Kamera Einstelung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kommt natürlich ganz darauf an, möchtest Du nur die Lampe auf dem Bild haben, oder soll auch was von der Umgebung zu sehen sein? Ein Stativ hast Du hoffentlich, da man bei Dunkelheit ziemlich lange Belichtungszeiten braucht, ist ein Stativ für solche Aufnahmen notwendig. Wie Du ISO, Blende und Belichtungszeit einstellst, kommt natürlich darauf, wie die Lichtsituation ist, welche Kamera und Objektiv Du verwendest und welches Ergebnis Du erreichen möchtest.

Ich hänge mal ein paar Beispielbilder von mir ran. Das erste ist eine Langzeitbelichtung: Brennweite: 16mm (Vollformat), Belichtungszeit: 13 Sekunden, Blende: f/5.6, ISO: 800. Die drei anderen sind HDR Bilder aus mehreren Belichtungen (von über- bis unterbelichtet), die in einem HDR Programm, am PC zusammengefügt wurde (dafür verwende ich das Programm Photomatix Pro 5). Mit einem HDR kann man Helligkeitsunterschiede darstellen, die mit einer Einzelaufnahme so nicht möglich sind (z.B. bei Sonnenuntergängen oder auch bei Nachtaufnahmen mit hellen Lichtquellen). Fotografiert habe ich die Bilder mit der Canon EOS 6D und dem 16-35mm f/2.8L II USM Ultraweitwinkelobjektiv.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MetalMaik
23.11.2016, 23:39

Um Dir da noch genauere Tipps geben zu können, wäre es ganz nützlich, wenn Du uns noch mitteilst welche Kamera und welches Objektiv Du verwendest.

0

MetalMaik hat es ja schon wunderbar erklärt und mit Bildern untermauert.

Ich möchte deine Frage aber wortwörtlich nehmen. Du schreibst, du möchtest im Dunkeln eine Aufnahme der Strassenlaterne machen.

Wenn du die ganze Laterne, also mit Metalständer, aufs Bild bekommen willst, dann helfen dir die Tipps von Maik und üben.

Willst du nur den Glaskörper aufnehmen, dann kannst du ruhig auf ISO100, Blende "normal" auf 4 oder 5.6. Bei der Belichtungszeit musst du etwas testen. Vielleicht 1/100 oder noch weniger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

um das Bildrauschen zu vermeiden, würde ich den ISO-Wert auf 100, maximal 200 setzen. Wenn du schöne Strahlen bei den Lampen haben willst, solltest du die Blende auf ca. f/16 schließen. Belichten würde ich dann so zwischen 15 bis 20 Sekunden.

Du kannst natürlich gerne etwas rumprobieren was die Blendenzahl und die Belichtungszeit angeht.

Hier mal ein Bild - ISO 100, Blende f/1, t 20 sek.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MetalMaik
23.11.2016, 23:34

Durch die geschlossene Blende und die niedrige ISO sieht man dann allerdings nur die hellsten Lichtquellen und kaum etwas von der Umgebung. Wenn zusätzlich noch Sternenhimmel und mehr von der Umgebung zu sehen sein soll, würde ich eine offenere Blende und eine höhere ISO empfehlen (wie hoch man mit der ISO gehen kann kommt natürlich auch auf das Kameramodell und dessen Rauschverhalten an). Was die Strahlen (Blendensterne) angeht kommt es natürlich auch auf das Objektiv an. Bei meinem UWW Objektiv brauche ich die Blende nicht soweit schließen, da gibt es auch schon bei ziemlich weit geöffneter Blende schöne Blendensterne um Lichtquellen (Blende f/5 oder f/5.6 reicht da meistens schon völlig aus).

0

Je nachdem was du nachher am Bild sehen willst. Tipp: probier es einfach aus bis es deiner Vorstellung entspricht, das merkst du dir dann auch.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung