Kameradrohne?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, darf sie nicht. Luft abwehr raketen sind eben eine investition für die zukunft. Kannst ja mit steinen werfen üben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Auch wenn es schon etwas her ist: Fliegt er über eurem Grundstück, darf er das erst ab ca 100 meter....dann darf er euer Grundstück überfliegen. Tiefer ist nur mit eurer Erlaubnis der Überflug gestattet. Filmt er von seiner Seite aus, ist es erst dann entscheidend, wenn er über 2 meter fliegt. Bis 2 meter dürfte er auch mit einem normalen Kamera fotos machen (google hat nur deshalb ein Problem, weil die Kamera in der nähe dieser Grenze ist. Verpflichtet sind sie nicht das zu tun, dafür fehlt das Gerichtsurteil, sie machen es aus Kulanz). Filmt er aus mehr als 2 Metern höhe, ist das ein Eingriff in die Privatsphäre und ist schlicht verboten. Das Problem dabei, siehst du dass er filmt? Wahrscheinlich nicht. Die Beweislast ist somit nur gegeben, wenn du ihn auf frischer Tat ertappst.
Der Vorschlag den ich machen würde: Sprich mit ihm. Sag ihm, dass es dich stört und du dich beobachtet fühlst. Oft sind sich Drohnenpiloten nicht bewusst was sie da tun und wie es für andere erscheint. Vielleicht zeigt er dir sogar seine Fotos und er filmt garnicht euch, sondern den klasse Sonnenuntergang der in eurer Richtung ist. Und wenn er nichts wildes vor hat, wird er dir ab sofort bescheid geben, wenn er fliegt. Sollte er aber auf stur schalten, ab zur Polizei und die Sache erläutern (eventuell mit Kamera ein video der drohne machen, wie sie euch (wahrscheinlich) filmt). Vielleicht können Sie dir weitere Tipps geben, was du tun sollst oder kümmern sich darum.
Was du NICHT tun solltest, das Teil einfach so vom Himmel holen. Das ist Sachbeschädigung. Du musst ihn mindestens drei mal vorwarnen (habe ich gelesen). Sonst musst du ihm nachher noch eine neue Bezahlen. Und mit einem Luftgewehr in einer Ortschaft rumballern ist vielleicht auch nicht so die beste Idee....
Wär auch mal nett zu erfahren was sich so ergeben hat.
PS.: Ich habe selbst einen Multicopter und fliege auch in unserer Ortschaft rum. Ich habe aber mit unseren Nachbarn gesprochen, ihnen das Gerät gezeigt und erklärt was es kann und was man damit machen kann..... wir sind so verblieben, dass ich im Sommer entweder bescheid sage, wenn ich in der Nachbarschaft filmen will. Ich möchte ja auch nicht, dass meine Frau im Garten gefilmt wird. Und sollte jemand was dagegen haben, fliege ich nicht. Es gibt genug Ecken an denen man ohne Probleme fliegen kann. Da muss man nicht mit aller Gewalt einen Nachbarschaftsstreit heraufbeschwören. Aber so Leute gibt es leider auch. Zu wenige Piloten informieren sich vorher was sie dürfen, was nicht nicht und worauf zu achten ist."

Quelle:http://www.gutefrage.net/frage/nachbar-nervt-mit-drohne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imac215
24.07.2016, 12:04

Ps. Diese Frage wurde öfters gestellt

0
Kommentar von KarlWiesemnn
24.07.2016, 14:22

Also wir haben auf sie mit Steinen geworfen aber nicht getroffen der ist da noch ein paar Minuten rumgeflogen und dann ist er abgehauen

0

Ein Wasserstrahl aus einem einfachen Gartenschlauch sollte reichen... und wenn der Pilot dann später seine gefallene Errungenschaft abholen kommt,  kannst du ihn auch noch gehörig "abkühlen..."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher weißt du eigentlich, dass die Drohne filmt und dass sie dann auch dein Grundstück (statt beispielsweise den Sonnenuntergang) filmt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KarlWiesemnn
24.07.2016, 14:23

Wenn er über mein Grundstück fliegt und das ne Kameradrone it sieht er ja ein Bild von mir

0

Nein darf sie bzw. Der sie bedient nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?