Frage von MJMBADT, 64

Kampffisch Weibchen in 240L Aquarium?

Kann ich ein Kampffisch Weibchen mit kurzen Flossen in ein 240L Gesellschafts Becken setzten?

Expertenantwort
von Daniasaurus, Community-Experte für Aquarium, 43

Hallo,

Nein. 

Betta Splendens gehören in strikte Einzelhaltung, zudem ist das Becken viel zu hoch falls es nicht grade eine Maaßanfertigung ist.

Weibchen kann man, wenn man sich sehr gut mit den Tieren auskennt in einer Weiber Wg von min 8 Tieren halten. Dazu muss man unterschwellige Aggressionen frühzeitig erkennen und im Ernstfall für jedes Weibchen ein Separates dauerhaftes Becken zu Verfügung stehen haben. Auch ist nicht jedes Weibchen vergesellschaftungsfähig.

Lg

Antwort
von jww28, 42

Das wäre sehr schade wegen dem Kampfischweibchen. Machen tut sie den anderen nix, wäre aber enorm gestresst von den anderen Fischen so das nicht sehr lange so leben wird :( Stress geht leider sehr aufs Immunsystem der Fische.

Hinzu kommt das Kampfis andere Ansprüche ans Wasser stellen als die anderen Bewohner. Sie brauchen es warm, 26-27 Grad (das wäre deinen Zebras viel viel viel zu warm), sie brauchen keimarmes Wasser was im Gesellschaftsbecken nur schwer erreichbar ist und sie atmen atmosphärische Luft, der Wasserstand sollte nicht zu hoch sein, da die ertrinken können. Dazu kommt noch erschwerend das die keine Strömung mögen. 

Zusammen mit den wuseligen Besatz ist das im Grunde ein Todesurteil für das Kampffischweibchen.

Die Prachtschmerle wird leider auch sehr riesig, 30 cm, nimmt man dazu die Regel das ein Fisch 10% so groß sein darf wie die Kantenlänge merkt man das 240 l für die nicht ausreicht. 

Würde also eher empfehlen für den Betta und der Schmerle ein neues Zuhause zu suchen :) Für die Schmerle ein 450-1.000 L Becken wo schon ne Gruppe drin ist, die leben nämlich sonst in Gruppen. Und für das Weibchen am besten jemanden mit kleinen Becken ca 30- 54 l in Einzelhaltung oder zu Kampffischweibchen-WGs.

Kommentar von MJMBADT ,

die schmerlen sind noch jung also werde ich sie noch eine gewisse zeit behalten. Das weibchen werd ich sofort umsetzten

Kommentar von jww28 ,

Supi :) sofort tot umkippen wird die Schmerle ja nun auch nicht 😉 aber so weiss man selber schon Bescheid und kann sich vielleicht schonmal umhören usw :) in so kleinen Becken leiden sonst auf Dauer am Minderwuchs, da muss man etwas aufpassen :)

Antwort
von Krawallnudel670, 46

Kommt darauf an was da für andere Fische drin sind! Ob Barsche, Karpfen, ..

Kommentar von MJMBADT ,

es sind plattys,prachtschmerlen,antenenwelse und zebrabärblinge

Kommentar von Daniasaurus ,

Du solltest dringend deinen Besatz überarbeiten bevor du an neue Fische denkst. Mal was zur Artgerechten Haltung von Prachtschmerlen :  https://www.aquaristikfreaks.de/fishbase/Chromobotia_macracanthus.html

Kommentar von Juliaii ,

Hallo,

Ich glaube, du hast KEINE Ahnung von KaFis!

Es kommt nicht darauf an was für Fische drinnen sind!

-Bei Barschen vergesellt man auch keine weiteren Arten!

-KaFis hält man ALLEINE im 30l Becken. Sie erhalten schon sau viel Stress nur wegen der Beckengröße! Vergesellschaftung fällt auch bei KaFis aus!

Wäre für den Fragesteller eine große Hilfe, wenn hilfreiche Antworten kommen! -Du kennst dich bestimmt mit Aquaristik aus, aber nich mit KaFis! Sie vertragen auch keine starken Stömungen -was in Gesellschaftsbecken anders wird!

Alleine 60l sind zu viel! 240l wären dann 4 -fach zu viel!

Mlg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community