Frage von Miriam21, 121

"Kampfhunde" nach niedersachsen bringen verboten?

Also ich wohne gott sei dank in Niedersachsen wo das mit den "Kampfhunden" kein Problem ist. Meine beiden Schwestern haben ohne Probleme Rottweiler und American Stafford bekommen, jetzt will ich mir einen Pitbull kaufen. Allerdings ist es so, dass auch viele Pittis in anderen Bundesländern verkauft werden, ist es verboten einen zb in Berlin zu kaufen und mit nach Niedersachsen zu bringen? Kenne mich damit nicht so aus

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 54

Hi, ich würde mich mal nach der Sachkundeprüfung erkundigen, da lernt man auch die rechtlichen Sachen. Da es bei euch ja keine Rasseliste gibt, wird es beim Kauf wohl nicht ganz so schlimm sein, man darf sich ja auch ein Beagle zB aus Berlin holen. Würde dennoch empfehlen erst im Tierheim zu suchen, auch da findet man leider recht häufig Welpen und wahnsinnig viele Junghunde. Und wenn man mal vorurteilsfrei die Tiere sich mal anschaut wird man schnell feststellen das das auch nur Hunde sind, nicht jeder da ist traumatisiert, da können auch richtige Schätze bei sein, wie Scheidungsopfer oder Allergieopfer. 

Kommentar von Miriam21 ,

wie schon gesagt, ich will keinen aus dem tierheim

Antwort
von Weisefrau, 32

Hallo, bitte denk immer daran Gesetze können sich ändern. 

In Niedersachsen musst du einen Hundeführerschein machen. 

Einen Hund aus Berlin zu holen stellt kein Problem da, allerdings sind Pitbulls da gelistet. Such dir besser ein anderes Bundesland.

Kommentar von Miriam21 ,

den führerschein muss man erst machen wenn der hund ausgewachsen ist

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 58

bitte kaufe deinen hund in Niedersachsen -am besten aus einem tierheim.

in bundeslaendern wo es listenhunde gibt -gelten die auflagen fuer listenhunde, die du erfuellen musst. kaufst du einen hund dort ohne die bedingungen zu erfuellen ist das illegal.

googel bitte "hundeverordnung Niedersachsen" und du weisst bescheid.

Kommentar von Miriam21 ,

Nein auf keinen Fall aus einem Tierheim. Da weiß ich nicht wie der Hund erzogen ist, wie er als baby und vor allem in seiner prägungszeit behandelt wurde. Ich habe keine Lust auf einen Pitbull der aggressiv anderen hunden gegenüberist, da hol ich mir lieber einen Welpen und sozialisiere ihn selber

Kommentar von Saturnknight ,

da hol ich mir lieber einen Welpen und sozialisiere ihn selber

Und wer garantiert dir, daß du dabei keinen Fehler machst?

Die im Tierheim kennen ihre Hunde in der Regel, und die würden mit Sicherheit kein aggressives Tier vermitteln.

Ich hab selbst einen Pitbull von einem Vorbesitzer, der kurz im Tierheim war. Als er mit 1 1/2 Jahren zu mir kam hatte er kaum eine Erziehung, aber mit gutem Training und viel Liebe konnte er das schnell nachholen und wurde zum idealen Familienhund.

Hast du überhaupt die Zeit die ein Welpe benötigt?

Kommentar von Miriam21 ,

Ich mache da keine fehler ^^ und ob ich zeit habe oder nicht geht dich wohl kaum etwas an oder?

Antwort
von AstridMusmann, 62

Verboten ist es nicht aber jeder der sich eines dieser Tiere hält ist verpflichtet dem Tier einen Maulkorb an zu legen wenn er mit dem Tier raus geht, da diese Arten als sehr bissig und gefährlich gelten.

Kommentar von Miriam21 ,

Absoluter mist!! In niedersachsen ist keine maulkorbpflicht also wirklich... Ohja weil der hund ja auch das monster ist ^^

Kommentar von AnnaMaria009 ,

Bitte informiere dich, bevor du solche blödsinnigen Aussagen äußerst! 

Kommentar von inicio ,

alles falsch, was du schreibst!

Kommentar von AstridMusmann ,

Ich habe nur das geschrieben was mir auch vermittelt wurde! Meine Mutter hat selbst einen Hund, zwar nicht von der Sorte aber trotzdem. Ausserdem: 2009 fielen in Hildesheim 2 Rottweiler 2 Mädchen an, 10 und 12 Jahre alt die Kinder, das eine Mädchen starb das andere wird sein Leben lang entstellt bleiben. Die Hundebesitzerin hat nicht mal versucht die Hunde zurück zu rufen, angeblich nur zu ihrem eigenen Schutz. Der Landrat unterzog die Tiere einem Charaktertest, die Tiere fielen durch und wurden eingeschläfert. Danach hat irgendjemand vom Tierschutzverein Hannover den Landrat verklagt wegen Tiermisshandelung. Ich möchte doch mal wissen ob der auch so geredet hätte wenn die Hunde seine Kinder angefallen hätten!

Kommentar von Miriam21 ,

oh 2009 und seitdem fiel nichts mehr vor. Jeder hund kann zubeißen. Dummes argument

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten