Frage von LauraHmr, 20

Kammerzeugnis für Bewerbung notwendig?

Leider habe ich im Internet rein gar nichts dazu gefunden. Mir geht es darum, dass mein Kammerzeugnis nicht grade gut benotet ist. Im Gegenzug habe ich ja mein Berufsschulabschlusszeugnis. Ist es notwendig das Kammerzeugnis an eine Bewerbung mit beizufügen?

Antwort
von BarbaraAndree, 10

Wenn du es nicht beifügtst, könnte eine Lücke im Lebenslauf entstehen, die dann hinterfragt wird. Das ist unangenehmer, als wenn du ehrlich das für dich nicht so gute Zeugnis einfach beilegst. Niemand ist perfekt und nicht so gute Noten sagen nichts über die Qualitäten eines Bewerbers aus. Also, stehe dazu.

Antwort
von DerOnkelJ, 13

Beide Zeugnisse gehören zur Bewerbung.

Das Kammerzeugnis ist ja das finale Prüfungszeugnis, das muss auf jeden Fall dazu, egal wie es aussieht. Prüfung bestanden ist das Wichtigste.

Wenn das Kammerzeugnis bescheiden ist kannst du mit dem Berufsschulzeugnis immerhn zeigen, dass du allgemein nicht so "schlecht" bist, das kann man dann evtl als Prüfungsangst gelten lassen.

Antwort
von phuketbungalow, 15

Hi Laura, 

dann hast Du wohl nur die Möglichkeit darauf zu vertrauen das dein nächster Arbeitgeber auf Zeugnisse weniger wert legt, als auf den Eindruck den du bei ihm hinterlässt. Viele werden es gut bewerten das wenn du wirklich arbeiten WILLST und dir eine Chance geben. 
:
ansonsten hättest du wohl nur die Möglichkeit jemanden aufzusuchen der ein bisschen was von Grafik versteht, einen guten Drucker und Zugang zu gutem Papier hat ;) 

Grüsse
PS ... 
Wird schon werden, sobald du ein persönliches Gespräch hast, versuch einen guten Eindruck zu hinterlassen, du schaffst das!!

Antwort
von Novos, 9

Das nicht Anfügen von Zeugnissen weckt immer einen schlechten Anschein und führt unnötig zu Fragereien, denn der Leser will den Grund erfahren und macht sich meist ein negativeres Bild, als die Tatsachen hergeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community