Frage von cookie28lover14, 107

Kamera für Nachtfotografie?

Hallo. Ich interessiere mich sehr fürs Fotografieren, bin jedoch totale Anfängerin. Am meisten interessieren mich Landschaften und Bilder in der Nacht. Jetzt meine Frage: welche Kameras könnt ihr empfehlen, damit ich gute und klare Bilder bekomme? Mit welchen Preisklassen kann ich rechnen? Und habt ihr noch irgendwelche Tipps für mich?

Antwort
von Airbus380, 29

Gute und klare Bilder sind in erster Linie eine Sache des Lichts, der exakten Fokussierung und der stabilen Kamerahaltung. Dafuer sind der Fotograf und sein Stativ verantwortlich, niemand sonst. Das Objektiv spielt noch eine prominente Rolle genau so wie die optimale Streulichtblende; aber die Kamera ist nahezu unwichtig.

Trotzdem ein paar Saetze zur Kamera: vorteilhaft ist ein großer Dynamikumfang. Wichtig sind die Moeglichkeiten der langen Belichtungszeiten. 30sec koennen alle, einige aber nur bis zu 2min. Naechtliche Landschaften brauchen aber schonmal 5min. Da waere ein elektrischer Kabelfernausloeser  nicht schlecht. Es gibt auch Kameras ohne diese Anschlussmoeglichkeit! Es geht auch mit InfraRot-Fernausloesern, wenn die Kamera es zulaesst mittels 2xdruecken lange Belichtungszeiten zu realisieren

Bei DSLRs waere eine Spiegelvorausloesung nuetzlich, die bis auf die kleinen Nikon (D3xxx) alle bieten. 

Ein interessantes Detail bietet Olympus: da kann man sehen, wie sich das Bild waehrend der Belichtung entwickelt.

Fuer Sternenbilder ohne die Strichspuren waere eine Pentax interessant, weil die waehrend der Belichtung den Sensor verschieben kann um die Erdrotation auszugleichen. So bleiben die Sterne trotz langer Belichtung punktfoermig.

Antwort
von sinnsah, 10

Wenn du auf Bilder von der Milchstraße verzichten kannst und gegen Strichspuren der Sterne nichts hast, dann tut es jede Einsteiger-Spiegelreflex mit dem Standard-Kit-Objektiv (meist 18-55mm).

Wichtig ist, wie hier schon oft erwähnt, ein vernünftiges Stativ (Bitte kein 15€ Stativ) und ein Fernauslöser.

Die Kameramarke ist letztendlich Wurst.

Antwort
von lovelumina, 37

Sony a 6000 + samyang 12 mm f.2.0(ca. 1200 €
Oder sony a 7r (Vollformatkamera mit 12 megapixel [wenig megapixel sind hier gut])+ anderes möglichst lichtstarkes weitwinkel aber auch vollformat

Antwort
von FoxundFixy, 36

Für ein Foto mit Sternen im Hintergrund brauchst du ein lichtstarkes Objektiv,eine Kamera mit wenig Rauschverhalten bei höheren Isos ,besser eine mit Astrotracerfunktion,damit die Sterne nicht als Lichtspur auftreten ,ein stabiles Stativ und ein Fernauslöser.

Also so einfach knipsen und fertig ,funktioniert bei solchen Bildern nicht.Das sind immer Langzeitbelichtungen.

Preisklasse min 1000€

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Kamera, 56

Hallo cookie28lover14,

was genau möchtest Du denn nachts fotografieren?

Kommentar von cookie28lover14 ,

als ich letztens im wald war, fand ich es wunderschön wie die umrisse von den bäumen aussahen und die sterne dahinter. also eher in so eine richtung :D

Kommentar von judgehotfudge ,

Dann würde ich Dir vorschlagen, erstmal keine allzu teure Kamera zu kaufen, sondern ein "Einstiegsmodell" und ein Stativ. Nachts ist es so dunkel, dass Du die dafür erforderlichen langen Belichtungszeiten mit keinem Objektiv der Welt aus der Hand realisieren kannst.

Antwort
von BurkeUndCo, 65

Die bisher beste Kamera dafür ist die Sony A7S ( bzw. die überarbeitete Version A7S-II).

Allerdings als Profikamera bereits ohne Objektive nicht billig. Und gute Objektive - für Nachtaufnahmen brauchst Du gute Objektive mit hoher Lichtstärke = kleiner Blendenzahl - sind leider auch nicht billig.

Da kommen dann schnell ein paar Tausend Euro zusammen.

Antwort
von mxsrs, 33

Sony a7sII mit beliebigen Zeiss-Weitwinkel. Preislich bei etwa 3000€.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten