wochen Einzelhaltung für beide. Ansonsten geht der Altersunterschied noch. 

Später allerdings nicht mehr. Ihr könnte ja nicht immer ein Jungkaninchen dazu gesellen. Irgendwann wird euer Snoopy älter sein und von einem jungen Kaninchen gestresst werden. Umgekehrt langweilt sich ein Jungtier mit einem älteren Kaninchen. Gibt natürlich auch Ausnahmen. Dazu muss man seine Tiere später dann einschätzen können. Ich habe z.B einen knapp 6-jährigen Rammler, der vom Verhalten her wie ein Jungkaninchen ist, die Senioren nervt und dementsprechend immer eine jüngere Partnerin bekommt. Ist aber nicht die Regel. 

Es reicht wenn ihr im Tierheim oder in einer Pflegestelle nach einem unterwürfigeren Kaninchen sucht. Ich denke jedoch das die Vorbesitzer die Kaninchen nach der Kastration einfach falsch vergesellschaftet haben und die anderen ihn damals als Eindringling sahen. 

Weißt du dann wie man richtig vergesellschaftet? 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von chagu ,

Okay, danke.
Ja, wir hätten auch kein Jungtier geholt, wenn Snoopy schon 3 oder 4 oder älter gewesen wäre. Da haben wir schon drauf geachtet. :)

Also mit Snoopy und Tira (dem verstorbenen Kaninchen) haben wir es so gemacht, dass wir ihn im Einzelgehege zu ihr gestellt haben, damit sie schon mal ihre Gerüche kennenlernen etc. Das wurde uns so geraten. Das hat such gut funktioniert. Anschließend, nach ein paar Tagen haben wir sie in der Küche vergesellschaftet. Da wurde ein bisschen gerangelt, aber es ging später gut und die beiden haben sich gut verstanden. Dort war halt das Mädchen die Dominante und Snoopy  hat sich unterworfen.

Jetzt wollten wir es genauso machen und momentan steht Alma schon bei Snoopy, damit sie auch schon mal die Gerüche etc. kennenlernen. Nur weiß ich halt nicht, wann ich die Vergesellschaftung in der Küche starte. Also soll ich nun noch 6 Wochen warten?
Liebe Grüße:-)

Kommentar von VanyVeggie ,

Ist eigentlich keine so gute Idee das zu machen. Kaninchen vergesellschaftet man auf neutralen Boden, wo sie 6m² Platz haben und alles mit mehreren Verstecksmöglichkeiten (mit jeweils zwei Ein - und Ausgängen) und mehreren Futterstellen her gerichtet ist. Die Kaninchen dürfen dann nicht mehr getrennt werden. 

So wie ihr es macht stauen sich bei den meisten Kaninchen Aggressionen an und lass das dann auf bei einem Aufeinandertreffen an sich aus. Das kann bös enden. Gibt natürlich Einzelfälle, wie bei euch, wo das geklappt hat. Wenn man allerdings sicher gehen mag und es richtig machen möchte, dann führt man sie auf neutralen Boden zusammen. 

Erst in 6 Wochen, ja. Vorher ist die Haut zu dünn und kann ganz leicht aufreissen und die Kleine weiß sich nicht zu wehren. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community