Frage von BATMAN987345, 96

Kampfsportergänzung zu Krav Maga?

Ich betreibe Krav Maga, würde jedoch gerne noch einen zweiten Kampfsport als Ergänzung anfangen. Nun bin ich mir nicht sicher, was gut wäre. In meinem engeren Wahlkreis sind Muay Thai, MMA und Boxen. Nun dachte ich, ich frage einfach mal die Community, vielleicht findet sich ja noch etwas weitaus besseres :).

Antwort
von Goolash, 44

Aus welchem Grund?

Ich persönlich halte nicht allzu viel von Krav Maga, aber es ist auf jeden Fall besser als nichts zu tun und wenn es dir Spaß macht ist es super.
Aber wieso willst du nebenbei Kampfsport trainieren wenn du ein System zur Selbstverteidigung lernst? Das ist kontraproduktiv.

Beim Kampfsport ist der Zweck das sich Messen und der Kampf nach Regelwerk und unter kontrollierten Bedingungen. Bei der SV wirst du darin geschult, unabhängig von Gewichtsklassen, Regeln und sonstigem jemanden kampfunfähig zu machen, der dir Böses will.

Kommentar von BATMAN987345 ,

Das ist mir klar, jedoch ist Krav Maga meiner Meinung nach zu defensiv: Ich lerne zwar die verschiedenen Schlagarten, jedoch werden diese nie wirklich geübt.

Kommentar von Goolash ,

Ach so, verstehe.
In welcher Stadt lebst du?
Ich kann dir die IAW ans Herz legen. Schau mal auf IAW-hq.com ob es was in deiner Nähe gibt

Kommentar von BATMAN987345 ,

Ich werden mal schauen, habe es noch nie gehört :D

Kommentar von BATMAN987345 ,

Cool, nur 5 S-Bahnstationen weiter gibt es eine Akademie :) ich werde mal direkt einen Schnupperkurs machen, vielen Dank

Kommentar von Goolash ,

Freut mich! Viel Spaß!

Antwort
von tactless, 60

Krav Maga ist kein Kampfsport! ;) Mach doch überall mal einen Schnupperkurs wenn du dich nicht entscheiden kannst. 

Kommentar von BATMAN987345 ,

Gute Idee, danke :) dass Krav Maga kein Kampfsport ist weiß ich, jedoch ist dies für mich keine Selbstverteidigung mehr ;)

Kommentar von Shiranam ,

Was ist es denn dann?

Kommentar von BATMAN987345 ,

Kampfsport wäre auch falsch... Vll abschlachten? 😁

Kommentar von Shiranam ,

Blödsinn. Es ist Selbstverteidigung! Beim Krav Maga geht es darum, aus der Situation rauszukommen, notfalls mit Gewalt. Das wird mit viel Senariotraining und einem körperlich recht anstrengendem Training, oft unter Streß, Dunkelheit, Blitzer... trainiert.

Antwort
von Mondmayer, 61

Muay Thai ist eine gute Ergänzung. Boxen ist einfach zu reglementiert, was einen je nach dem schon ziemlich aus dem Konzept bringen kann und MMA bringt auch noch den Bodenkampf ins Spielt, was man auf der Straße in der Selbstverteidigung nicht unbedingt anwenden kann.

Aber ich denke einfach, dass du selbst ausprobieren solltest was zu dir passt und was du machen möchtest.

Antwort
von OnkelSchorsch, 50

Wie lange machst du denn schon Krav Maga?

Kommentar von BATMAN987345 ,

Annähernd 2 Jahre

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Dann stehst du ja noch ganz am Anfang. Ich denke, da solltest du erst mal beim Krav Maga bleiben und das System wirklich erst verstehen. Nach so etwa fünf oder mehr Jahren regelmäßigen Trainings, wenn du dann auch selber als Trainer Kurse leitest, dann wird es interessant, auch mal über den Tellerrand zu schauen. Vorher lenkt das nur ab.

Kommentar von BATMAN987345 ,

Wenn du meinst...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community